World Team Cup 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
World Team Cup 2010
Datum 16.5.2010 – 22.5.2010
Auflage 33
Navigation 2009 ◄ 2010 ► 2011
ATP World Tour
Austragungsort Düsseldorf
DeutschlandDeutschland Deutschland
Turniernummer 615
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung Round Robin, Finale
Preisgeld 750.000 
Finanz. Verpflichtung 1.075.000 
Vorjahressieger (Einzel) Serbien:
SerbienSerbien Janko Tipsarević
SerbienSerbien Viktor Troicki
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Sieger (Einzel) Argentinien:
ArgentinienArgentinien Juan Mónaco
ArgentinienArgentinien Eduardo Schwank
ArgentinienArgentinien Diego Veronelli
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos
Turnierdirektor Dietloff von Arnim
Turnier-Supervisor Carlos Sanches
Stand: 18. Mai 2016

Der ARAG World Team Cup 2010 war ein Tennisturnier, das vom 16. bis 22. Mai 2010 stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2010 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen. In derselben Woche wurden in Nizza die Open de Nice Côte d’Azur gespielt, die genau wie der World Team Cup zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten. Ausrichter war der Düsseldorfer Rochusclub.

Der Vorjahressieger Serbien schied im Turnier 2010 bereits während der Gruppenphase aus. Im Finale bezwang Argentinien die Vereinigten Staaten und sicherte sich zum vierten Mal den Titel des Tennis-Mannschafts-Weltmeisters.

Insgesamt nahmen acht Mannschaften teil. Aus zwei Vierergruppen zogen jeweils die Gruppenersten ins Finale ein und traten gegeneinander an. Bei Punktgleichstand zählte der direkt Vergleich.

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden den Teams die folgenden Preisgelder für das Erreichen der jeweiligen Gruppenplatzierung bzw. Runde ausgezahlt. Zusätzlich zur Teamwertung gab es für die Anzahl an Siegen im Doppel Preisgelder sowie für das Erreichen des Doppels im Finale.

Team
Platzierung Preisgeld
1. Platz 244.000 €
2. Platz 158.000 €
3.–4. Platz 70.000 €
5.–6. Platz 47.000 €
7.–8. Platz 27.000 €
Meiste Doppel-Siege
Platzierung Preisgeld
1. Platz 10.000 €
2. Platz 8.400 €
3. Platz 5.800 €
4. Platz 3.300 €
5. Platz 1.650 €
6. Platz 850 €
Bonus Doppel
Platzierung Preisgeld
Finalist 8.000 €

Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blaue Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ArgentinienArgentinien Argentinien
Juan Mónaco (ATP 27)
Eduardo Schwank (ATP 47)
Diego Veronelli (nicht platziert)
Horacio Zeballos (ATP 52)
FrankreichFrankreich Frankreich
Jérémy Chardy (ATP 44)
Nicolas Mahut (ATP 157)
Paul-Henri Mathieu (ATP 56)
DeutschlandDeutschland Deutschland
Andreas Beck (ATP 81)
Christopher Kas (ATP 33 Doppel)
Philipp Kohlschreiber (ATP 29)
Florian Mayer (ATP 48)
SerbienSerbien Serbien
Filip Krajinović (ATP 209)
Dušan Lajović (ATP 505)
Viktor Troicki (ATP 40)
Nenad Zimonjić (ATP 3 Doppel)

Rote Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AustralienAustralien Australien
Carsten Ball (ATP 119)
Paul Hanley (ATP 15 Doppel)
Lleyton Hewitt (ATP 31)
Peter Luczak (ATP 71)
TschechienTschechien Tschechien
Tomáš Berdych (ATP 16)
Lukáš Dlouhý (ATP 5 Doppel)
Jan Hájek (ATP 86)
SpanienSpanien Spanien
Nicolás Almagro (ATP 18)
Daniel Gimeno Traver (ATP 96)
Marc López (ATP 25 Doppel)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Bob Bryan (ATP 2 Doppel)
Mike Bryan (ATP 2 Doppel)
Robby Ginepri (ATP 98)
John Isner (ATP 19)
Sam Querrey (ATP 22)

Round Robin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blaue Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Team Punkte Matches Sätze
1 ArgentinienArgentinien Argentinien 3-0 6-3 13-10
2 FrankreichFrankreich Frankreich 2-1 5-4 13-9
3 DeutschlandDeutschland Deutschland 1-2 4-5 10-11
4 SerbienSerbien Serbien 0-3 3-6 7-13

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum: 16./17. Mai 2010

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten AustralienAustralien Australien 1 : 2
John Isner Lleyton Hewitt 2:6, 4:6
Sam Querrey Peter Luczak 6:74, 7:63, 6:3
J. Isner / S. Querrey P. Hanley / C. Ball 5:7, 6:4, [10:8]

