Saint-Cernin (Cantal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Cernin
Sant Sarnin
Wappen von Saint-Cernin
Saint-Cernin (Frankreich)
Saint-Cernin
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Aurillac
Kanton Naucelles
Gemeindeverband Pays de Salers
Koordinaten 45° 4′ N, 2° 25′ OKoordinaten: 45° 4′ N, 2° 25′ O
Höhe 556–985 m
Fläche 46,75 km2
Einwohner 1.073 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km2
Postleitzahl 15310
INSEE-Code
Website http://www.saint-cernin.fr/

Ortskern von Saint-Cernin

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Saint-Cernin (okzitanisch: Sant Sarnin) ist eine französische Gemeinde mit 1.073 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Cantal in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Aurillac und zum Kanton Naucelles.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Cernin liegt etwa 14 Kilometer nordnordwestlich von Aurillac. Umgeben wird Saint-Cernin von den Nachbargemeinden Saint-Cirques-de-Malbert im Norden und Nordwesten, Saint-Chamant im Norden und Nordosten, Saint-Projet-de-Salers im Nordosten, Tournemire im Osten, Marmanhac im Osten und Südosten, Jussac im Süden, Freix-Anglards im Süden und Südwesten sowie Saint-Illide im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 122 (heutige D922).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.677 1.448 1.314 1.245 1.164 1.128 1.068 1.118
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • romanische Kirche
  • Schloss Bournazel mit Mühle
  • Schloss Le Cambon, Monument historique
  • Schloss Ourzeaux
  • Schloss Ragheaud aus dem 15. Jahrhundert, seit 1964 Monument historique
  • Donjon von Marzes

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Cernin (Cantal) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien