Internazionali BNL d’Italia 2010/Herren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Internazionali BNL d’Italia 2010
Logo des Turniers „Internazionali BNL d’Italia 2010“
Datum 24.4.2010 – 2.5.2010
Auflage 67
Navigation 2009 ◄ 2010 ► 2011
ATP World Tour
Austragungsort Rom
ItalienItalien Italien
Turniernummer 416
Kategorie Masters 1000
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 56E/28Q/24D
Preisgeld 2.227.500 
Finanz. Verpflichtung 2.750.000 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien Rafael Nadal
Vorjahressieger (Doppel) KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Sieger (Einzel) SpanienSpanien Rafael Nadal
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Turnierdirektor Sergio Palmieri
Turnier-Supervisor Mark Darby
Carlos Sanches
Letzte direkte Annahme KasachstanKasachstan Jewgeni Koroljow (57)
Stand: 31. Januar 2016

Die Internazionali BNL d’Italia 2010 waren ein Tennisturnier, welches vom 24. April bis 2. Mai 2010 in Rom stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2010 und wurde auf Sandplatz ausgetragen. In der laufenden Saison war es das fünfte von neun Turnieren der Kategorie ATP World Tour Masters 1000.

Titelverteidiger im Einzel war Rafael Nadal. Im gelang auch in diesem Jahr erneut die Titelverteidigung, nachdem er bereits in den Jahren 2005, 2006, 2007 und 2009 das Turnier gewinnen konnte. Im Finale bezwang er seinen Landsmann David Ferrer in zwei Sätzen mit 7:5 und 6:2. Für den Spanier war es bereits der zweite Titel im laufenden Jahr und sein 38. Titel insgesamt in seiner Profi-Karriere. Im Doppel traten Daniel Nestor und Nenad Zimonjić als Titelverteidiger an, verloren jedoch bereits ihr Auftaktspiel, nachdem sie in der ersten Runde ein Freilos erhielten. Das diesjährige Finale bestritten die Brüder Bob und Mike Bryan gegen ihre Landsmänner John Isner und Sam Querrey. Die Bryan-Brüder gewannen das Spiel deutlich mit 6:2 und 6:3 und sicherten sich ihren zweiten Titel bei den Rom Masters (nach 2008). In der laufenden Saison war es für die beiden bereits der vierte Doppel-Titel und ihr 60. gemeinsame Titel auf der ATP Tour.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 56 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 24 Paaren. Die 8 topgesetzten Spieler im Einzel bzw. Paarungen im Doppel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 2.227.500 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 2.750.000 Euro.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 22. bis 23. April 2010 statt. Ausgespielt wurden sieben Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kam ein Lucky Loser.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
AustralienAustralien Peter Luczak SpanienSpanien Marcel Granollers DeutschlandDeutschland Simon Greul
FrankreichFrankreich Michaël Llodra KolumbienKolumbien Santiago Giraldo  
TschechienTschechien Jan Hájek ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela  
ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer    

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Preisgelder für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 1000 434.000 €
Finale 600 203.000 €
Halbfinale 360 103.450 €
Viertelfinale 180 53.000 €
Achtelfinale 90 27.500 €
Zweite Runde 45 14.500 €
Erste Runde 10 7.650 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 25
Qualifikationsrunde 14 1.800 €
Erste Runde 0 900 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 1000 133.500 €
Finale 600 62.440 €
Halbfinale 360 31.300 €
Viertelfinale 180 16.300 €
Achtelfinale 90 8.460 €
Erste Runde 0 4.460 €

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. SchweizSchweiz Roger Federer 2. Runde
02. SerbienSerbien Novak Đoković Viertelfinale
03. SpanienSpanien Rafael Nadal Sieg
04. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray Achtelfinale

05. SchwedenSchweden Robin Söderling Achtelfinale

06. SpanienSpanien Fernando Verdasco Halbfinale

07. FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga Viertelfinale

08. KroatienKroatien Marin Čilić 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. RusslandRussland Michail Juschny 1. Runde

10. TschechienTschechien Tomáš Berdych 2. Runde

11. KroatienKroatien Ivan Ljubičić Achtelfinale

12. SpanienSpanien Juan Carlos Ferrero 1. Runde

13. SpanienSpanien David Ferrer Finale

14. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner 2. Runde

15. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey 1. Runde

16. ArgentinienArgentinien Juan Mónaco 2. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
   LettlandLettland Ernests Gulbis 4 6 4      
3  SpanienSpanien Rafael Nadal 6 3 6  
3  SpanienSpanien Rafael Nadal 7 6  
  13  SpanienSpanien David Ferrer 5 2  
13  SpanienSpanien David Ferrer 7 6  
 
6  SpanienSpanien Fernando Verdasco 5 3    

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  SchweizSchweiz R. Federer 6 1 5  
   Zypern RepublikZypern M. Baghdatis 2 2          LettlandLettland E. Gulbis 2 6 7  
   LettlandLettland E. Gulbis 6 6            LettlandLettland E. Gulbis 6 3 7  
WC  ItalienItalien F. Volandri 6 6         WC  ItalienItalien F. Volandri 2 6 64  
Q  AustralienAustralien P. Luczak 4 3       WC  ItalienItalien F. Volandri 6 6  
   FrankreichFrankreich J. Benneteau 7 3 7        FrankreichFrankreich J. Benneteau 2 0    
15  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 66 6 62          LettlandLettland E. Gulbis 7 6  
11  KroatienKroatien I. Ljubičić 7 61 6          SpanienSpanien F. López 66 1  
   FrankreichFrankreich P.-H. Mathieu 5 7 0     11  KroatienKroatien I. Ljubičić 7 7    
   SpanienSpanien N. Almagro 63 6 6        SpanienSpanien N. Almagro 5 63    
   PolenPolen Ł. Kubot 7 2 3       11  KroatienKroatien I. Ljubičić      
   DeutschlandDeutschland B. Becker 4 3            SpanienSpanien F. López w. o.    
   SpanienSpanien F. López 6 6          SpanienSpanien F. López 2 7 6
  8  KroatienKroatien M. Čilić 6 62 4  
 
Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  3  SpanienSpanien R. Nadal 6 6    
   UruguayUruguay P. Cuevas 7 1 4        DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber 1 3    
   DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber 61 6 6       3  SpanienSpanien R. Nadal 6 6    
   RumänienRumänien V. Hănescu 6 65 6          RumänienRumänien V. Hănescu 3 2    
   DeutschlandDeutschland M. Berrer 2 7 3        RumänienRumänien V. Hănescu 7 6  
   RusslandRussland I. Andrejew 64 5       16  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 64 4    
16  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 7 7         3  SpanienSpanien R. Nadal 6 6  
10  TschechienTschechien T. Berdych 6 6            SchweizSchweiz S. Wawrinka 4 1  
Q  SpanienSpanien M. Granollers 3 3       10  TschechienTschechien T. Berdych 6 3 66  
   OsterreichÖsterreich J. Melzer 1 2          SchweizSchweiz S. Wawrinka 2 6 7  
   SchweizSchweiz S. Wawrinka 6 6            SchweizSchweiz S. Wawrinka 6 6  
WC  ItalienItalien P. Lorenzi 2 6 6       5  SchwedenSchweden R. Söderling 3 2    
   SpanienSpanien A. Montañés 6 4 3     WC  ItalienItalien P. Lorenzi 1 5  
  5  SchwedenSchweden R. Söderling 6 7    
 

Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  7  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 6 6    
   SerbienSerbien V. Troicki 3 6 1        SerbienSerbien V. Troicki 2 3    
SE  NiederlandeNiederlande T. de Bakker 6 1 0r       7  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 6 6    
Q  FrankreichFrankreich M. Llodra 6 3 6       Q  KolumbienKolumbien S. Giraldo 3 4    
   DeutschlandDeutschland A. Beck 2 6 4     Q  FrankreichFrankreich M. Llodra 3 2  
Q  KolumbienKolumbien S. Giraldo 6 6       Q  KolumbienKolumbien S. Giraldo 6 6    
12  SpanienSpanien J. C. Ferrero 0 3         7  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 4 1  
13  SpanienSpanien D. Ferrer 6 6         13  SpanienSpanien D. Ferrer 6 6  
   KasachstanKasachstan J. Koroljow 4 1       13  SpanienSpanien D. Ferrer 7 6    
Q  TschechienTschechien J. Hájek 2 2       WC  ItalienItalien P. Starace 5 2    
WC  ItalienItalien P. Starace 6 6         13  SpanienSpanien D. Ferrer 6 6  
   ItalienItalien A. Seppi 6 6         4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Murray 3 4    
   ItalienItalien F. Fognini 0 3          ItalienItalien A. Seppi 2 4  
  4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Murray 6 6    
 
Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  6  SpanienSpanien F. Verdasco 7 6    
WC  ItalienItalien S. Bolelli 6 6       WC  ItalienItalien S. Bolelli 611 3    
LL  DeutschlandDeutschland S. Greul 4 1         6  SpanienSpanien F. Verdasco 6 7    
   SpanienSpanien G. García-López 6 6            SpanienSpanien G. García-López 4 62    
Q  ArgentinienArgentinien J. I. Chela 2 2          SpanienSpanien G. García-López 6 6  
   AustralienAustralien L. Hewitt 6 4 6        AustralienAustralien L. Hewitt 2 3    
9  RusslandRussland M. Juschny 4 6 3       6  SpanienSpanien F. Verdasco 7 3 6
14  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 4 7 7       2  SerbienSerbien N. Đoković 64 6 4
   ArgentinienArgentinien H. Zeballos 6 65 5     14  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 67 5    
   BrasilienBrasilien T. Bellucci 6 3 6        BrasilienBrasilien T. Bellucci 7 7    
Q  ArgentinienArgentinien L. Mayer 4 6 1          BrasilienBrasilien T. Bellucci 4 4  
   SerbienSerbien J. Tipsarević 4 4         2  SerbienSerbien N. Đoković 6 6    
   FrankreichFrankreich J. Chardy 6 6          FrankreichFrankreich J. Chardy 1 1  
  2  SerbienSerbien N. Đoković 6 6    
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Achtelfinale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Sieg
03. TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
IndienIndien Leander Paes
Viertelfinale
04. IndienIndien Mahesh Bhupathi
Weissrussland 1995Weißrussland Max Mirny
Achtelfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
BelgienBelgien Dick Norman
Achtelfinale

06. SchwedenSchweden Simon Aspelin
AustralienAustralien Paul Hanley
Achtelfinale

07. PolenPolen Łukasz Kubot
OsterreichÖsterreich Oliver Marach
Halbfinale

08. BahamasBahamas Mark Knowles
BrasilienBrasilien Bruno Soares
Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  KanadaKanada D. Nestor
 SerbienSerbien N. Zimonjić
2 64    
   UruguayUruguay P. Cuevas
 ArgentinienArgentinien J. Mónaco
3 7 [10]        UruguayUruguay P. Cuevas
 ArgentinienArgentinien J. Mónaco
6 7    
   FrankreichFrankreich J. Benneteau
 FrankreichFrankreich J. Chardy
6 5 [8]          UruguayUruguay P. Cuevas
 ArgentinienArgentinien J. Mónaco
6 6    
   RusslandRussland I. Andrejew
 RusslandRussland M. Juschny
4 2         WC  ItalienItalien S. Bolelli
 ItalienItalien P. Starace
4 4    
WC  ItalienItalien S. Bolelli
 ItalienItalien P. Starace
6 6       WC  ItalienItalien S. Bolelli
 ItalienItalien P. Starace
6 63 [10]
  8  BahamasBahamas M. Knowles
 BrasilienBrasilien B. Soares
3 7 [3]  
         UruguayUruguay P. Cuevas
 ArgentinienArgentinien J. Mónaco
65 62    
         Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
7 7    
  4  IndienIndien M. Bhupathi
 Weissrussland 1995Weißrussland M. Mirny
2 7 [6]  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
4 6 [10]        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
6 65 [10]  
   FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga
 SchweizSchweiz S. Wawrinka
6 2 [7]          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
6 6  
WC  SchweizSchweiz Y. Allegro
 SchweizSchweiz R. Federer
6 7         WC  SchweizSchweiz Y. Allegro
 SchweizSchweiz R. Federer
4 4    
   SchwedenSchweden J. Brunström
 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen J.-J. Rojer
4 64       WC  SchweizSchweiz Y. Allegro
 SchweizSchweiz R. Federer
4 6 [10]
  6  SchwedenSchweden S. Aspelin
 AustralienAustralien P. Hanley
6 3 [8]  
         Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
2 3  
      2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 6  
  7  PolenPolen Ł. Kubot
 OsterreichÖsterreich O. Marach
6 6    
ALT  SerbienSerbien J. Tipsarević
 SerbienSerbien V. Troicki
6 6       ALT  SerbienSerbien J. Tipsarević
 SerbienSerbien V. Troicki
4 0    
   PolenPolen M. Fyrstenberg
 PolenPolen M. Matkowski
3 3         7  PolenPolen Ł. Kubot
 OsterreichÖsterreich O. Marach
6 6    
   KroatienKroatien I. Ljubičić
 FrankreichFrankreich M. Llodra
6 6         3  TschechienTschechien L. Dlouhý
 IndienIndien L. Paes
3 4    
   OsterreichÖsterreich J. Knowle
 IsraelIsrael A. Ram
4 3          KroatienKroatien I. Ljubičić
 FrankreichFrankreich M. Llodra
     
  3  TschechienTschechien L. Dlouhý
 IndienIndien L. Paes
w. o.    
      7  PolenPolen Ł. Kubot
 OsterreichÖsterreich O. Marach
1 2  
      2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 6    
  5  SudafrikaSüdafrika W. Moodie
 BelgienBelgien D. Norman
1 6 [8]  
   SpanienSpanien F. López
 SpanienSpanien F. Verdasco
2 63          SpanienSpanien N. Almagro
 SpanienSpanien M. Granollers
6 3 [10]  
   SpanienSpanien N. Almagro
 SpanienSpanien M. Granollers
6 7            SpanienSpanien N. Almagro
 SpanienSpanien M. Granollers
3 6 [6]
   AustralienAustralien J. Kerr
 SlowakeiSlowakei F. Polášek
2 3         2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 3 [10]  
   TschechienTschechien F. Čermák
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
6 6          TschechienTschechien F. Čermák
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
4 1  
  2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 6    
 

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]