Messestädte-Pokal 1955–1958

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 1. Messestädte-Pokal wurde von 1955 bis 1958 ausgetragen. Der Wettbewerb begann mit einer Gruppenphase, in der jede Mannschaft gegen jede andere Mannschaft der Gruppe je ein Heim- und ein Auswärtsspiel bestritt. Für einen Sieg gab es zwei, für ein Unentschieden je einen Punkt. Die Tabellenersten der vier Gruppen qualifizierten sich für das Halbfinale. Anschließend wurden Halbfinale und Finale jeweils in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Stand danach kein Sieger fest, wurde ein Wiederholungsspiel durchgeführt.

Obwohl der Messepokal als Wettbewerb für Stadtauswahlen der europäischen Messestädte gedacht war, entsendeten einige Städte Vereinsmannschaften. Eine dieser Vereinsmannschaften, CF Barcelona, gewann gegen die Stadtauswahl von London das Finale des erstmals ausgetragenen Pokals.

Gruppenphase[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Das Hinspiel fand am 25. Dezember 1955, das Rückspiel am 26. April 1956 statt.

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Pkte.
1. Spanien 1945Spanien CF Barcelona 2 1 1 0 7:3 +4 3:1
2. DanemarkDänemark Kopenhagen 2 0 1 1 3:7 −4 1:3
3. OsterreichÖsterreich Wien 0 0 0 0 0:0 ±0 0:0
Ergebnis
CF Barcelona 6:2 Kopenhagen
Kopenhagen 1:1 CF Barcelona

Kopenhagen weigerte sich gegen Wien anzutreten, da diese nur eine B-Elf schicken wollte und nicht die österreichische Nationalmannschaft, identisch mit der Wiener Auswahl, die ein Jahr zuvor WM-Dritter wurde. Da das österreichische Nationalteam am selben Tag ein Länderspiel in Wrexham gegen Wales bestritt (2:1), wurde die Partie abgesagt und Wien schied aus dem Messepokal.

Gruppe B[Bearbeiten]

Die Spiele fanden zwischen dem 15. Mai 1956 und dem 7. April 1957 statt.

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Pkte.
1. EnglandEngland Birmingham City 4 3 1 0 6:1 +5 7:1
2. ItalienItalien Inter Mailand 4 2 1 1 6:2 +4 5:3
3. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Zagreb 4 0 0 4 0:9 −9 0:8
Ergebnis
Inter Mailand 0:0 Birmingham City
Birmingham City 2:1 Inter Mailand
Zagreb 0:1 Birmingham City
Birmingham City 3:0 Zagreb
Zagreb 0:1 Inter Mailand
Inter Mailand 4:0 Zagreb

Gruppe C[Bearbeiten]

Das Hinspiel fand am 6. März 1956, das Rückspiel am 21. Oktober 1956 statt.

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Pkte.
1. SchweizSchweiz FC Lausanne-Sport 2 1 0 1 10:09 +1 2:2
2. Deutschland Demokratische Republik 1949Deutsche Demokratische Republik Leipzig 2 1 0 1 09:10 −1 2:2
3. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Köln 0 0 0 0 00:00 +0 0:0
Ergebnis
Leipzig 6:3 FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport 7:3 Leipzig

Köln zog sich zurück.

Gruppe D[Bearbeiten]

Die Spiele fanden zwischen dem 4. Juni 1955 und dem 12. Juni 1957 statt.

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Pkte.
1. EnglandEngland London 4 3 0 1 09:03 +6 6:2
2. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Frankfurt/M. 4 2 0 2 10:10 +0 4:4
3. SchweizSchweiz Basel 4 1 0 3 07:13 −6 2:6
Ergebnis
Basel 0:5 London
London 1:0 Basel
London 3:2 Frankfurt
Frankfurt/M. 1:0 London
Frankfurt/M. 5:1 Basel
Basel 6:2 Frankfurt/M.

Der 3:2-Erfolg der Londoner Stadtauswahl im Wembley-Stadion am 26. Oktober 1955 gegen die Frankfurter Auswahlmannschaft war das erste Flutlichtspiel im Stadion.[1]

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 16. September/23. Oktober, die Rückspiele am 23. Oktober/13. November 1957 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Lausanne-Sport  SchweizSchweiz 2:3 EnglandEngland London 2:1 0:2
Birmingham City  EnglandEngland 4:4 Spanien 1945Spanien CF Barcelona 4:3 0:1

Entscheidungsspiel[Bearbeiten]

Das Spiel fand am 26. November 1957 statt.

Ergebnis
Birmingham City EnglandEngland 1:2 Spanien 1945Spanien CF Barcelona

Finale[Bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten]

London CF Barcelona
London
Finale (Hinspiel)
5. März 1958 in London (Stamford Bridge)
Ergebnis: 2:2 (1:2)
Zuschauer: 45.466
Schiedsrichter: Albert Dusch (Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland)
CF Barcelona


Jack Kelsey (FC Arsenal) – Peter Sillet (FC Chelsea), Jim Langley (FC Fulham) – Danny Blanchflower (C)Kapitän der Mannschaft (Tottenham Hotspur), Maurice Norman (Tottenham Hotspur), Ken Coote (FC Brentford) – Vic Groves (FC Arsenal), Jimmy Greaves (FC Chelsea), Bobby Smith (Tottenham Hotspur), Johnny Haynes (FC Fulham), George Robb (Tottenham Hotspur)
Trainer: Joe Mears
Pedro EstremsFerran Olivella, Enrique GensanaJoan Segarra (C)Kapitän der Mannschaft, Sígfrid Gràcia, Enrique RibellesJusto Tejada, Ramón Villaverde, Eulogio Martínez, Evaristo, Estanislao Basora
Trainer: Domènec Balmanya

Tor 1:1 Jimmy Greaves (10.)

Strafstoß 2:2 Jim Langley (88., Elfm.)
Tor 0:1 Justo Tejada (7.)

Tor 1:2 Eulogio Martínez (35.)

Rückspiel[Bearbeiten]

CF Barcelona London
CF Barcelona
Finale (Rückspiel)
1. Mai 1958 in Barcelona (Camp Nou)
Ergebnis: 6:0 (3:0)
Zuschauer: 70.000
Schiedsrichter: Albert Dusch (Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland)
London


Antoni RamalletsFerran Olivella, Joaquín BruguéJoan Segarra (C)Kapitän der Mannschaft, Martín Vergés, Enrique GensanaJusto Tejada, Evaristo, Eulogio Martínez, Luis Suárez, Estanislao Basora
Trainer: Domènec Balmanya*
Jack Kelsey (FC Arsenal) – George Wright (West Ham United), Noel Cantwell (West Ham United) – Danny Blanchflower (C)Kapitän der Mannschaft (Tottenham Hotspur), Kenneth Brown (West Ham United), Dave Bowen (FC Arsenal) – Terry Medwin (Tottenham Hotspur), Vic Groves (FC Arsenal), Bobby Smith (Tottenham Hotspur), James Bloomfield (FC Arsenal), James Lewis (FC Chelsea)
Trainer: Joe Mears
Tor 1:0 Luis Suarez (6.)
Tor 2:0 Luis Suarez (8.)
Tor 3:0 Eulogio Martínez (43.)
Tor 4:0 Evaristo (52.)
Tor 5:0 Martín Vergés (63.)
Tor 6:0 Evaristo (75.)
* Helenio Herrera trainierte zwar seit dem 22. April die Mannschaft. Sein Vertrag begann jedoch offiziell erst am 1. Juni 1958, so dass als verantwortlicher Trainer beim Rückspiel immer noch Domènec Balmanya fungierte.

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Rang Spieler Klub Tore
1 SchweizSchweiz Norbert Eschmann FC Lausanne-Sport 4
EnglandEngland Clifford Holton London
Brasilien 1889Brasilien Evaristo de Macedo CF Barcelona
Spanien 1945Spanien Justo Tejada CF Barcelona
5 SchweizSchweiz Anton Allemann Basel 3
Spanien 1945Spanien László Kubala CF Barcelona
ItalienItalien Benito Lorenzi Inter Mailand
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Alfred Pfaff Frankfurt/M.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • IFFHS: Europapokal-Buchserie [1] (1955–1960), Wiesbaden

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tottenham Hotspur: „Official Programme London v Basle“ (VOL. XLVIII, No. 58)