Kalitta Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalitta Air
Boeing 747-400BCF der Kalitta Air
IATA-Code: K4
ICAO-Code: CKS
Rufzeichen: CONNIE
Gründung: 2000
Sitz: Ypsilanti, Michigan,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Heimatflughafen: Willow Run Airport
Leitung: Conrad Kalitta (CEO)
Flottenstärke: 15
Ziele: National und international
Webseite: kalittaair.com

Kalitta Air ist eine US-amerikanische Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Ypsilanti und Wartungsbasis auf dem dortigen Willow Run Airport.

Geschichte[Bearbeiten]

Kalitta Air entstand im April 2000 durch Übernahme von Kitty Hawk International und nahm im November 2000 ihren Flugbetrieb auf. Ihr Heimatflughafen ist der Willow Run Airport in Michigan. Sie ist nach dem Firmeninhaber Conrad Kalitta (* 1938, CEO) benannt.

Im Jahr 1967 gründete Conrad Kalitta ein Unternehmen zum Vertrieb für von ihm selbst erprobten Autoteilen mit einer zweimotorigen Cessna 310. Daraus wuchs die Fluggesellschaft "American International Airways" (AIA). AIA begann ihren Flugbetrieb im Jahre 1984 mit mehreren Boeing 747, Lockheed L-1011, Douglas DC-8, Twin Beech und Learjet für Luftfracht- und Krankenflüge sowie Passagier-Charterverkehr. 1990 und 1991 flog die AIA 600 Einsätze zur Unterstützung der Desert Shield / Desert Storm. Im Jahr 1997 fusionierten AIA mit Kitty Hawk Inc. Im April 2000 stellte Kitty Hawk International den Flugbetrieb ein. Kalitta beschloss mit Gründung der Kalitta Air die Rettung und begann den Flugbetrieb im November 2000 mit der Betriebslizenz und den Vermögenswerten der ehemaligen Fluggesellschaft.

Flugziele[Bearbeiten]

Kalitta Air führt weltweite Frachtflüge im Charter- und Liniendienst durch. Seit 2003 bedient Kalitta Air regelmäßig die Routen vom John F. Kennedy International Airport in New York beziehungsweise dem O’Hare International Airport in Chicago zum Flughafen Schiphol in Amsterdam beziehungsweise nach Nottingham/East Midlands sowie auch zwischen den USA und Hongkong. Auch Leipzig/Halle wird regelmäßig angeflogen. Die Flüge werden teils auch im Auftrag Dritter durchgeführt, Kalitta Air ist beispielsweise für das Air Mobility Command tätig und betreibt Flugzeuge für DHL Aviation.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Oktober 2013 besteht die Flotte der Kalitta Air aus 15 Frachtflugzeugen[1]:

Einige der Frachtflugzeuge der Kalitta Air wurden aus ehemaligen Passagiermaschinen umgebaut, beispielsweise von Japan Airlines.

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Kalitta Air verzeichnet in ihrer Geschichte zwei Flugzeugverluste[2]:

Die verunglückte N704CK in Brüssel, 25. Mai 2008.
  • Am 25. Mai 2008 verunglückte auf dem Flughafen Brüssel-Zaventem eine Boeing 747-209F mit der Kennung N704CK, die 76 Tonnen Fracht nach Bahrain befördern sollte.[3] Die Maschine kam von der Startbahn ab und zerbrach in drei Teile. Alle fünf Besatzungsmitglieder konnten sich über die Notrutschen in Sicherheit bringen, vier davon wurden bei dem Zwischenfall leicht verletzt.[4]
  • Am 7. Juli 2008 verunglückte die Boeing 747-209B mit der Kennung N714CK kurz nach dem Start in Bogotá. Sie war im Auftrag der Centurion Air Cargo auf dem Weg nach Miami. Das Flugzeug stürzte kurz nach dem Start aus geringer Höhe auf ein Haus und begrub mindestens zwei Bewohner unter sich. Bei der anschließenden Explosion wurde die Cockpitkanzel zwar abgerissen, dennoch überlebten alle acht Besatzungsmitglieder des Fluges dieses Unglück nahezu unverletzt.[5]

Trivia[Bearbeiten]

  • Für den Film Air Force One mit Harrison Ford in der Hauptrolle wurde eine Boeing 747-146 der American International Airways, dem Vorläufer von Kalitta Air, in den Farben der Air Force One umlackiert und für entsprechende Filmsequenzen verwendet. Diese 747 hatte zufällig die gleiche Kennung (N703CK), welche später nach ihrer Stilllegung durch die Übernahme der 747-212B wieder Verwendung fand.[6][7]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ch-aviation.ch - Flotte der Kalitta Air (englisch) abgerufen am 8. Oktober 2013
  2. aviation-safety.net - Kalitta Air (englisch) abgerufen am 8. Oktober 2013
  3. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  4. aerosecure (Simon Widmaier) :Boeing 747 bricht entzwei Auf: www.aerosecure.de. 25. Mai 2008, 20:00 Uhr
  5. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network
  6. Direktlink auf http://www.kalittaair.com/
  7. Historie aller gebauten Boeing 747

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kalitta Air – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien