Liste von Flugunfällen und Abschüssen von Luftfahrzeugen im Afghanistankrieg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Flugunfälle im Afghanistankrieg)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Liste ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Einige Zwischenfälle (insbesondere zu Beginn des Krieges) benötigen noch Quellenangaben.
Auflistung nach Jahr
2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001

In diesem Artikel werden Abstürze, Abschüsse und ähnliche Zwischenfälle mit Luftfahrzeugen im Krieg in Afghanistan seit 2001 aufgeführt.

Liste[Bearbeiten]

2012[Bearbeiten]

2011[Bearbeiten]

  • USAF Roundel 6. August: Ein CH-47 wurde in der Provinz Wardak mit einer RPG abgeschossen. 38 Soldaten (sieben Afghanen und 31 Amerikaner) wurden getötet.[4]
  • USAF Roundel 25. Juli: Ein CH-47F Chinook wurde in der Nähe des Camp Nangalam in der Provinz Kunar mit RPGs abgeschossen. Zwei Soldaten der Koalition wurden verletzt.[5][6]
  • 7. Juli: Ein NATO-Hubschrauber stürzte in Ostafghanistan ab. Es gab keine Berichte von Verletzten.[7]
  • 24. Juni: Ein NATO-Hubschrauber machte eine Bruchlandung in Helmand.[8]
  • French-roundel 10. Juni: Eine Gazelle Viviane stürzte rund 20 km nördlich von Bagram ab. Als Grund wurde das schlechte Wetter angegeben. Ein Soldat starb, einer wurde schwer verletzt.[10]
  • USAF Roundel 5. Juni: Ein OH-58 Kiowa stürzte im Bezirk Sabari in der Provinz Khost ab. Die Taliban gaben an, den Hubschrauber abgeschossen zu haben. Zwei Soldaten starben.[11][12]
  • 30. Mai: Ein CH-47D Chinook der Australian Army stürzte in der Provinz Zabul 90 km östlich von Tarin Kowt ab. Der Hubschrauber fing Feuer. Eine Person an Bord starb, fünf weitere wurden leicht verletzt.[13]
  • USAF Roundel 26. Mai: Ein AH-64 Apache stürzte in der Provinz Paktika ab. Ein Besatzungsmitglied starb.[14]
  • 24. Mai: Ein NATO-Hubschrauber stürzte im Westen Afghanistans ab. Es gab keine Berichte von Verwundeten.[15]
Ein M88 Recovery Vehicle hebt die abgestürzte Dassault Mirage 2000D.
  • French-roundel 24. Mai: Eine französische Dassault Mirage 2000D stürzte 100 km westlich von Farah ab. Beide Besatzungsmitglieder wurden gerettet.[16]
  • RCAF-Roundel.svg 15. Mai: Ein kanadischer CH-47D Chinook fiel bei der Landung auf die Seite. Vier kanadische Soldaten wurden verletzt. Der Unfall passierte während eines Nachteinsatzes am Horn von Panjwaii.[17][18]
  • Afghan National Army emblem.png 11. Mai : Ein Mi-17 der afghanischen Nationalarmee stürzte in der Provinz Nuristan ab, wobei neun Soldaten verletzt wurden. Absturzursache war die Kollision mit einem Baum.[19]
  • USAF Roundel 2. Mai: Ein MH-60, umgebaut um unbemerkt in feindliches Territorium einzudringen, stürzte in Abbottabad, Pakistan, ab. Der Hubschrauber hatte Truppen der United States Naval Special Warfare Development Group zum Anwesen Osama Bin Ladens geflogen. Der Hubschrauber wurde am Ende der Operation zerstört, um die geheime Ausrüstung zu schützen. Die Überreste des Wracks wurden einige Wochen später von Pakistan an die USA übergeben.[20]
  • USAF Roundel 23. April: Ein OH-58 Kiowa stürzte ab, nachdem er in der Provinz Kapisa ein Kabel berührt hatte. Ein Besatzungsmitglied starb.[21]

2010[Bearbeiten]

  • French-roundel 28. November: Eine Dassault Rafale der französischen Marine stürzte in Pakistan ab. Das Flugzeug operierte vom Flugzeugträger Charles de Gaulle aus, welcher die Operationen der NATO in Afghanistan unterstützte. Der Pilot konnte mit dem Schleudersitz aussteigen und überlebte.[25]
  • French-roundel 3. November: Eine französische Gazelle Viviane stürzte in der Provinz Nijrab ab. Beide Piloten blieben unverletzt.[26]
  • USAF Roundel 21. September: Ein UH-60 Blackhawk stürzte in der Provinz Zabul ab, wobei neun Soldaten starben.[27][28][29]
  • August 19: Acht Soldaten der NATO wurden verletzt, als ihr Hubschrauber im Süden Afghanistans abstürzte.[30]
  • RAF Roundel 10. August: Ein britischer CH-47D Chinook stürzte in der Provinz Helmand ab. Daud Ahmadi, der Pressesprecher der Provinz, kommentierte den Absturz wie folgt: "Der Hubschrauber stürzte aufgrund von technischen Problemen im Bezirk Gereshk um 04:00 Uhr Ortszeit ab, wobei ein Soldat verletzt wurde“. Laut der NATO wurde alle vier Personen an Bord „gesund und munter“ gerettet.[31][32]
  • RCAF-Roundel.svg 5. August: Ein kanadischer CH-47D Chinook wurde in der Provinz Kandahar abgeschossen. Das Wrack brannte aus. Es wurden acht Soldaten verwundet.[33]
  • USAF Roundel 31. Juli: Ein US Hubschrauber stürzte in der Provinz Kunar ab.[34]
  • USAF Roundel 26. Juli: Ein CH-47 Chinook stürzte im Gebiet Pul-e-Charkhi ab. Zwei Soldaten der NATO wurden getötet.[35][36]
  • 25. Juni: Ein ISAF Hubschrauber macht ein Bruchlandung in der Provinz Kunar. Als Grund wurden mechanische Probleme angegeben. Es wurde von keinen Verletzten berichtet.[40]
  • USAF Roundel 21. Juni: Ein UH-60 Blackhawk stürzte im Norden der Provinz Kandahar ab. Dabei wurden drei australische Kommandokräfte und ein US Soldat getötet. Des Weiteren wurden sieben Australier und ein Amerikaner verletzt.[43][44][45]
  • USAF Roundel 9. Juni: Ein Sikorsky HH-60 Pave Hawk wurde in der Provinz Helmand abgeschossen, wobei fünf US Soldaten starben.[46][47][48][49]
  • RAF Roundel 21. Mai: Ein britischer Westland Sea King wurde im Gebiet Nad-e Ali, Provinz Helmand, von einer RPG getroffen und stürzte ab. Keine der fünf Personen an Bord wurden ernsthaft verletzt.[50]
  • USAF Roundel 14. Mai: Ein UH-60 Black Hawk machte eine Bruchlandung in der Provinz Kandahar wobei mehrere Soldaten der afghanischen Armee und der Koalition verwundet wurden. Das Wrack wurde durch ISAF Kräfte zerstört, um zu verhindern, dass es in feindlichen Hände fällt.[51]
  • USAF Roundel 10. Mai: Ein MH-60 Black Hawk musste notlanden, nachdem er in der Provinz Helmand beschossen wurde. Alle Besatzungsmitglieder konnten in die Basis zurückkehren, der Hubschrauber wurde aufgegeben und zerstört.[52]
  • USAF Roundel 9. April : Ein CV-22 Osprey stürzte in der Nähe von Qalat, Provinz Zabul, ab, wobei drei US Soldaten und ein Zivilangestellter der Regierung getötet wurden.[53] Es ist der erste Verlust eines Osprey im Kampfeinsatz.[54]
  • USAF Roundel 31. März: Eine E-2 Hawkeye der US Navy von der USS Dwight D. Eisenhower (CVN-69) stürzte nach einer Mission über Afghanistan ins arabische Meer. Drei Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden, ein Besatzungsmitglied konnte nicht gerettet werden und wurde für tot erklärt.[55]
  • USAF Roundel 28. März: Ein UH-60 Black Hawk stürzte in der Provinz Zabul ab. Insgesamt wurden 14 ISAF Soldaten und afghanische Soldaten verletzt.[56]
  • TAF Roundel 23. März: Ein türkischer UH-60 Black Hawk hatte bei der Landung in Midan Shar, Wardak, technische Probleme. Der Hubschrauber kollidierte mit einem Hügel und kippte auf die Seite.[57]

2009[Bearbeiten]

  • PAF Checkerboard 3. Dezember: Ein polnischer Mil Mi-24 wurde beschädigt, nachdem er auf dem Ghazni Airfield notlandete. Es gab keine schwer Verletzte.[58]
  • USAF Roundel 26. Oktober: Ein MH-47G Chinook stürzte in der Provinz Badghis, aufgrund von schlechten Sichtverhältnissen während des Starts, ab.[59][60] Dabei starben sieben US-Soldaten und drei DEA-Agenten. 14 Afghanen, 11 US-Soldaten und ein DEA-Agent wurden verletzt.[61][62][63]
  • USAF Roundel 17. Oktober: Ein Sikorsky UH-60 stürzte während der Suche nach der seit dem 13. Oktober vermissten C-12 Huron ab. Es gab keine Verletzten.[66]
  • USAF Roundel 13. Oktober: Eine C-12 Huron sürzte in der Provinz Nuristan ab. Die Überrest wurden erst am 19. Oktober gefunden. Die Besatzung, bestehend aus 3 Zivilangestellten, starb.[66][67]
  • Afghan National Army emblem.png 8. Oktober: Eine Antonow An-32 (354) der afghanischen Armee stürzte bei der Landung im Südwesten Afghanistans ab.[68]
  • RAF Roundel 30. August: Eine CH-47 Chinook (ZA673) der RAF macht im Gebiet Sangin in der Provinz Helmand eine Bruchlandung und wurde schwer beschädigt. Die 19 Personen an Bord wurden nicht verletzt.[69]
  • RAF Roundel 20. August: Ein britischer CH-47 Chinook (ZA709) wurde, im Gebiet Sangin der Provinz Helmand, abgeschossen. Die Besatzung überlebte.[71]
  • PAF Checkerboard 6. August: Ein polnischer Mi-24V Hind musste auf dem Weg von Ghazni nach Kabul notlanden, nachdem er beschossen wurde. Es gab keine Verletzten.[72]
  • RAF Roundel 20. Juli: Ein GR4 Tornado der RAF stürzte auf der Kandahar Air Base während des Starts ab. Beide Piloten wurden verletzt.[73]
  • USAF Roundel 18. Juli: Eine F-15E Strike Eagle stürzte in Zentralafghanistan ab. Beide Besatzungsmitglieder starben.[74]
  • RCAF-Roundel.svg 7. Juli: Ein kanadischer CH-146 Griffon stürzte in Zabul ab, wobei drei Soldaten der Koalition getötet wurden.[75]
  • USAF Roundel 22. Mai: Ein AH-64 Apache stürzte in der Nähe der Stadt Tarin Kowt in der Provinz Uruzgan ab. Ein Besatzungsmitglied wurde getötet.[76]
  • RAF Roundel 14. Mai: Ein britischer Harrier GR9 stürzte in Kandahar um 10:30 Ortszeit ab. Der Pilot erlitt vermutlich nur leicht Verletzungen.[77][78]
  • USAF Roundel 17. Januar: Ein CH-47 Chinook stürzte im Osten Afghanistans ab. Der Hubschrauber wurde mit Handfeuerwaffen beschossen. Ein US Soldat starb.[79]
  • Afghan National Army emblem.png 15. Januar: Ein Mi-17 der afghanischen Armee stürzten im Distrikt Adraskan der Provinz Herat ab, wobei 13 Personen starben. Unter ihnen war auch der General Fazaludin Sayar, der Regionalkommandeur für den westlichen Teil Afghanistans. Als Absturzursache wurde von Seiten der Regierung schlechtes Wetter angegeben, wohingegen die Taliban angaben, sie hätten den Hubschrauber abgeschossen.[81]

2008[Bearbeiten]

  • USAF Roundel 27. Oktober: Ein UH-60 Black Hawk wurde in der Provinz Wardak abgeschossen. Es gab keine Toten.[82] Die Taliban behaupteten, den Hubschrauber mit RPGs abgeschossen zu haben. Die zehn Soldaten wurden gerettet.
  • USAF Roundel 2. Juli: Ein UH-60 Black Hawk wurde durch RPGs und Handfeuerwaffen in der Provinz Logar abgeschossen. Es gab keine Verletzten. Das Wrack wurde später zerstört.[85]
  • USAF Roundel 25. Juni: Ein Hubschrauber der Koalition stürzte in der Provinz Kunar ab, wobei 2 Soldaten an Bord leicht verletzt wurden.[86]
  • USAF Roundel 5. Juni: Ein OH-58 Kiowa des 96th Aviation Support Battalion, 101st Combat Aviation Brigade, stürzte am Kandahar Army Airfield während eines Testfluges ab. 2 Soldaten starben.[87]

2007[Bearbeiten]

  • Afghan National Army emblem.png 10. Dezember: Ein Mi-17 der afghanischen Armee stürzte in dichtem Nebel 70 km südwestlich von Kabul ab. Vier Tote.
  • Roundel of the German Air Force border.svg 25. September: Ein CH-53G der Bundeswehr stürzte an der Grenze zwischen der RC-Nord und RC-West während eines MedEvac-Einsatzes ab. Es gab keine Verletzten. Nach zweitägiger Belagerung der Absturzstelle durch die Taliban sprengten norwegische und lettische Kräfte den Hubschrauber.
  • RAF Roundel 25. September: Ein spanischer Eurocopter AS332 SAR Hubschrauber (HD.21-6) kippte beim Versuch, einen afghanischen Polizisten in der Provinz Badghis zu evakuieren, um. Der Hubschrauber wurde aufgegeben.[88]
  • RAF Roundel 23. August: Eine C-130 Hercules der RAF machte in der Nacht eine Bruchlandung. Die C-130 wurde schwer beschädigt und konnte nicht repariert werden. Britische Pioniere zerstörten das Wrack, um zu verhindern, dass es in feindliche Hände fiel. Es gab keine Verluste.[89][90]
  • LV Italian Air Force roundel.svg 21. August: Ein italienischer Bell 212 musste eine Notlandung machen, wobei drei italienische Soldaten verwundet wurden.[91]
  • USAF Roundel 10. August: Ein CH-47 Chinook (83-24123) stieß am Boden der Bagram Air Base mit einem anderen CH-47D (84-24182) zusammen und wurde stark beschädigt. Es gab keine Toten. Der Hubschrauber wurde aufgegeben.[92]
  • USAF Roundel 30. Mai: Ein CH-47 Chinook wurde im Sangin-Tal abgeschossen, wobei fünf Amerikaner, ein Brite und ein Kanadier starben. Als Absturzursache wurde Beschuss aus Handfeuerwaffen und RPGs angegeben, es gab allerdings Berichte, die vom Beschuss mit wärmesuchenden Raketen ausgingen.[93][94][95]

2006[Bearbeiten]

  • RAF Roundel 2. September: Eine britische BAe Nimrod MR.2 stürzte in der Nähe von Kandahar ab. 14 Besatzungsmitglieder starben.
  • KLu Roundel 31. August: Eine niederländische F-16A Block 20 MLU stürzte in der Nähe von Ghazni ab, wobei der Pilot starb.[98]
  • USAF Roundel 2. Juli: Ein AH-64 Apache stürzte außerhalb der Kandahar Air Base ab. Der Pilot (CW3 William Timothy Flanigan) starb. Der Schütze wurde verletzt.[99]
  • USAF Roundel 11. Juni: Ein CH-47 Chinook (91-0497) musste in der Provinz Helmand notlanden. Truppen der Koalition zerstörten den Hubschrauber mit Hilfe eines Luftschlags.[100]
  • RAF Roundel 24. Mai: Eine C-130 Hercules (XV206) der RAF machte eine Bruchlandung als Sie auf einem Feldflugplatz außerhalb der Stadt Lashkar Gar landete. Alle Personen an Bord überlebten. Das Flugzeug brannte aus.
  • USAF Roundel 5. Mai: Ein CH-47 Chinook stürzte in den Bergen im Osten Afghanistans ab, wobei alle 10 US Soldaten an Bord starben.
  • USAF Roundel 28. April: Ein AH-64 Apache stürzte nördlich von Qalat ab. Der Pilot überlebte leicht verletzt, wohingegen der Schütze (1LT Daniel McConnell) seinen rechten Arm verlor.[101]

2005[Bearbeiten]

  • USAF Roundel 4. Dezember: Ein CH-47 Chinook (91-00269) wurde mit Handfeuerwaffen angegriffen, durch diese beschädigt und musste notlanden. Es gab zwei Verwundete. Der Hubschrauber brannte aus.[102]
  • KLu Roundel 31. Oktober: Ein niederländischer CH-47D Chinook (D-104) machte eine Bruchlandung. Es gab einige Verwundete. Der Hubschrauber wurde von niederländischen Kräften zerstört, nachdem diese das Wrack ausgeschlachtet hatten.[103]
  • RAF Roundel 14. Oktober: Ein Harrier GR7A der Royal Air Force wurde in Kandahar am Boden durch einen Raketenangriff zerstört und ein weiterer beschädigt. Es gab keine Verletzten. Der beschädigte Harrier wurde auf dem Flugfeld repariert, der zerstörte wurde noch am selben Abend ersetzt.[105]
  • USAF Roundel 7. Oktober: Ein MH-47E Chinook (BuNo 89-00160) des 160th Special Operations Aviation Regiment wurde durch einen Unfall zerstört. Es gab keine ernsthaften Verletzungen.[106]
  • Afghan National Army emblem.png 10. September: Ein Mi-17 der afghanischen Armee stürzte im Panjshir-Tal nach einer Gedenkfeier anlässlich des vierten Jahrestages der Ermordung des Rebellen-Kommandeurs Ahmad Schah Massoud ab. Zwei Passagiere an Bord des Hubschraubers wurden verletzt.[104][108]
  • RAF Roundel 16. August: 17 spanische Soldaten starben als ihr Cougar AS532 in der Nähe von Herat abstürzte. Ein zweiter spanischer Hubschrauber musste notlanden, wobei 5 weitere Soldaten verwundet wurden. Der Absturz wurde als Unfall deklariert, obwohl Zeugen aussagten, dass sie beschossen wurden.
  • USAF Roundel Juli 29: Ein AH-64 Apache stürzte in nahe der Baghram Airbase ab. Die Besatzung überlebte.
  • KLu Roundel 27. Juli: Ein niederländischer CH-47D Chinook (D-105) stürzte aufgrund eines [Brownout|Brownouts] ab. Es gab keine Verletzten, der Hubschrauber wurde allerdings zerstört.[103]
  • USAF Roundel 28. Juni: Ein CH-47 Chinook wurde in der Provinz Kunar abgeschossen, wobei alle 16 Personen an Bord starben. Laut dem US-Militär wurde der Hubschrauber durch RPGs abgeschossen. Der Hubschrauber war auf dem Weg um Mitglieder des Seal Team 4, während der Operation Red Wing zu retten.[109][110]
  • RAF Roundel 25. Juni: Eine C-130 der RAF fing, nach der Landung in der Nähe von Lashkar Gah in Helmand Feuer. An Bord des Flugzeuges befand sich der neue britische Botschafter für Afghanistan. Es wurden keine Verletzten gemeldet.[111]
  • USAF Roundel 22. Juni: Ein U-2 Aufklärungsflugzeug stürzte auf der Al Dhafra Air Base in den Vereinigten Arabischen Emiraten ab, nachdem es von einer Mission über Afghanistan zurückkam. Der Pilot starb.[112]
  • USAF Roundel 6. April: Ein CH-47 Chinook kam in der Nähe von Ghazni in einen Sandsturm und stürzte ab. 15 US Soldaten sowie 3 Zivilisten starben.

2004[Bearbeiten]

  • USAF Roundel 16. Dezember: Ein OH-58 Kiowa stürzte nördlich von Shindand, in der Provinz Herat, ab. Beide Piloten wurden verletzt.[113]
  • USAF Roundel 20. Oktober: Ein HH-60 Pave Hawk (BuNo N87-26014) stürzte während einer Verletzten-Evakuierung (Med-Evac) ab. Vier Verletzte.
  • KLu Roundel 29. August: Ein Niederländischer AH-64D Apache, Bezeichnung Q-20, stürzte in der Nähe von Kabulab, wobei ein Besatzungsmitglied verletzt wurde.[114]
  • USAF Roundel 12. August: Ein UH-60 Black Hawk stürzte in der Provinz Khost ab, wobei ein Soldat starb und 14 weitere verletzt wurden.
  • USAF Roundel 28. Juni:Die Besatzung eines AH-64D Apache überlebte eine Notlandung nördlich von Qalat mit leichten Verletzungen. Der Hubschrauber fing Feuer und wurde vollständig zerstört.[115]

2003[Bearbeiten]

  • USAF Roundel 23. November: Ein MH-53 Pave Low stürzte ab, kurz nachdem er Bagram verlassen hatte, wobei 4 Besatzungsmitglieder und ein Soldat getötet wurden.[116]
  • USAF Roundel 3. Juni: Ein AH-64 Apache (N 89-0258) stürzte in der Nähe von Urgun in der Provinz Paktika ab. Die Besatzung überlebte.
  • USAF Roundel 23. April: Ein CH-47 Chinook (N 90-0217) macht im Gebiet Spinboldak eine Bruchlandung. Die Besatzung überlebte.
  • USAF Roundel 8. Januar: Ein US Hubschrauber stürzte in Kunar ab, wobei fünf Amerikaner und zwei Afghanen getötet wurden.[120]

2002[Bearbeiten]

  • Roundel of the German Air Force border.svg 21. Dezember: Eine CH-53GS der Bundeswehr stürzte in Kabul ab, wobei 7 Soldaten starben.
  • Royal Danish Air Force Roundel.svg 19. Dezember: Eine F-16A Block 20 MLU rollte rund 500 Meter über die Landebahn in Bagram hinaus in ein Minenfeld. Der dänische Pilot überlebte.[121]
  • USAF Roundel 1. November: Zwei CH-47 Chinook kollidierten in Afghanistan. Einer von beiden stürzte ab, der andere konnte später repariert werden.[117]
  • USAF Roundel 13. August: Ein AH-64 Apache stürzte rund 30 km südlich von Kabul ab. Die Besatzung überlebte.[121]
  • USAF Roundel 13. August: Ein HH-60 Pave Hawk stürzte nach der Evakuierung eines verletzten Zivilisten in Urgan ab, wobei sechs Personen verletzt wurden.[122]
  • USAF Roundel 12. Juni : Eine MC-130H Combat Talon stürzte im Osten Afghanistans ab, wobei drei von zehn Personen an Bord starben.[123]
  • USAF Roundel 4. März: Zwei CH-47 Chinook wurden, während der Operation Anaconda mit Handfeuerwaffen und RPG angegriffen. Zwei SEALs starben, als der erste Hubschrauber ein SEAL-Team absetzte. Der zweite CH-47 wurde bei dem Versuch die Besatzung des anderen Ch-47 zu retten abgeschossen, wobei vier weitere Personen starben.
  • USAF Roundel 13. Februar: Eine MC-130P Shadow stürzte im Osten Afghanistan ab. Es gab keine Verluste.[125]
  • USAF Roundel 20. Januar: Eine CH-53E stürzte 65 km südlich der Bagram Air Base ab. Zwei Marines wurde getötet.[127]
  • USAF Roundel 9. Januar: Eine Lockheed KC-130 stürzte in Pakistan ab, wobei sieben Marines starben. Als Grund wurde menschliches Versagen bei einer Nachtlandung angegeben. [128]

2001[Bearbeiten]

  • USAF Roundel 12. Dezember: Nach einer Mission über Afghanistan stürzte ein B-1 Lancer auf der Rückkehr rund 50 km nördlich von Diego Garcia ab. Die gesamte Besatzung konnte gerettet werden.[129]
  • USAF Roundel 6. Dezember: Ein UH-1N Huey stürzte auf der Kandahar Air Base ab. Zwei Marines wurden leicht verletzt.[130]
  • USAF Roundel 20. November : Ein MH-6J stürzte ab. Es gab vier Verletzte. [131]
  • USAF Roundel 2. November: Ein MH-53 Pave Low stürzte während einer Kommandoaktion im Norden Afghanistans ab. Vier Verwundete. [132]

Zivile Verluste[Bearbeiten]

  • Flag of Azerbaijan.svg 6. Juli 2011: Eine Il-76 wurde zerstört, als es in der Nähe von Bagram in einen Berg flog.[134]
  • Flag of Ghana 12. Oktober 2010: Eine Lockheed L-100 Hercules (geleased von Transafrik, Registrierung 5X-TUC) flog in der Nähe von Kabul in einen Berg. Alle Besatzungsmitglieder (acht Filipinos, ein Inder und ein Kenianer) wurden getötet.[135]
  • Flag of South Africa 4. Juni 2010: Eine Lockheed L-100 Hercules (geleast von Transafrik, Registrierung S9-BAT) wurde bei der Landung in der Sharana AB erheblich beschädigt.[137]
  • KasachstanKasachstan 30. Mai 2010: Ein Mi-8 machte eine Bruchlandung im Bezirk Jaji in der Provinz Paktia. Ein Zivilist am Boden wurde von Trümmern getötet. Drei Besatzungsmitglieder wurden leicht verletzt.[138]
  • Flag of Kyrgyzstan 2. Mai 2010: Ein Mi-8 (EX-40008) stürzte beim Versuch einer Notlandung auf der Forward Operating Base Kalagush, Nuristan, ab. Es gab Verletzte.[139]
  • 25. April 2010: Eine Bell 214 musste in der Provinz Farah aufgrund von technischen Problemen notlanden. Es gab keine Verletzten. Der Hubschrauber wurde aufgegeben.[140]
  • Flag of Turkey 1. März 2010: Ein Airbus A300 der DHL von ACT Airlines geleast, verfehlte bei der Landung die Landebahn der Bagram Airbase. Das Flugzeug wurde aufgegeben.[141]
  • Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate 23. November 2009: Ein Mi-8 stürzte in der Provinz Lugar ab. Drei Ukrainer wurden getötet. Der Hubschrauber gehörte der Air Freight Aviation (UAE).[142]
  • RusslandRussland 19. Juli 2009: Ein Mi-8 stürzte auf der Kandahar Air Base ab, wobei 16 Personen getötet und fünf verletzt wurden. Der Hubschrauber gehörte der Vertikal-T (Russia).[143]
  • Flag of Moldova 14. Juli 2009: Ein Mi-16 wurde abgeschossen, wobei die sechs ukrainischen Besatzungsmitglieder getötet wurden. Der Hubschrauber gehörte der Pectox-Air.[144]
  • KasachstanKasachstan 14. Februar 2008: Eine kasachische Il-76 der Asia Continental Airlines wurde auf dem Kandahar Airport beschädigt.[145]
  • RusslandRussland 3. Dezember 2006: Ein Mi-16, benutzt durch die US-Sicherheitsfirma Dyncorp, stürzte unter dem Verlust der Leben von 8 Russen ab. Der Hubschrauber gehörte der Vertikal-T (Russland).[146]
  • AfghanistanAfghanistan 27. Juli 2006: Ein Mi-8 stürzte auf dem Weg von Khost nach Kabul ab. Alle 16 Passagiere an Bord, unter ihnen auch zwei niederländische Soldaten, starben.[147]
  • Flag of Georgia 11. November 2005: Eine georgische Il-76 der Pakistan Royal Airline stürzte in der Nähe von Khak-e-Shahidan rund 30 km nordwestlich von Kabul ab, als Nahrung für Soldaten der Koalition transportierte. Die gesamte Besatzung (fünf Russen, zwei Ukrainer und ein Pakistani) starben.[149]
  • KasachstanKasachstan 25. April 2005: Eine kasachische Antonow An-12 verfehlte die Landebahn am Flughafen Kabul. Fünf der sechs Besatzungsmitglieder wurden leicht verletzt. Das Flugzeug wurde aufgegeben.[150]
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 27. November 2004: Eine US-amerikanische CASA C-212 , geleast durch das US-Verteidigungsministerium um amerikanische Truppen zu versorgen, stürzte auf dem Berg Baba ab. Alle sechs Besatzungsmitglieder wurden getötet.[152]
  • Flag of Australia 22. Februar 2004: Ein AB-212 stürzte 65 Kilometer südwestlich von Kandahar ab, nachdem er unter Feuer geraten war. Der Pilot Mark Burdorf wurde getötet. Der Hubschrauber gehörte der Pacific Helicopters (Australia).[153]

Verlustzusammenfassung nach Typen[Bearbeiten]

Verluste an Drehflüglern

101 (17 abgeschossen)

Typ # abgeschossen
AB-212 1
AH-1W Supercobra 2
AH-64 Apache 11
UH-60 Black Hawk 16 4
CH-47 Chinook 28 9
CH-53E Super Stallion 1
CH-53G Sea Stallion 2
CH-146 Griffon 1
Cougar AS532 2
Super Puma AS332 1
Eurocopter Tiger 1
HH-60 Pave Hawk 4 1
MH-53 Pave Low 2
MH-6J 1
Mil Mi-17 5
Mil Mi-24 3 1
Merlin MK3 1
OH-58 Kiowa 4 1
Aerospatiale Gazelle 2
Westland Sea King 1 1
CV-22 Osprey 1
UH-1N Huey 3
Unbekannt 8
Verluste an Starrflüglern

23 (ein Abschuss am Boden)

Typ #
F-15 Eagle 1
F-16 Falcon 2
F-18 Hornet 1
Dassault Rafale 1
Mirage 2000 1
C-130 Hercules 5
Antonov An-32 1
C-12 Huron 1
GR-4 Tornado 1
MC-130 Combat Talon/Shadow 2
Nimrod MR.2 1
P-3 Orion 1
U-2 1
E-2 Hawkeye 1
B-1 Lancer 1
Harrier 2/ 1 am Boden abgeschossen

Anmerkungen:

  • Verluste von Drohnen sind nur bruchstückhaft aufgeführt.
  • Die Zusammenfassung bezieht nur die im Artikel genannten Vorfälle mit ein.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nzherald.co.nz
  2. U.S. Marine from East Greenwich dies in helicopter crash in Afghanistan bei nj.com, 1. Januar 2012.
  3. Nato helicopter crash-lands in Afghanistan bei guardian.co.uk, 1. Januar 2012.
  4. Hubschrauber-Abschuss erschüttert US-Militär. In: Spiegel Online. 6. August 2011, abgerufen am 26. Dezember 2014.
  5. Chinook Downed by Taliban RPG fire in Eastern Afghanistan
  6. Wikibase-Eintrag zum Abschuß der CH-47F Chinook bei Camp Nangalem im Aviation Safety Network
  7. [1]
  8. [2]
  9. [3]
  10. French Army Gazelle Viviane
  11. [4]
  12. [5]
  13. [6]
  14. [7]
  15. NATO chopper crashes in western Afghanistan. CNN, 24. Mai 2011, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  16. [8]
  17. [9]
  18. http://ca.news.yahoo.com/photos/canadian-helicopter-sits-side-crashed-landing-panjwaii-district-photo-015240245.html (Version vom 20. Mai 2011 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt
  19. [10]
  20. Marjorie Cohn: The Targeted Assassination of Osama Bin Laden. Abgerufen am 27. Februar 2012.
  21. [11]
  22. [12]
  23. [13]
  24. [14]
  25. [15]
  26. [16]
  27. http://news.yahoo.com/s/ap/20100921/ap_on_re_as/as_afghanistan (Version vom 23. September 2010 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt
  28. Tổn thất của quân đội NATO ở Afghanistan lên cao nhất
  29. [17]
  30. [18]
  31. [19]
  32. [20]
  33. Canadian helicopter goes down near Kandahar. The Globe and Mail, 5. August 2010, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  34. [21]
  35. [http://www.monstersandcritics.com/news/southasia/news/article_1573217.php/Two-NATO-soldiers-killed-in-helicopter-crash-in-Afghan-capital
  36. http://www.timesofmalta.com/articles/view/20100727/world-news/helicopter-crashes-in-kabul]
  37. [22]
  38. L.A. Now. The Los Angeles Times, 26. Juli 2010, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  39. [23]
  40. [24]
  41. RAF Merlin damaged in Afghanistan
  42. CH-53E Super Stallion saves AW101 Merlin
  43. http://www.abc.net.au/news/stories/2010/06/21/2932888.htm
  44. 3 diggers die in Afghan chopper crash. In: ABC News. 21. Juni 2010, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  45. 3 Aussie soldiers killed in Afghanistan. 3AW Radio, 21. Juni 2010, abgerufen am 22. Juni 2010.
  46. Hostile fire downs Nato aircraft. BBC News, 9. Juni 2010, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  47. Afghanistan: Trực thăng Hoa Kỳ bị bắn rơi, bốn quân nhân thiệt mạng
  48. Ernesto Londoã±O: NATO helicopter shot down in Afghanistan; 4 U.S. troops killed. In: The Washington Post. 10. Juni 2010, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  49. http://www.defense.gov/releases/release.aspx?releaseid=13679
  50. Duncan Larcombe: Copter is downed by Taliban. 22. Mai 2010, abgerufen am 25. Mai 2010.
  51. [25]
  52. [26]
  53. NATO Chopper Crashes in Afghanistan, Killing 4. Fox News, 9. April 2010, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  54. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatISAF: 4 killed in U.S. aircraft crash in Afghanistan. CNN Wire Staff, 9. April 2010, abgerufen am 9. April 2010.
  55. U.S. Navy Plane Crashes in North Arabian Sea, One Missing. Fox News, 31. März 2010, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  56. http://www.isaf.nato.int/en/article/isaf-releases/isaf-helicopter-crashes-in-zabul-province.html (Version vom 1. April 2010 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt
  57. Helicopter mishap in Afghanistan injures occupants. In: The New York Times. Abgerufen am 25. Dezember 2014.
  58. [27]
  59. [28]
  60. Low visibility caused deadly Afghan copter crash – CNN.com. CNN, 28. Oktober 2009, abgerufen am 15. Februar 2010.
  61. Dexter Filkins: 14 Americans Die in Afghan Helicopter Crashes. 26. Oktober 2009, abgerufen am 15. Februar 2010.
  62. a b 14 Americans dead in copter collisions in Afghanistan. 26. Oktober 2009, abgerufen am 15. Februar 2010.
  63. Chinook Helicopter News (CHN) Bulletins. Abgerufen am 15. Februar 2010.
  64. 14 Americans killed in 2 Afghan crashes. USA Today, 27. Oktober 2009, abgerufen am 8. Mai 2010.
  65. Hai trực thăng Mỹ rớt trong một ngày ở Afghanistan – 14 người thiệt mạng
  66. a b http://news.yahoo.com/s/ap/20091027/ap_on_re_as/as_afghanistan_plane (Version vom 29. Oktober 2009 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt
  67. Missing Crew and Aircraft Recovered. 27. Oktober 2009, abgerufen am 15. Februar 2010.
  68. Flugunfalldaten und -bericht des Absturzes der afghanischen An-32 im Aviation Safety Network
  69. UK Chinook damaged in Afghanistan. 30. August 2009, abgerufen am 15. Februar 2010.
  70. [29]
  71. John Bingham, Thomas Harding: RAF Chinook helicopter shot down in Afghanistan in Taliban election 'spectacular'. The Daily Telegraph, 20. August 2009, abgerufen am 8. Mai 2010.
  72. [30]
  73. British fighter jet crashes in south Afghanistan. 20. Juli 2009, abgerufen am 20. Juli 2009.
  74. U.S. Military: F-15 Fighter Jet Crashes in Afghanistan, Two Crew Killed. 18. Juli 2009, abgerufen am 18. Juli 2009.
  75. UK soldier killed in Afghan crash. 7. Juli 2009, abgerufen am 15. Februar 2010.
  76. ISAF aircraft incident in southern Afghanistan. 23. Mai 2009, abgerufen am 15. Februar 2010.
  77. Jet pilot ejects in Afghanistan. 14. Mai 2009, abgerufen am 19. Mai 2009.
  78. [31]
  79. One U.S. soldier killed in Afghan helicopter crash. 17. Januar 2009, abgerufen am 2. Februar 2009.
  80. US Black Hawk helicopters has been crashed afghanistan. Abgerufen am 25. Dezember 2014.
  81. Top Afghan general killed in helicopter crash. 15. Januar 2009, abgerufen am 7. Februar 2009.
  82. Farhad Peikar: U.S. helicopter shot down in Afghanistan. In: CNN.com. 27. Oktober 2008, abgerufen am 27. Oktober 2008.
  83. Joseph Giordono: U.S. Plane Overshoots Runway In Afghanistan. In: Mideast Stars and Stripes. 22. Oktober 2008, S. 6.
  84. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatCraig Hoyle: UK Apache crashes in Afghanistan, crew safe. In: Flight International. 05/09/08, abgerufen am 3. Februar 2009.
  85. US helicopter downed near Kabul. 2. Juli 2008, abgerufen am 2. Februar 2008.
  86. Helicopter crashes in Afghanistan, no injured-U.S. 26. Juni 2008, abgerufen am 15. Februar 2010.
  87. Enduring Freedom Casualties. Abgerufen am 8. Mai 2010.
  88. http://www.helis.com/database/model/79/
  89. Army blows up £50m Hercules plane
  90. Aircraft Accidents
  91. Si ribalta elicottero: feriti 3 soldati italiani. Corriere della Sera, 21. August 2011, abgerufen am 25. August 2011 (italienisch).
  92. [32]
  93. [33]
  94. Christine Hauser: Taliban may have caused copter crash, officials say. In: IHT. 31. Mai 2007, abgerufen am 7. Februar 2009.
  95. Dean Nelson, Alim Remtullah: Wikileaks Afghanistan: Taliban used heat-seeker missiles against Nato helicopter. In: The Daily Telegraph. 26. Juli 2010, abgerufen am 25. Dezember 2014.
  96. Kabul War Dairy Report Id AFG20070411n607
  97. MSNBC
  98. Dutch F-16 crashed in Afghanistan – Pilot killed
  99. [34]
  100. [35]
  101. [36]
  102. [37]
  103. a b Touchdown Aviation – Royal Netherlands Air Force – 298 Squadron
  104. a b [38]
  105. Sean Rayment: Harrier destroyed by Afghan rocket. The Daily Telegraph, 16. Oktober 2005, abgerufen am 8. Mai 2010.
  106. [39]
  107. US Chinook crashes in Afghanistan. BBC News, 25. September 2005, abgerufen am 8. Mai 2010.
  108. [40]
  109. Pak Tribune: Taliban claim killing 20 US troops in Kunar. Dozens die as US jets bomb civilians 14. Juli 2008
  110. http://georgewbush-whitehouse.archives.gov/news/releases/2007/10/20071022-11.html
  111. Article in Telegraph
  112. Pilot of U.S. spy plane killed. 22. Juni 2005, abgerufen am 15. Februar 2010.
  113. US DoD
  114. Dutch news – Expatica
  115. [41]
  116. [42]
  117. a b [43]
  118. Wikibase-Eintrag zum Absturz der HH-60 Pave Hawk in der Provinz Ghazni im Aviation Safety Network
  119. Chopper Crash Kills 4 Americans; Land Mine Kills 18 Afghans. 30. Januar 2003, abgerufen am 20. Januar 2013.
  120. [44]
  121. a b [45]
  122. LAS VEGAS REVIEW-JOURNAL: NEWS: Six hurt in copter accident in Afghanistan
  123. [46]
  124. [47]
  125. Flugunfalldaten und -bericht des Absturzes der Lockheed MC-130P Hercules 66-0213 im Aviation Safety Network
  126. 16 soldiers hurt in U.S. Army helicopter accident
  127. Usmc/Combat Helicopter Association – Kia Database
  128. Marines Killed In Tanker Plane Crash. 9. Januar 2002, abgerufen am 20. Januar 2013.
  129. Crash in Indian Ocean adds to setbacks for much-criticized B-1. 13. Dezember 2001, abgerufen am 11. Februar 2009.
  130. NucNews – 7. Dezember 2001
  131. Wikibase-Eintrag zum Absturz der MH-6J im Aviation Safety Network
  132. This Week in USAF and PACAF History 29 October – 4 November 2012. Abgerufen am 16. Januar 2013 (PDF; 411 kB).
  133.  Bahmanyar Mir, Osprey Publishing (Hrsg.): Shadow Warriors: a History of the Us Army Rangers. Reading 2006, ISBN 1-84603-142-7, S. 184.
  134. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  135. [48]
  136. [49]
  137. [50]
  138. [51]
  139. [52]
  140. http://www.isaf.nato.int/en/article/isaf-releases/contract-helicopter-makes-emergency-landing.html (Version vom 28. April 2010 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt
  141. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  142. Crashed Foreign Helicopter Found In Afghanistan
  143. At least 16 killed in Afghan helicopter crash: NATO. 19. Juli 2009, abgerufen am 17. Februar 2010.
  144. Mark Trevelyan: 6 Ukrainians die on Moldovan chopper in Afghanistan. 14. Juli 2009, abgerufen am 17. Februar 2010.
  145. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  146. NATO website
  147. ABC News
  148. Mosnews
  149. Mosnews
  150. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  151. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  152. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  153. [53]