Datum: 16./17. Mai 2010

TschechienTschechien Tschechien SpanienSpanien Spanien 2 : 1
Tomáš Berdych Nicolás Almagro 6:74, 6:4, 6:3
Jan Hájek Daniel Gimeno Traver 6:2, 6:2
T. Berdych / L. Dlouhý D. Gimeno Traver / M. López 6:74, 6:0, [6:10]

Datum: 18./19. Mai 2010

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten SpanienSpanien Spanien 2 : 1
Robby Ginepri Nicolás Almagro 3:6, 7:5, 6:74
Sam Querrey D. Gimeno Traver 6:3, 6:4
B. Bryan / M. Bryan D. Gimeno Traver / M. López 6:3, 7:5

Datum: 18./19. Mai 2010

TschechienTschechien Tschechien AustralienAustralien Australien 2 : 1
Tomáš Berdych Carsten Ball 6:3, 7:64
Jan Hájek Peter Luczak 6:1, 6:2
L. Dlouhý / J. Hájek C. Ball / P. Luczak 3:6, 7:5, [6:10]

Datum: 20./21. Mai 2010

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten TschechienTschechien Tschechien 2 : 1
John Isner Tomáš Berdych 6:1, 1:6, 6:74
Sam Querrey Jan Hájek 6:3, 7:5
B. Bryan / M. Bryan T. Berdych / L. Dlouhý 7:5, 7:5

Datum: 20./21. Mai 2010

AustralienAustralien Australien SpanienSpanien Spanien 1 : 2
Lleyton Hewitt Nicolás Almagro 1:6, 3:6
Peter Luczak Daniel Gimeno Traver 3:6, 2:6
L. Hewitt / P. Hanley D. Gimeno Traver / M. López 3:6, 6:2, [10:7]

Rote Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Team Punkte Matches Sätze
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3-0 6-3 14-8
2 TschechienTschechien Tschechien 2-1 5-4 11-10
3 SpanienSpanien Spanien 1-2 4-5 10-12
4 AustralienAustralien Australien 0-3 3-6 8-14

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum: 16./17. Mai 2010

FrankreichFrankreich Frankreich DeutschlandDeutschland Deutschland 2 : 1
Jérémy Chardy Philipp Kohlschreiber 6:2, 6:4
Paul-Henri Mathieu Andreas Beck 6:71, 7:64, 4:6
J. Chardy / N. Mahut C. Kas / P. Kohlschreiber 6:3, 3:6, [10:5]

Datum: 16./17. Mai 2010

ArgentinienArgentinien Argentinien SerbienSerbien Serbien 2 : 1
Juan Mónaco Viktor Troicki 1:6, 6:3, 7:63
Horacio Zeballos Filip Krajinović 6:1, 6:4
E. Schwank / H. Zeballos F. Krajinović / N. Zimonjić 1:6, 6:3, [6:10]

Datum: 18./19. Mai 2010

FrankreichFrankreich Frankreich SerbienSerbien Serbien 2 : 1
Jérémy Chardy Viktor Troicki 4:6, 2:6
Paul-Henri Mathieu Dušan Lajović 6:2, 6:3
J. Chardy / N. Mahut V. Troicki / N. Zimonjić 7:64, 6:2

Datum: 18./19. Mai 2010

ArgentinienArgentinien Argentinien DeutschlandDeutschland Deutschland 2 : 1
Horacio Zeballos Philipp Kohlschreiber 3:6, 4:6
Eduardo Schwank Paul-Henri Mathieu 7:63, 2:6, 6:3
H. Zeballos / J. Mónaco C. Kas / P. Kohlschreiber 6:2, 6:3

Datum: 20./21. Mai 2010

ArgentinienArgentinien Argentinien FrankreichFrankreich Frankreich 2 : 1
Juan Mónaco Jérémy Chardy 3:6, 4:6
Eduardo Schwank Paul-Henri Mathieu 3:6, 6:3, 6:2
J. Mónaco / H. Zeballos J. Chardy / N. Mahut 7:5, 3:6, [10:8]

Datum: 20./21. Mai 2010

DeutschlandDeutschland Deutschland SerbienSerbien Serbien 2 : 1
Philipp Kohlschreiber Viktor Troicki 7:61, 6:4
Andreas Beck Filip Krajinović 7:5, 6:4
Andreas Beck / F. Mayer F. Krajinović / N. Zimonjić 3:6, 6:74

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum: ./. Mai 2010

ArgentinienArgentinien Argentinien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2 : 1
Juan Mónaco Sam Querrey 1:6, 6:2, 6:3
Horacio Zeballos Robby Ginepri 6:4, 6:77, 7:5
E. Schwank / D. Veronelli B. Bryan / M. Bryan 1:6, 2:6


Sieger des ARAG World Team Cup 2010
ArgentinienArgentinien
Argentinien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]