Formel-1-Saison 1975

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Formel-1-Saison 1975
Niki Lauda Ferrari 312T JPGP S 75 2.jpg
Weltmeister
Fahrer: OsterreichÖsterreich Niki Lauda
Konstrukteur: ItalienItalien Ferrari
Saisondaten
Anzahl Rennen: 14
< Saison 1974

Saison 1976 >

Weltmeister Niki Lauda
Tom Pryce im Shadow-Ford beim Großen Preis der USA in Watkins Glen 1975

Die Formel-1-Saison 1975 war die 26. FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft. Sie wurde über 14 Rennen in der Zeit vom 12. Januar 1975 bis zum 5. Oktober 1975 ausgetragen. Niki Lauda gewann zum ersten Mal die Fahrerweltmeisterschaft. Ferrari wurde zum dritten Mal Konstrukteursweltmeister.

Der FIA-Ehrentitel Großer Preis von Europa wurde 1975 an den Großen Preis von Österreich vergeben.

Fahrerwertung[Bearbeiten]

Die ersten sechs Plätze bekamen 9, 6, 4, 3, 2, 1 Punkte. Die besten sieben Ergebnisse der ersten acht und die besten fünf der restlichen sechs Rennen zählten zur Meisterschaft.

1 OsterreichÖsterreich Niki Lauda Ferrari 64,5
2 Brasilien 1968Brasilien Emerson Fittipaldi McLaren-Ford 45
3 ArgentinienArgentinien Carlos Reutemann Brabham-Ford 37
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Hunt Hesketh-Ford 33
5 SchweizSchweiz Clay Regazzoni Ferrari 25
6 Brasilien 1968Brasilien Carlos Pace Brabham-Ford 24
7 Sudafrika 1961Südafrika Jody Scheckter Tyrrell-Ford 20
8 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Jochen Mass McLaren-Ford 20
9 FrankreichFrankreich Patrick Depailler Tyrrell-Ford 12
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tom Pryce Shadow-Ford 8
11 ItalienItalien Vittorio Brambilla March-Ford 6,5
12 FrankreichFrankreich Jacques Laffite Williams-Ford 6
13 SchwedenSchweden Ronnie Peterson Lotus-Ford 6
14 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mario Andretti Parnelli-Ford 5
15 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Donohue March/Penske-Ford 4
16 BelgienBelgien Jacky Ickx Lotus-Ford 3
17 AustralienAustralien Alan Jones Hill-Ford 2
18 FrankreichFrankreich Jean-Pierre Jarier Shadow-Ford 1,5
19 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tony Brise Hill-Ford 1
20 NiederlandeNiederlande Gijs van Lennep Ensign-Ford 1
21 ItalienItalien Lella Lombardi March-Ford 0,5

Konstrukteurswertung[Bearbeiten]

1 ItalienItalien Ferrari 72,5
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brabham-Ford 54
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich McLaren-Ford 53
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Hesketh Racing-Ford 33
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tyrrell-Ford 25
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Shadow-Ford 9,5
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lotus-Ford 9
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich March-Ford 7,5
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Williams-Alfa Romeo 6
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Parnelli-Ford 5
11 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Hill-Ford 3
12 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Penske-Ford 2
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ensign-Ford 1

Wichtige Ereignisse der Saison[Bearbeiten]

  • Emerson Fittipaldi boykottierte aus Sicherheitsgründen den GP von Spanien. Rolf Stommelen flog im Rennen in Führung liegend wegen eines gebrochenen Heckflügels in die Zuschauer, von denen vier durch diesen Unfall getötet wurden. Jochen Mass gewann das Rennen, was sein einziger Sieg bleiben sollte. Lella Lombardi kam als erste Frau in der Formel 1 in die Punkteränge.
  • Mark Donohue verunglückte am 17. August 1975 beim Warm-Up zum GP Österreich in Zeltweg. An seinem Wagen platzte der linke Vorderreifen. Der steuerlose March schoss in die Fangzäune, von dort auf die Leitplanke, rutschte in die anschließende Böschung und zerschellte an einer Reklametafel. Donohue schien zunächst nicht schwer verletzt, fiel jedoch einen Tag später ins Koma und starb.
  • Ende November stürzt das Flugzeug des Hill-Teams ab. Bei dem Unfall kommen auch Teamchef und Doppelweltmeister Graham Hill und sein Fahrer Tony Brise ums Leben. Dieses Unglück bedeutete das Ende des Rennstalls.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Formel-1-Saison 1975 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien