Kanton Dol-de-Bretagne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Dol-de-Bretagne
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Saint-Malo
Hauptort Dol-de-Bretagne
Gründungsdatum 15. Februar 1790
Einwohner 43.787 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte 97 Einw./km²
Fläche 452,48 km²
Gemeinden 31
INSEE-Code 3507

Lage des Kantons Dol-de-Bretagne im
Département Ille-et-Vilaine

Der Kanton Dol-de-Bretagne (bretonisch Kanton Dol) ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Saint-Malo, im Département Ille-et-Vilaine und in der Region Bretagne; sein Hauptort ist Dol-de-Bretagne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand am 15. Februar 1790. Von 1801 bis 2015 gehörten acht Gemeinden zum Kanton Dol-de-Bretagne (bis 1924 Kanton Dol). Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich stieg die Zahl der Gemeinden 2015 auf 31. Zu den bisherigen Gemeinden des alten Kantons Dol-de-Bretagne kamen noch alle 11 Gemeinden des Kantons Pleine-Fougères, alle 9 Gemeinden des Kantons Châteauneuf-d’Ille-et-Vilaine und drei der bisherigen sechs Gemeinden des Kantons Cancale hinzu.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton liegt im Norden des Départements Ille-et-Vilaine.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasst 31 Gemeinden[1]:

Gemeinde  Gallo [2] Bretonisch   Einwohner 
(2016)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Baguer-Morvan Bayér-Morvan Bagar-Morvan 1.699 23,11 35120 35009
Baguer-Pican Bayér-Pican Bagar-Bihan 1.661 15,63 35120 35010
Broualan Beróalan Broualan 376 12,76 35120 35044
Châteauneuf-d’Ille-et-Vilaine Chastèu-Noe Kastell-Noez 1.675 1,38 35430 35070
Cherrueix Chaeruér Kerruer 1.121 12,69 35120 35078
Dol-de-Bretagne Dóu Dol 5.651 15,53 35120 35095
Epiniac Espinyac Sperneg 1.426 23,77 35120 35104
Hirel Hiraèu Hirel 1.380 9,85 35120 35132
La Boussac Labóczac Labouseg 1.162 21,93 35120 35034
La Fresnais La Frèsnàe An Onneg 2.534 14,43 35111 35116
La Ville-ès-Nonais La Vill-èz-Nonaèn Kerlean 1.184 4,34 35430 35358
Le Tronchet Le Tronchèt Ar Granneg 1.154 11,35 35540 35362
Le Vivier-sur-Mer Gwiver 1.045 2,24 35960 35361
Lillemer Lill-Moerr Enez-Veur 353 3,74 35111 35153
Miniac-Morvan Minyac-Morvan Minieg-Morvan 3.902 31,03 35540 35179
Mont-Dol Mont-Dóu Menez-Dol 1.109 26,44 35120 35186
Pleine-Fougères Plaenn-Foujerr Planfili 1.984 31,98 35610 35222
Plerguer Plergér Plergar 2.659 20,19 35540 35224
Roz-Landrieux Roz-Landrioec Roz-Lanrieg 1.339 18,10 35120 35246
Roz-sur-Couesnon Roz-sur-Coénon Roz-an-Arvor 1.011 25,86 35610 35247
Sains Saent Sent 495 10,25 35610 35248
Saint-Benoît-des-Ondes Saent-Beneit Lanwezoù 1.006 2,92 35114 35255
Saint-Broladre - Sant-Brewalaer 1.129 23,81 35120 35259
Saint-Georges-de-Gréhaigne Saent-Jord-de-Gerhaènn Sant-Jord-Grehan 372 12,15 35610 35270
Saint-Guinoux Saent-Gisnó Sant-Gwênoù 1.205 6,37 35430 35279
Saint-Marcan Saent-Marqaen Sant-Marc'han 450 7,68 35120 35291
Saint-Père-Marc-en-Poulet Saent-Pèrr-an-Poulèt Sant-Pêr-Poualed 2.280 19,74 35430 35306
Saint-Suliac Saent-Suliau Sant-Suliav 918 5,46 35430 35314
Sougéal Soujau Sulial 605 14,15 35610 35329
Trans-la-Forêt Trant Treant-Felger 586 14,83 35610 35339
Vieux-Viel Vioez-Viéu Henwiel 316 8,77 35610 35354
Kanton Dol-de-Bretagne Dóu Dol 43.787 452,48 - 3507

Kanton vor 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der alte Kanton Dol-de-Bretagne bestand aus acht Gemeinden auf einer Fläche von 137,51 km². Diese waren: Baguer-Morvan, Baguer-Pican, Cherrueix, Dol-de-Bretagne (Hauptort), Epiniac, Mont-Dol, Roz-Landrieux und Le Vivier-sur-Mer.

Bevölkerungsentwicklung des alten Kantons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
11.923 11.541 11.626 11.825 12.065 12.079 13.118 14.564

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 1. Wahlgang am 22. März 2015 erreichte keines der vier Wahlpaare die absolute Mehrheit. Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Jean-Luc Bourgeaux (UMP/LR)/Agnès Toutant (DVD) gegen Sophie De Prat/Fabien Pedezert (beide FN) mit einem Stimmenanteil von 72,50 % (Wahlbeteiligung:51,79 %).[3]

Seit 1945 hatte der Kanton folgende Abgeordnete im Rat des Départements:

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1945–1976 Yves Estève Républicains sociaux (RS), dann RPF, UNR, Union des démocrates pour la République (UDR)
1976–1987 Jean Hamelin Union des démocrates pour la République (UDR), dann RPR
1988–2001 Michel Esneu RPR
2001–2008 Joseph Gardan DVD, dann UMP
2008–2015 Jean-Luc Bourgeaux UMP
2015– Jean-Luc Bourgeaux
Agnès Toutant
UMP/LR
DVD

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuordnung der Kantone im Département Ille-et-Vilaine, Artikel 8
  2. Gemeinden im Département Ille-et-Vilaine (Memento des Originals vom 31. Januar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geobreizh.bzh
  3. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge