Cros-de-Montvert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cros-de-Montvert
Cròs de Montverd
Cros-de-Montvert (Frankreich)
Cros-de-Montvert
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Aurillac
Kanton Saint-Paul-des-Landes
Gemeindeverband Châtaigneraie Cantalienne
Koordinaten 45° 3′ N, 2° 9′ OKoordinaten: 45° 3′ N, 2° 9′ O
Höhe 304–703 m
Fläche 29,28 km2
Einwohner 198 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 15150
INSEE-Code
Website http://www.cros-de-montvert.fr/index.php

Cros-de-Montvert (okzitanisch Cròs de Montverd) ist eine französische Gemeinde mit 198 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Cantal in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Auvergne). Sie gehört zum Arrondissement Aurillac und zum Kantons Saint-Paul-des-Landes (bis 2015 Laroquebrou).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cros-de-Montvert liegt etwa 27 Kilometer nordwestlich von Aurillac im Zentralmassiv, in der Naturlandschaft Châtaigneraie. Umgeben wird Cros-de-Montvert von den Nachbargemeinden Saint-Julien-aux-Bois im Norden, Arnac im Osten, Saint-Santin-Cantalès im Südosten, Rouffiac im Süden und Südwesten sowie Saint-Cirgues-la-Loutre im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 425 370 305 253 261 225 221 213 198
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Sainte-Madeleine
  • Kirche Sainte-Madeleine aus dem 11./12. Jahrhundert
  • Kapelle Saint-Eustache im Ortsteil Maison Rouge
  • Schloss Peynières

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Louis-Antoine de Noailles (1651–1729), Bischof von Cahors (1679/1680) und Châlons (1680–1695), Erzbischof von Paris (ab 1695), Kardinal (seit 1700)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cros-de-Montvert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien