Ysaline Bonaventure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ysaline Bonaventure Tennisspieler
Ysaline Bonaventure
Ysaline Bonaventure 2015 in Wimbledon
Nation: BelgienBelgien Belgien
Geburtstag: 29. August 1994
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Trainer: Noëlle van Lottum
Preisgeld: 255.001 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 194:131
Karrieretitel: 0 WTA, 10 ITF
Höchste Platzierung: 141 (11. Juli 2016)
Aktuelle Platzierung: 283
Doppel
Karrierebilanz: 113:68
Karrieretitel: 2 WTA, 11 ITF
Höchste Platzierung: 57 (1. Februar 2016)
Aktuelle Platzierung: 261
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
28. August 2017
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Ysaline Bonaventure (* 29. August 1994 in Rocourt) ist eine belgische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bonaventure spielt überwiegend Turniere auf dem ITF Women’s Circuit, auf denen sie bislang zehn Einzel- und elf Doppeltitel gewann.

2012 wurde sie das erste Mal für die belgische Fed-Cup-Mannschaft nominiert; sie gewann bis jetzt alle vier Einzel im Fed Cup, von sieben Doppelpartien konnte sie drei gewinnen.

Mit dem Zweitligisten ETuF Essen ist Bonaventure 2014 in die 1. Bundesliga aufgestiegen.

Bei den French Open stand sie 2015 erstmals im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers; mit ihrer Doppelpartnerin Demi Schuurs aus den Niederlanden erreichte sie dort die zweite Runde. Dies gelang ihr 2016 auch bei den Australian Open, diesmal an der Seite von Raluca Olaru aus Rumänien.

Am 1. Februar 2016 erreichte sie mit Platz 57 ihre Bestmarke in der Doppel-Weltrangliste; ihre beste Position im Einzel ist Platz 141 (Juli 2016).

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 15. Juni 2012 NiederlandeNiederlande Meppel ITF $10.000 Sand DeutschlandDeutschland Julia Kimmelmann 6:2, 6:4
2. 29. Juli 2012 BelgienBelgien Maaseik ITF $10.000 Sand RusslandRussland Natallija Orlowa 6:2, 6:1
3. 11. Mai 2013 SchwedenSchweden Båstad ITF $10.000 Sand SchwedenSchweden Ellen Allgurin 6:1, 6:2
4. 16. Juni 2013 NiederlandeNiederlande Amstelveen ITF $10.000 Sand NiederlandeNiederlande Cindy Burger 6:4, 6:2
5. 29. Juni 2014 SchwedenSchweden Kristinehamn ITF $25.000 Sand RusslandRussland Marina Melnikowa 6:3, 6:3
6. 26. Juli 2015 DeutschlandDeutschland Darmstadt ITF $25.000 Sand SlowenienSlowenien Dalila Jakupović 6:3, 7:64
7. 27. September 2015 MexikoMexiko Monterrey ITF $50.000 Hartplatz ParaguayParaguay Montserrat Gonzalez 6:1, 6:2
8. 21. Februar 2016 DeutschlandDeutschland Altenkirchen ITF $25.000 Teppich (Halle) NiederlandeNiederlande Arantxa Rus 6:3, 6:3
9. 30. April 2017 TurkeiTürkei Antalya ITF $15.000 Sand JapanJapan Yuuki Tanaka 6:4, 6:2
10. 5. November 2017 KanadaKanada Toronto ITF $60.000 Hartplatz (Halle) SchweizSchweiz Patty Schnyder 7:63, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 14. Juni 2012 NiederlandeNiederlande Meppel ITF $10.000 Sand NiederlandeNiederlande Nicolette van Uitert NiederlandeNiederlande Marrit Boonstra
DeutschlandDeutschland Vivian Heisen
6:1, 4:6, [10:7]
2. 30. Juni 2012 NiederlandeNiederlande Breda ITF $10.000 Sand BulgarienBulgarien Isabella Schinikowa DeutschlandDeutschland Carolin Daniels
SchweizSchweiz Xenia Knoll
6:4, 7:65
3. 7. September 2013 DeutschlandDeutschland Berlin ITF $15.000 Sand SchwedenSchweden Cornelia Lister TschechienTschechien Lenka Kunčíková
TschechienTschechien Karolína Stuchlá
6:4, 3:6, [10:5]
4. 9. August 2014 BelgienBelgien Koksijde ITF $25.000 Sand NiederlandeNiederlande Richèl Hogenkamp Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bernarda Pera
NiederlandeNiederlande Demi Schuurs
6:4, 6:4
5. 15. August 2014 BelgienBelgien Westende Middelkerke ITF $25.000 Hartplatz BelgienBelgien Elise Mertens RusslandRussland Marina Melnikowa
RusslandRussland Jewgenija Rodina
6:2, 6:2
6. 25. Oktober 2014 KanadaKanada Saguenay ITF $50.000 Hartplatz (Halle) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nicola Slater KanadaKanada Sonja Molnar
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Caitlin Whoriskey
6:4, 6:4
7. 20. Februar 2015 BrasilienBrasilien Rio de Janeiro WTA International Sand SchwedenSchweden Rebecca Peterson RumänienRumänien Irina-Camelia Begu
ArgentinienArgentinien María Irigoyen
3:0 Aufgabe
8. 6. März 2015 BrasilienBrasilien Curitiba ITF $25.000 Sand SchwedenSchweden Rebecca Peterson SpanienSpanien Beatriz García Vidagany
ArgentinienArgentinien Florencia Molinero
4:6, 6:3, [10:5]
9. 12. April 2015 PolenPolen Katowitz WTA International Hartplatz (Halle) NiederlandeNiederlande Demi Schuurs ItalienItalien Gioia Barbieri
ItalienItalien Karin Knapp
7:5, 4:6, [10:6]
10. 26. September 2015 MexikoMexiko Monterrey ITF $50.000 Hartplatz BelgienBelgien Elise Mertens RusslandRussland Marina Melnikova
LuxemburgLuxemburg Mandy Minella
6:4, 3:6, [11:9]
11. 28. September 2015 MexikoMexiko Victoria ITF $50.000 Hartplatz BelgienBelgien Elise Mertens ArgentinienArgentinien María Irigoyen
TschechienTschechien Barbora Krejčíková
6:4, 4:6, [10:6]
12. 21. Februar 2016 DeutschlandDeutschland Altenkirchen ITF $25.000 Teppich (Halle) SchweizSchweiz Xenia Knoll IsraelIsrael Deniz Khazaniuk
RusslandRussland Maria Marfutina
6:1, 6:4
13. 15. September 2017 GeorgienGeorgien Batumi ITF $25.000 Hartplatz SlowakeiSlowakei Viktória Kužmová GeorgienGeorgien Tatia Mikadze
GeorgienGeorgien Sofia Shapatava
6:1, 6:3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ysaline Bonaventure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien