Silberner Bär/Beste Darstellerin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shirley MacLaine (1987)

Der Silberne Bär für die beste Darstellerin honoriert bei den jährlich veranstalteten Filmfestspielen von Berlin die beste schauspielerische Leistung einer Haupt- oder Nebendarstellerin in einem Wettbewerbsfilm (Spielfilm). Die Auszeichnung wurde erstmals bei der sechsten Auflage des Filmfestivals im Jahr 1956 verliehen. Über die Vergabe des Preises stimmt die Wettbewerbsjury ab, die sich meist aus internationalen Filmschaffenden zusammensetzt.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am häufigsten mit dem Darstellerpreis ausgezeichnet wurden US-amerikanische Filmschauspielerinnen (13 Siege), gefolgt von ihren Kolleginnen aus Deutschland (BRD und DDR: 10) Frankreich und Großbritannien (je 7). Bisher zweimal triumphieren konnte nur die US-Amerikanerin Shirley MacLaine (1959 und 1971). 2009 war mit Birgit Minichmayr (Alle anderen) erstmals eine österreichische Schauspielerin erfolgreich.

Jahr Preisträgerin Originaltitel Deutscher Titel
1956 Elsa Martinelli Donatella Donatella – Junge Liebe in Rom
1957 Yvonne Mitchell Woman in a Dressing Gown Die Frau im Morgenrock
1958 Anna Magnani Wild Is the Wind Wild ist der Wind
1959 Shirley MacLaine Ask Any Girl Immer die verflixten Frauen
1960 Juliette Mayniel Kirmes Kirmes
1961 Anna Karina Une femme est une femme Eine Frau ist eine Frau
1962 Rita Gam No Exit Geschlossene Gesellschaft
Viveca Lindfors
1963 Bibi Andersson Älskarinnan Schlafwagenabteil
1964 Sachiko Hidari 彼女と彼 (Kanojo to kare) Sie und Er
にっぽん昆虫記 (Nippon konchuki) Das Insektenweib
1965 Madhur Jaffrey Shakespeare-Wallah nicht bekannt
1966 Lola Albright Lord Love a Duck Mollymauk, der Wunderknabe
1967 Edith Evans The Whisperers Flüsternde Wände
1968a Stéphane Audran Les biches Zwei Freundinnen
1969
1970
Preis nicht vergeben
1971 Shirley MacLaine Desperate Characters Verzweifelte Menschen
Simone Signoret Le chat Die Katze
1972 Elizabeth Taylor Hammersmith Is Out Hammersmith ist raus
1973
1974
Preis nicht vergeben
1975 Kinuyo Tanaka サンダカン八番娼館 望郷 (Sandakan hachiban shokan bohkyo) Sandakan, Haus Nr. 8
1976 Jadwiga Barańska Noce i dnie Nächte und Tage
1977 Lily Tomlin The Late Show Die Katze kennt den Mörder
1978 Gena Rowlands Opening Night Opening Night
1979 Hanna Schygulla Die Ehe der Maria Braun Die Ehe der Maria Braun
1980 Renate Krößner Solo Sunny Solo Sunny
1981 Barbara Grabowska Gorączka Fieber
1982 Katrin Saß Bürgschaft für ein Jahr Bürgschaft für ein Jahr
1983 Jewgenia Gluschenko Влюблён по собственному желанию (Wljublen po sobstwennomu shelaniju) Auf eigenen Wunsch verliebt
1984b Inna Tschurikowa Военно-полевой роман (Wojenno-Polewoi roman) Frontromanze
1985 Jo Kennedy Wrong World Wrong World
1985 Marcelia Cartaxo A Hora da Estrela Sternstunde
Charlotte Valandrey Rouge baiser Rote Küsse
1987 Ana Beatriz Nogueira Vera Vera
1988 Holly Hunter Broadcast News Nachrichtenfieber – Broadcast News
1989 Isabelle Adjani Camille Claudel Camille Claudel
1990 Jessica Tandyc Driving Miss Daisy Miss Daisy und ihr Chauffeur
1991 Victoria Abril Amantes Amantes
1992 Maggie Cheung 阮玲玉 (Ruan Lingyu) Center Stage
1993 Michelle Pfeiffer Love Field Love Field – Liebe ohne Grenzen
1994 Crissy Rock Ladybird Ladybird Ladybird, Ladybird
1995 Josephine Siao 女人四十 (Nu ren si shi) Sommerschnee
1996 Anouk Grinberg Mon homme Mein Mann – Für deine Liebe mach ich alles
1997 Juliette Binoche The English Patient Der englische Patient
1998 Fernanda Montenegro Central do Brasil Central Station
1999 Juliane Köhler Aimée & Jaguar Aimée & Jaguar
Maria Schrader
2000 Bibiana Beglau Die Stille nach dem Schuss Die Stille nach dem Schuss
Nadja Uhl
2001 Kerry Fox Intimacy Intimacy
2002 Halle Berry Monster’s Ball Monster’s Ball
2003 Nicole Kidman The Hours The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit
Julianne Moore
Meryl Streep
2004 Catalina Sandino Moreno Maria Full of Grace Maria voll der Gnade
Charlize Theron Monster Monster
2005 Julia Jentsch Sophie Scholl – Die letzten Tage Sophie Scholl – Die letzten Tage
2006 Sandra Hüller Requiem Requiem
2007 Nina Hoss Yella Yella
2008 Sally Hawkins Happy-Go-Lucky Happy-Go-Lucky
2009 Birgit Minichmayr Alle Anderen Alle anderen
2010 Shinobu Terajima キャタピラー (Caterpillar) Caterpillar
2011d Sareh Bayat جدایی نادر از سیمین (Jodaeiye Nader az Simin) Nader und Simin – Eine Trennung
Sarina Farhadi
Leila Hatami
Kimia Hosseini
2012 Rachel Mwanza Rebelle nicht bekannt
2013 Paulina García Gloria Gloria
2014 Haru Kuroki 小さいおうち (Chiisai Ouchi) nicht bekannt
2015 Charlotte Rampling 45 Years 45 Years
2016 Trine Dyrholm Kollektivet Die Kommune
2017 Kim Min-hee 밤의 해변에서 혼자 (Bamui Haebyeon-eoseo Honja) On the Beach at Night Alone
a 1968 wurde der Preis für die Beste Darstellerin an Stéphane Audran verliehen, obwohl ihr Film Zwei Freundinnen außerhalb des Wettbewerbs gezeigt wurde.
b 1984 erhielt Monica Vitti für ihre Schauspielleistung in Flirt einen weiteren Silbernen Bären in der Kategorie Herausragende Einzelleistung.
c 1990 wurde Jessica Tandy zusammen mit Morgan Freeman ein Silberner Bär für ihre gemeinsame Schauspielleistung in Miss Daisy und ihr Chauffeur zuteil.
d 2011 wurde das weibliche Schauspielensemble des Films Nader und Simin – Eine Trennung mit dem Darstellerpreis ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]