Saint-Pierre-de-Soucy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Pierre-de-Soucy
Saint-Pierre-de-Soucy (Frankreich)
Saint-Pierre-de-Soucy
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Savoie
Arrondissement Chambéry
Kanton Montmélian
Gemeindeverband Cœur de Savoie
Koordinaten 45° 30′ N, 6° 6′ OKoordinaten: 45° 30′ N, 6° 6′ O
Höhe 256–811 m
Fläche 9,09 km2
Einwohner 415 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 73800
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Saint-Pierre-de-Soucy

Saint-Pierre-de-Soucy ist eine französische Gemeinde mit 415 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Savoie in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Chambéry und zum Kanton Montmélian. Die Einwohner werden Myannérains genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Pierre-de-Soucy liegt etwa 15 Kilometer südöstlich von Chambéry und wird umgeben von den Nachbargemeinden Coise-Saint-Jean-Pied-Gauthier im Norden und Nordosten, Villard-d’Héry und La Trinité im Nordosten, Villard-Sallet im Osten, La Croix-de-la-Rochette im Südosten, La Rochette im Süden, Villaroux im Süden und Südwesten, Les Moilettes im Südwesten sowie Sainte-Hélène-du-Lac im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 309 283 242 243 270 323 380 404
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche
  • Burg Combefort aus dem 13. Jahrhundert
Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Pierre-de-Soucy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien