Selina Büchel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Selina Büchel (* 26. Juli 1991 in Mosnang, Kanton St. Gallen) ist eine Schweizer Leichtathletin. Ihre Spezialdisziplin ist die 800-Meter-Distanz. Ihre persönliche Bestleistung beträgt 1:57,95 min (Schweizer Rekord).

Büchel ist sechsfache Schweizermeisterin, und vertritt die Schweiz unter anderem bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2014 in Zürich, wo sie das Halbfinale erreichte.

Seline Büchel reiste im Jahr 2014 nach Sopot in Polen zur Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2014. Dort gewann sie ihre Vorlaufserie in einer neuen persönlichen Hallenbestleistung von 2:00,93 min. Im Finallauf überraschte sie auch wieder und wurde in 2:01,06 min Vierte.

Ihre bisherigen grössten Erfolge sind der Gewinn der Goldmedaille bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 2015 in Prag im 800-Meter-Lauf mit einer Zeit von 2:01,95 min. Am 4. Juli 2015 lief sie den Schweizer Rekord mit 1:57,95 min und löste Sandra Gasser als Rekordhalterin ab, die 1987 1:58,90 min lief[1].

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

Aussenwettkämpfe

  • 400 Meter – 54,78 s (2014)
  • 800 Meter – 1:57,95 min (2015, Schweizer Rekord)
  • 1500 Meter – 4:20,69 min (2013)

Halle

  • 400 Meter – 54,93 s (2015)
  • 800 Meter – 2:00,93 min (2014)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Selina Büchel läuft in Paris sensationellen Schweizer Rekord!. In: swiss-athletics.ch vom 4. Juli 2015, (Archiv-Version)