Trévérien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trévérien
Treverian
Trévérien (Frankreich)
Trévérien
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Saint-Malo
Kanton Combourg
Gemeindeverband Communauté de communes Bretagne Romantique
Koordinaten 48° 22′ N, 1° 56′ WKoordinaten: 48° 22′ N, 1° 56′ W
Höhe 13–68 m
Fläche 12,08 km2
Einwohner 892 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 74 Einw./km2
Postleitzahl 35190
INSEE-Code
Website http://www.treverien.fr/

Trévérien (bretonisch: Treverian) ist eine französische Gemeinde mit 892 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne; sie gehört zum Arrondissement Saint-Malo und zum Kanton Combourg (bis 2015: Kanton Tinténiac). Die Einwohner werden Trévérienais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trévérien liegt etwa 36 Kilometer nordnordwestlich von Rennes. Der Ort liegt am Schifffahrtskanal Canal d’Ille-et-Rance und am Linon. Umgeben wird Trévérien von den Nachbargemeinden Plesder im Norden, Pleugueneuc im Nordosten, Saint-Domineuc im Osten, Trimer im Südosten, Saint-Thual im Süden, Saint-Judoce im Westen sowie Évran im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 137 (heutige D137).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 623 577 520 476 487 524 722 896
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre
  • Mühle von Le Chêne Huby
Kirche Saint-Pierre

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henri Pinault (1904–1987), Missionar in China, Bischof von Chengdu

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trévérien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien