Möggers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Möggers
Wappen von Möggers
Möggers (Österreich)
Möggers
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Vorarlberg
Politischer Bezirk: Bregenz
Kfz-Kennzeichen: B
Fläche: 11,43 km²
Koordinaten: 47° 34′ N, 9° 49′ O47.5666666666679.8166666666667948Koordinaten: 47° 34′ 0″ N, 9° 49′ 0″ O
Höhe: 948 m ü. A.
Einwohner: 496 (1. Jän. 2014)
Bevölkerungsdichte: 43 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6900
Vorwahl: 05573
Gemeindekennziffer: 8 02 29
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Weienried 80
6900 Möggers
Website: www.moeggers.at
Politik
Bürgermeister: Georg Bantel
Gemeindevertretung: (2010)
(12 Mitglieder)
12 Gemeindevertretungsliste Möggers
Lage der Gemeinde Möggers im Bezirk Bregenz
Alberschwende Andelsbuch Au Bezau Bildstein Bizau Bregenz Buch Damüls Doren Egg Eichenberg Fußach Gaißau Hard Hittisau Höchst Hörbranz Hohenweiler Kennelbach Krumbach Langen bei Bregenz Langenegg Lauterach Lingenau Lochau Mellau Mittelberg Möggers Reuthe Riefensberg Schnepfau Schoppernau Schröcken Schwarzach Schwarzenberg Sibratsgfäll Sulzberg Warth Wolfurt VorarlbergLage der Gemeinde Möggers im Bezirk Bregenz (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
MöggersDorf.JPG
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)
Luftaufnahme von Möggers

Möggers ist eine Gemeinde im Bezirk Bregenz in Vorarlberg mit 496 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014).

Die Gemeinde befindet sich in der Region Leiblachtal und grenzt im Osten und Nordosten an das deutsche Westallgäu (Landkreis Lindau). Der Nachbarort Scheidegg ist nur wenige Kilometer entfernt. Beim Blick in den Westen kann man, von der richtigen Stelle aus, die deutsche Stadt Lindau und den Bodensee überblicken.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1591 wurde Möggers zum ersten Mal urkundlich erwähnt. In der Urkunde ist vom „Hof zem oggers der Herren von Weiler“ die Rede. Weiler könnte hier zwar Ort bedeuten, meint aber aller Wahrscheinlichkeit nach den Ort Weiler im Allgäu.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]


Politik[Bearbeiten]

Die Gemeindevertretung besteht aus 12 Mitgliedern, die alle der Gemeindevertretungsliste Möggers (einzige Liste, die bei der Wahl 2010 kandidierte) angehören. Bürgermeister ist Georg Bantel.

Die Gemeindeeinnahmen aus Steuern und sonstigen Abgaben lagen 2001 bei 548.445 Euro, die gemeindlichen Ausgaben bei 1.136.312 Euro. Der Schuldenstand betrug 2001 1.266.491 Euro.

Wappen[Bearbeiten]

Das Gemeindewappen entstand im Jahre 1969 nach einem Entwurf des Schrunser Künstlers und Heraldikers Konrad Honold.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Möggers

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Am Ort gab es im Jahr 2003 vier Betriebe der gewerblichen Wirtschaft mit 19 Beschäftigten. Lohnsteuerpflichtige Erwerbstätige gab es 236. Landwirtschaft spielt eine wichtige Rolle. Der Anteil der landwirtschaftlichen Flächen an der Gesamtfläche liegt bei 50,5 Prozent. Am Ort gibt es (Stand Januar 2003) 49 Schüler. In Möggers gibt es zudem einen Kindergarten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Möggers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien