Wahlkreis Altenburger Land I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 43: Altenburger Land I
Staat Deutschland
Bundesland Thüringen
Region westlicher Teil des LK
Wahlkreisnummer 43
Wahlbeteiligung 49,1 %
Wahldatum 14. September 2014
Wahlkreisabgeordneter
Name Simone Schulze
Partei CDU
Stimmanteil 34,5 %

Der Wahlkreis Altenburger Land I (Wahlkreis 43) ist ein Landtagswahlkreis in Thüringen und umfasst vom Landkreis Altenburger Land die Gemeinden Altkirchen, Dobitschen, Drogen, Göhren, Göllnitz, Gößnitz, Heukewalde, Heyersdorf, Jonaswalde, Kriebitzsch, Löbichau, Lödla, Lucka, Lumpzig, Mehna, Meuselwitz, Monstab, Nöbdenitz, Ponitz, Posterstein, Rositz, Schmölln, Starkenberg, Thonhausen, Vollmershain und Wildenbörten. Ferner umfasst er von der Gemeinde Nobitz jenen Gebietsteil, der bis Ende 2012 die Gemeinde Saara bildete.[1]

Wahl 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landtagswahl in Thüringen 2014 erbrachte folgendes Wahlkreisergebnis:[2]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Simone Schulze CDU 34,5 %
Ute Lukasch Die Linke 27,9 %
Hartmut Schubert SPD 20,6 %
Steffen Kühn Freie Wähler 7,1 %
Anja Neubauer NPD 6,3 %
Paula Loise Piechotta Bündnis 90/Die Grünen 3,6 %
Wahlberechtigte: 41.264 Einwohner
Wahlbeteiligung: 49,1 %

Wahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Landtagswahl in Thüringen 2009 traten folgende Kandidaten an:[3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Fritz Schröter CDU 34,0 %
Michaele Sojka Die Linke 31,7 %
Brita Große SPD 18,4 %
Steffen Plaul FDP 10,0 %
Jenny Claas NPD 5,9 %
Wahlberechtigte: 45.230 Einwohner
Wahlbeteiligung: 53,3 %

Wahl 2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Landtagswahl in Thüringen 2004 traten folgende Kandidaten an:[3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Fritz Schröter CDU 40,1 %
Michaele Sojka PDS 29,7 %
Hartmut Schubert SPD 22,7 %
Karsten Schalla FDP 7,6 %
Wahlberechtigte: 47.342 Einwohner
Wahlbeteiligung: 50,6 %

Wahl 1999[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Landtagswahl in Thüringen 1999 traten folgende Kandidaten an: [3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Fritz Schröter CDU 48,4 %
Sieghardt Rydzewski SPD 19,3 %
Michaele Sojka PDS 25,5 %
Rolf Hermann FDP 6,8 %
Wahlberechtigte: 48.836 Einwohner
Wahlbeteiligung: 55,2 %

Bisherige Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Altenburger Land I waren:

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2014 Simone Schulze CDU 34,5 %
2009 Fritz Schröter CDU 34,0 %
2004 Fritz Schröter CDU 40,1 %
1999 Fritz Schröter CDU 48,4 %
1994 Fritz Schröter CDU 46,9 %

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreiseinteilung zur Landtagswahl 2014
  2. Wahlkreis Altenburger Land I: Endgültiges Ergebnis beim Landeswahlleiter
  3. a b c http://www.wahlen.thueringen.de/wahlseite.asp?aktiv=LW01&startbei=landtagswahlen/LW_wahlergebnisse.asp