Legendary Pictures

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Legendary Pictures
Logo
Rechtsform Privately held company
Gründung 2000
Sitz Burbank, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Leitung Thomas Tull (Gründer und CEO)
Branche Filmproduktion
Website legendary.com

Legendary Pictures ist eine US-amerikanische Filmproduktionsgesellschaft mit Sitz im kalifornischen Burbank.

Geschichte[Bearbeiten]

Legendary Pictures wurde von Thomas Tull gegründet[1] und war das erste Unternehmen seiner Art, das große Hollywood-Filme durch Privatkapital und Hedge-Fonds-Investoren finanziert. Das brachte ihm den Titel „Media / Entertainment Deal of the Year“ vom IDD Magazine ein. Zu den Investoren gehört unter anderen die Bank of America.

2005 schloss die Firma einen Vertrag mit Warner Bros. Entertainment ab, laut dem Legendary Pictures in einem Zeitraum von sieben Jahren die Co-Finanzierung und Co-Produktion von 40 Warner Bros.-Filmen übernahm.[2] Die kommerziell erfolgreichsten Filme aus dieser Phase waren die vier gemeinsam mit Syncopy Films produzierten Filme von Christopher Nolan (weltweites Einspielergebnis: über 3 Milliarden Dollar) und die drei mit Green Hat Films produzierten Filmkomödien von Todd Phillips (weltweites Einspielergebnis: über 1,2 Milliarden Dollar).

2010 wurde ein eigener Comicverlag unter dem Namen Legendary Comics gegründet.[3]

Nachdem der Vertrag mit Warner Bros. ausgelaufen war, verkündete Legendary Pictures im Juli 2013, dass sie ab 2014 eine Partnerschaft mit Universal Pictures eingehen werden.[4] Der Vertrag ist auf 5 Jahre angelegt.

Filmografie[Bearbeiten]

Jahr Titel Regie
2005 Batman Begins Christopher Nolan
2006 Superman Returns Bryan Singer
2006 Das Mädchen aus dem Wasser (Lady in the Water) M. Night Shyamalan
2006 Lucas der Ameisenschreck (The Ant Bully) John A. Davis
2006 Bierfest (Beerfest) Jay Chandrasekhar
2006 Sie waren Helden (We Are Marshall) McG
2007 300 Zack Snyder
2008 10.000 B.C. Roland Emmerich
2008 The Dark Knight Christopher Nolan
2009 Watchmen – Die Wächter (Watchmen) Zack Snyder
2009 Shopping-Center King – Hier gilt mein Gesetz (Observe and Report) Jody Hill
2009 Hangover (The Hangover) Todd Phillips
2009 Trick ’r Treat Michael Dougherty
2009 Wo die wilden Kerle wohnen (Where the Wild Things Are) Spike Jonze
2009 Ninja Assassin James McTeigue
2010 Kampf der Titanen (Clash of the Titans) Louis Leterrier
2010 Inception Christopher Nolan
2010 Jonah Hex Jimmy Hayward
2010 The Town – Stadt ohne Gnade (The Town) Ben Affleck
2010 Stichtag (Due Date) Todd Phillips
2011 Sucker Punch Zack Snyder
2011 Hangover 2 (The Hangover Part II) Todd Phillips
2012 Zorn der Titanen (Wrath of the Titans) Jonathan Liebesman
2012 The Dark Knight Rises Christopher Nolan
2013 Jack and the Giants (Jack the Giant Slayer) Bryan Singer
2013 42 Brian Helgeland
2013 Hangover 3 (The Hangover: Part III) Todd Phillips
2013 Man of Steel Zack Snyder
2013 Pacific Rim Guillermo del Toro
2014 300: Rise of an Empire Noam Murro

In Produktion[Bearbeiten]

Jahr Titel Regie
2014 Seventh Son Sergei Bodrov
2014 Godzilla Gareth Edwards
2014 Cyber Michael Mann
2014 Interstellar Christopher Nolan
2016 Warcraft Duncan Jones

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.forbes.com/sites/dorothypomerantz/2013/09/20/why-we-think-legendarys-thomas-tull-could-soon-be-a-billionaire
  2. Legendary Pictures eyes new credit line. Variety, 15. April 2011, abgerufen am 16. August 2013 (englisch).
  3. Russ Fischer: Legendary Pictures Launches Legendary Comics with Bob Schreck as Editor in Chief. /Film, 3. November 2010, abgerufen am 8. November 2010 (englisch).
  4. Universal Pictures and Legendary Entertainment Announce Multi-Year Film Partnership. Legendary Pictures, 10. Juli 2013, abgerufen am 16. August 2013 (englisch).