Saint-Benoît-des-Ondes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Benoît-des-Ondes
Lanwezoù
Saint-Benoît-des-Ondes (Frankreich)
Saint-Benoît-des-Ondes
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Saint-Malo
Kanton Dol-de-Bretagne
Gemeindeverband Pays de Saint-Malo
Koordinaten 48° 37′ N, 1° 51′ WKoordinaten: 48° 37′ N, 1° 51′ W
Höhe 2–10 m
Fläche 2,92 km2
Einwohner 1.020 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 349 Einw./km2
Postleitzahl 35114
INSEE-Code
Website http://www.ville-saint-benoit-des-ondes.fr/

Rathaus (Mairie) von Saint-Benoît-des-Ondes

Saint-Benoît-des-Ondes (bretonisch: Lanwezoù) ist eine französische Gemeinde mit 1.020 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne. Saint-Benoît-des-Ondes gehört zum Arrondissement Saint-Malo und zum Kanton Dol-de-Bretagne (bis 2015: Kanton Cancale). Die Einwohner werden Bénedictins genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Benoît-des-Ondes liegt etwa 12 Kilometer ostsüdöstlich von Saint-Malo und etwa 58 Kilometern nordnordwestlich von Rennes an der Atlantikküste bzw. am Golf von Saint-Malo. Durch die Gemeinde fließt der Biez Jean. Umgeben wird Saint-Benoît-des-Ondes von den Nachbargemeinden Saint-Méloir-des-Ondes im Norden und Nordwesten, Hirel im Osten und Südosten, La Fresnais im Süden und Südosten sowie La Gouesnière im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 627 556 547 612 775 799 1.103 1.054
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Benoît, erster Kirchbau aus dem 12. Jahrhundert, heutiger Bau aus dem 16. Jahrhundert, Glockenturm von 1815
  • Kapelle Sainte-Geneviève aus dem 16. Jahrhundert
  • Reste der alten Mühlen
Kirche Saint-Benoît

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Benoît-des-Ondes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien