Europapokal der Landesmeister 1956/57

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Europapokal der Landesmeister 1956/57 war die 2. Auflage des Wettbewerbs. 22 Klubmannschaften nahmen teil, darunter 21 Landesmeister der vorangehenden Saison und mit Real Madrid der Titelverteidiger.

Die Teilnehmer spielten im reinen Pokalmodus mit (bis auf das Finale) Hin- und Rückspielen um die Krone des europäischen Vereinsfußballs. Bei Gleichstand gab es ein Entscheidungsspiel auf neutralem Platz. Zwölf Vereine mussten in der Vorrunde starten, weitere zehn begannen im Achtelfinale.

Das Finale fand am 30. Mai 1957 im Estadio Santiago Bernabéu von Madrid vor 120.000 Zuschauern statt. Real Madrid gewann mit 2:0 gegen den AC Florenz auch die zweite Auflage des Wettbewerbs. Torschützenkönig wurde Dennis Viollet von Manchester United mit neun Treffern.

Vorrunde[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden vom 1. August bis zum 20. September, die Rückspiele vom 6. bis 30. September 1956 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Borussia Dortmund  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 5:5 LuxemburgLuxemburg Spora Luxemburg 4:3 1:2
Dinamo Bukarest  Rumänien 1952Rumänien 4:3 TurkeiTürkei Galatasaray Istanbul 3:1 1:2
Slovan Bratislava  TschechoslowakeiTschechoslowakei 4:2 PolenPolen CWKS Warschau 4:0 0:2
RSC Anderlecht  BelgienBelgien 00:12 EnglandEngland Manchester United 0:2 00:10
Aarhus GF  DanemarkDänemark 2:6 FrankreichFrankreich OGC Nizza 1:1 1:5
FC Porto  PortugalPortugal 3:5 Spanien 1945Spanien Atlético Bilbao 1:2 2:3

Entscheidungsspiel[Bearbeiten]

Das Spiel fand am 16. September 1956 statt.

Ergebnis
Borussia Dortmund Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 7:0 LuxemburgLuxemburg Spora Luxemburg

1. Runde[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden vom 17. Oktober bis zum 22. November, die Rückspiele vom 8. November bis zum 20. Dezember 1956 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Manchester United  EnglandEngland 3:2 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Borussia Dortmund 3:2 0:0
ZDNA Sofia  Bulgarien 1946Bulgarien 10:40 Rumänien 1952Rumänien Dinamo Bukarest 8:1 2:3
Glasgow Rangers  SchottlandSchottland 3:3 FrankreichFrankreich OGC Nizza 2:1 1:2
Slovan Bratislava  TschechoslowakeiTschechoslowakei 1:2 SchweizSchweiz Grasshopper Club Zürich 1:0 10:21
Real Madrid  Spanien 1945Spanien 5:5 OsterreichÖsterreich SK Rapid Wien 4:2 1:3
Rapid JC Heerlen  NiederlandeNiederlande 3:6 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Roter Stern Belgrad 3:4 0:2
AC Florenz  ItalienItalien 2:1 SchwedenSchweden IFK Norrköping 1:1 1:0
Atlético Bilbao  Spanien 1945Spanien 6:5 Ungarn 1956Ungarn Honvéd Budapest 3:2 23:32
1 Das für den 14. November in Zürich angesetzte Rückspiel fiel politischen Gründen zum Opfer. Die Schweiz hatte nach dem Ausbruch des ungarischen Aufstandes den Auftritt von Mannschaften aus dem Ostblock in der Schweiz verboten. So wurde das Rückspiel um vier Wochen verschoben. Das Spiel wurde am 12. Dezember 1956 auf neutralem Boden im Münchner Stadion an der Grünwalder Straße ausgetragen.
2 Das Rückspiel fand wegen des Aufstandes in Ungarn im Heysel-Stadion von Brüssel statt. Die Spieler von Honvéd verweigerten seinerzeit die Rückreise nach Budapest.

Entscheidungsspiele[Bearbeiten]

Die Spiele fanden am 28. November und 12. Dezember 1956 statt.

Ergebnis
OGC Nizza FrankreichFrankreich 3:1 SchottlandSchottland Glasgow Rangers
Real Madrid Spanien 1945Spanien 2:0 OsterreichÖsterreich SK Rapid Wien

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden vom 16. Januar bis zum 17. Februar, die Rückspiele vom 6. Februar bis zum 14. März 1957 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Atlético Bilbao  Spanien 1945Spanien 5:6 EnglandEngland Manchester United 5:3 0:3
AC Florenz  ItalienItalien 5:3 SchweizSchweiz Grasshopper Club Zürich 3:1 2:2
Real Madrid  Spanien 1945Spanien 6:3 FrankreichFrankreich OGC Nizza 3:1 3:2
Roter Stern Belgrad  Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien 4:3 Bulgarien 1946Bulgarien ZDNA Sofia 3:1 1:2

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 3. und 11. April, die Rückspiele am 18. und 25. April 1957 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Roter Stern Belgrad  Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien 0:1 ItalienItalien AC Florenz 0:1 0:0
Real Madrid  Spanien 1945Spanien 5:3 EnglandEngland Manchester United 3:1 2:2

Finale[Bearbeiten]

Real Madrid AC Florenz
Real Madrid
Finale
30. Mai 1957 in Madrid (Estadio Santiago Bernabéu)
Ergebnis: 2:0 (0:0)
Zuschauer: 124.000
Schiedsrichter: Leopold Sylvain Horn (NiederlandeNiederlande Niederlande)
AC Florenz


Juan Alonso - Manuel Torres, Marquitos, Rafael Lesmes - Miguel Muñoz (C)Kapitän der Mannschaft, José María Zárraga - Raymond Kopa, Enrique Mateos, Alfredo Di Stéfano, Héctor Rial, Francisco Gento
Trainer: José Villalonga Llorente
Giuliano Sarti - Ardico Magnini, Sergio Cervato (C)Kapitän der Mannschaft - Aldo Scaramucci, Alberto Orzan, Armando Segato - Julinho, Guido Gratton, Giuseppe Virgili, Miguel Montuori, Maurilio Prini
Trainer: Fulvio Bernardini
Strafstoß 1:0 Alfredo Di Stéfano (70., Elfmeter)
Tor 2:0 Francisco Gento (76.)

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Rang Spieler Klub Tore
1 EnglandEngland Dennis Viollet Manchester United 9
2 EnglandEngland Tommy Taylor Manchester United 8
3 Spanien 1945Spanien Alfredo Di Stéfano Real Madrid 7
4 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Alfred Preißler Borussia Dortmund 6
5 Spanien 1945Spanien José Luis Arteche Atlético Bilbao 5
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bora Kostić Roter Stern Belgrad
FrankreichFrankreich Jacques Foix OGC Nizza
8 FrankreichFrankreich Jacques Faivre OGC Nizza 4

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • IFFHS: Europapokal-Buchserie [1], Wiesbaden

Weblinks[Bearbeiten]