Sandman (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serie
Titel Sandman
Originaltitel The Sandman
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Genre Drama,
Fantasy
Erscheinungsjahre seit 2022
Episoden 10 in 1 Staffel (Liste)
Produktions-
unternehmen
Warner Bros. Television
Produktion Allan Heinberg,
Neil Gaiman,
David S. Goyer
Musik David Buckley
Premiere 5. Aug. 2022 auf Netflix
Deutschsprachige
Premiere
5. Aug. 2022 auf Netflix
Besetzung
Synchronisation

Sandman ist eine Fantasyserie, die auf dem gleichnamigen Graphic Novel von Neil Gaiman basiert. Die Serie wird von Showrunner Allan Heinberg produziert und wurde ab dem 5. August 2022 auf dem Streamingdienst Netflix zum Streaming bereitgestellt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Synchronfassung entstand bei der Interopa Film in Berlin nach den Dialogbüchern von Florian Krüger-Shantin, welcher ebenso die Dialogregie verantwortete.

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Hauptrolle
(Episoden)
Nebenrolle
(Episoden)
Synchronsprecher[1]
Dream / Morpheus Tom Sturridge 1.01– Nicolás Artajo
Der Korinther Boyd Holbrook 1.01–1.03, 1.07–1.10 Marius Clarén
Lucienne Vivienne Acheampong 1.01–1.02, 1.07–1.10 Dana Friedrich
Matthew Patton Oswalt (Stimme) 1.03–1.05, 1.07– Axel Malzacher

Nebenbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Nebenrolle
(Episoden)
Synchronsprecher
Ethel Cripps Niamh Walsh (jung) 1.01–1.03, 1.05 Gabrielle Pietermann
Joely Richardson (alt) Heide Domanowski
Sir Roderick Burgess Charles Dance 1.01 Leon Rainer
Alex Burgess Laurie Kynaston 1.01 Henning Nöhren
Dr. John Hathaway Bill Paterson 1.01 Kaspar Eichel
John Dee / Doctor Destiny David Thewlis 1.02–1.05 Frank Röth
Johanna Constantine Jenna Coleman 1.02–1.03, 1.06 Luisa Wietzorek
Erica Meera Syal 1.03 Karin David
Hettie Clare Higgins 1.03 Sabina Trooger
Luzifer Gwendoline Christie 1.04, 1.10 Angela Wiederhut
Mazikeen Cassie Clare 1.04, 1.10 Melanie Hinze
Desire Mason Alexander Park 1.05–1.07, 1.10 Jasper Domanowski
Despair Donna Preston 1.07 -
Rose Walker Kyo Ra 1.05, 1.07–1.10 Isabella Vinet
Death Kirby Howell-Baptiste 1.06 Yvonne Greitzke
Hob Gadling Ferdinand Kingsley 1.06 Armin Schlagwein
Unity Kinkaid Sandra James-Young 1.07–1.10 Liane Rudolph
Hal Carter John Cameron Mitchell 1.07–1.10 Martin Kautz
Gilbert Stephen Fry 1.07, 1.09–1.10 Jörg Hengstler
Mervyn Pumpkinhead Mark Hamill (Stimme) 1.07, 1.09 Joachim Tennstedt
Martin Tenbones Lenny Henry (Stimme) 1.08, 1.10 Sven Brieger
Barnaby Sam Hazeldine 1.08 Sven Gerhardt

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Regie Drehbuch
1 1 Schlaf der Gerechten Sleep of the Just Mike Barker Neil Gaiman & David S. Goyer & Allan Heinberg
2 2 Gastgeber mit kleinen Fehlern Imperfect Hosts Jamie Childs Allan Heinberg
3 3 Träum einen Traum von mir Dream a Little Dream of Me Jamie Childs Jim Campolongo
4 4 Hoffnung in der Hölle A Hope in Hell Jamie Childs Arnold Guzman
5 5 24 Stunden 24/7 Jamie Childs Ameni Rozsa
6 6 Das Rauschen ihrer Flügel The Sound of Her Wings Mairzee Almas Lauren Bello
7 7 Das Puppenhaus The Doll's House Andrés Baiz Heather Bellson
8 8 Vater, Mutter, Kind ... Playing House Andrés Baiz Alexander Newman-Wise
9 9 Unter Sammlern Collectors Coralie Fargeat Vanessa James Benton
10 10 Verlorene Herzen Lost Hearts Louise Hooper Jay Franklin
Am 5. August 2022 wurden alle zehn Folgen bei Netflix veröffentlicht.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hollywood Reporter berichtete am 30. Juni 2019, dass Netflix elf Folgen für eine erste Staffel der Adaption Graphic Novel Sandman bestellt hat.[2] Die bei Vertigo, einem Imprint von DC Comics, erschienene Vorlage wurde von Neil Gaiman verfasst. Für die Adaption ist Allan Heinberg als Showrunner und Drehbuchautor verantwortlich. Gemeinsam mit Gaiman und David S. Goyer fungiert Heineberg auch als Executive Producer.[3] Anstelle eines 1980er-Settings, kündigte Gaiman 2019 an, dass Serie näher in die Gegenwart spielen wird.[4]

Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Rotten Tomatoes konnte die erste Staffel von Sandman die Zuschauer überzeugen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sandman. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 5. August 2022.
  2. 'Sandman' TV Series From Neil Gaiman, David Goyer — With Huge Price Tag — a Go at Netflix, abgerufen am 20. August 2019.
  3. Netflix Orders ‘The Sandman’ Series Based On Neil Gaiman’s DC Comic – Update, abgerufen am 20. August 2019.
  4. The Sandman TV series for Netflix will have a more modern setting, says Neil Gaiman, abgerufen am 12. Dezember 2019.
  5. The Sandman. Abgerufen am 5. August 2022 (englisch).