Collesano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Collesano
Wappen
Collesano (Italien)
Collesano
Staat: Italien
Region: Sizilien
Provinz: Palermo (PA)
Lokale Bezeichnung: Gulisanu
Koordinaten: 37° 55′ N, 13° 56′ O37.91666666666713.933333333333Koordinaten: 37° 55′ 0″ N, 13° 56′ 0″ O
Fläche: 108 km²
Einwohner: 4.078 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 38 Einw./km²
Postleitzahl: 90016
Vorwahl: 0921
ISTAT-Nummer: 082032
Blick auf Collesano

Collesano ist eine Stadt der Provinz Palermo in der Region Sizilien in Italien mit 4078 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012).

Lage und Daten[Bearbeiten]

Collesano liegt 69 km östlich von Palermo etwa 10 km von der Mittelmeerküste entfernt. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft.

Die Nachbargemeinden sind Campofelice di Roccella, Cerda, Gratteri, Isnello, Lascari, Scillato und Termini Imerese.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort entwickelte sich um ein Normannenkastell herum, das im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Die Stadt Collesano war Lehen der Familie Siracusa, einer alten spanischen Familie, die mit Peter III. von Aragonien nach Sizilien kam. Aufgrund der Erbfolge kam Collesano nach der Heirat von Bernardo Siracusa mit Hilaria Ventimiglia zum Herrschaftsgebiet dieser Familie. Francesco I. Ventimiglia war der erste Graf von Collesano.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Ruinen des Kastells aus dem 12. Jahrhundert
  • Kirche und Kloster Santa Maria di Gesù an der Via Cavour aus dem 17. Jahrhundert
  • Rathaus im ehemaligen Dominikanerkloster aus dem 16. Jahrhundert
  • Marienkirche aus dem 15. Jahrhundert, seitdem mehrfach verändert, mit einem Gemälde der Santa Rosalia von Pietro Novelli
  • Kirche Santa Maria, die älteste Kirche, erbaut im 12. Jahrhundert, umgebaut im 15. Jahrhundert mit einer Marienstatue von Antonello Gagini

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.