Lhoba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lhoba (auch Lhopa; Chinesisch: 珞巴族, Pinyin: Luòbāzú) sind die quantitativ kleinste der 55 offiziell anerkannten ethnischen Minderheiten der Volksrepublik China. Beim letzten Zensus (2010) wurden in den von China administrativ kontrollierten Gebieten, vor allem im Südosten Tibets, insgesamt nur 3.689 Lhoba gezählt.

Unter Bezeichnungen wie Aka, Adi, Abor, Arbor, Idu Mishmi, Midu, Miri, Nishi und Tangam leben einige Lhoba-Stämme (ca. 120.000 Menschen) im indisch kontrollierten Teil der tibetischen Kreise Cona, Mêdog und Zayü, dem heutigen indischen Bundesstaat Arunachal Pradesh.

Sprache[Bearbeiten]

Ein Teil der Lhoba spricht Bengni-Bogarisch (崩尼~博嘎爾語), ein anderer Idu-Lhoba (義都珞巴語). Beide Sprachen gehören zum Nord-Assam-Tani-Zweig der Tibeto-Birmanischen Sprachfamilie innerhalb der Sino-Tibetischen Sprachgruppe.

Religion[Bearbeiten]

Bei den Lhoba überwiegen autochthone Glaubensvorstellungen. Einige wenige Einzelpersonen sind Anhänger des tibetischen Buddhismus („Lamaismus“).

Verbreitung der Lhoba in China[Bearbeiten]

Verbreitung auf Provinzebene nach den Daten des Zensus 2010 (Stichtag 1. November 2010)[Bearbeiten]

Gebiet Zahl Anteil
Volksrepublik China 3.689 100,00 %
Tibet 3.489 094,58 %
Guizhou 00 85 002,30 %
Fujian 00 16 000,43 %
Beijing 00 11 000,30 %
Liaoning 00 11 000,30 %
Guangdong 000 8 000,22 %
Sichuan 000 8 000,22 %
Yunnan 000 7 000,19 %
Shaanxi 000 7 000,19 %
VBA 000 7 000,19 %
Hebei 000 6 000,16 %
Heilongjiang 000 4 000,11 %
Shanghai 000 4 000,11 %
Xinjiang 000 4 000,11 %
Jilin 000 3 000,08 %
Hunan 000 3 000,08 %
Guangxi 000 3 000,08 %
Anhui 000 2 000,05 %
Shandong 000 2 000,05 %
Hubei 000 2 000,05 %
Chongqing 000 2 000,05 %
Jiangsu 000 1 000,03 %
Zhejiang 000 1 000,03 %
Jiangxi 000 1 000,03 %
Gansu 000 1 000,03 %
Ningxia 000 1 000,03 %
Tianjin 000 0 000,00 %
Shanxi 000 0 000,00 %
Innere Mongolei 000 0 000,00 %
Henan 000 0 000,00 %
Hainan 000 0 000,00 %
Qinghai 000 0 000,00 %

Verbreitung auf Kreisebene (Zensus 2000)[Bearbeiten]

Für die Verbreitungsgebiete wurden nur Werte über 0,50 % berücksichtigt.

Übergeordnete Provinzebene Übergeordnete Bezirksebene Stadt, Kreis, Stadtbezirk Anzahl der Lhoba Anteil aller Lhoba Chinas
Autonomes Gebiet Tibet Regierungsbezirk Nyingchi Kreis Mêdog (墨脱县) 1.270 42,83 %
Autonomes Gebiet Tibet Regierungsbezirk Nyingchi Kreis Mainling (米林县) 1.134 38,25 %
Autonomes Gebiet Tibet Regierungsbezirk Shannan Kreis Lhünzê (隆子县) 101 3,41 %
Autonomes Gebiet Tibet Regierungsbezirk Nyingchi Kreis Nyingchi (林芝县) 98 3,31 %
Autonomes Gebiet Tibet Regierungsbezirk Nyingchi Kreis Zayü (察隅县) 64 2,16 %
Provinz Guizhou Stadt Anshun Autonomer Kreis Guanling der Bouyei und Miao (关岭布依族苗族自治县) 48 1,62 %
Provinz Fujian Stadt Sanming Stadtbezirk Meilie (梅列区) 23 0,78 %
Autonomes Gebiet Tibet Stadt Lhasa Stadtbezirk Chengguan (城关区) 15 0,51 %

Nationalitätengemeinden der Lhoba[Bearbeiten]

Provinzebene Bezirksebene Kreisebene Nationalitätengemeinde Gründungsjahr Fläche Anzahl der Lhoba-Einwohner
Autonomes Gebiet Tibet Regierungsbezirk Nyingchi Kreis Mêdog (墨脱县) Gemeinde Dagmo der Lhoba (达木珞巴族乡) 1988 800 km² 380
Autonomes Gebiet Tibet Regierungsbezirk Shannan Kreis Lhünzê (隆子县) Gemeinde Doyü der Lhoba (斗玉珞巴族乡) 2011 333 km² 196
Autonomes Gebiet Tibet Regierungsbezirk Nyingchi Kreis Mainling (米林县) Gemeinde Naiyü der Lhoba (南伊珞巴族乡) 1988 450 km² 272

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]