Owen Sound Platers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Owen Sound Platers
Logo der Owen Sound Platers
Gründung 1989
Auflösung 2000
Geschichte Guelph CMC’s
1956 – 1975
Guelph Platers
1975 – 1989
Owen Sound Platers
1989 – 2000
Owen Sound Attack
seit 2000
Stadion Harry Lumley Bayshore Community Centre
Standort Owen Sound, Ontario
Teamfarben schwarz, weiß, gold, rot
Liga Ontario Hockey League
Memorial Cups keine
J. Ross Robertson Cups keine

Die Owen Sound Platers waren eine kanadische Eishockeymannschaft aus Owen Sound, Ontario. Das Team spielte von 1989 bis 2000 in einer der drei höchsten kanadischen Junioren-Eishockeyligen, der Ontario Hockey League (OHL).

Geschichte[Bearbeiten]

Altes Logo der Owen Sound Platers

Die Guelph Platers wurden 1989 von ihren Besitzern, der Holody-Familie, von Guelph, Ontario, nach Owen Sound, Ontario, umgesiedelt und in Owen Sound Platers umbenannt.

In ihrem elfjährigen Bestehen verpasste die Mannschaft nur in den Saisons 1990/91 und 1999/2000 die Playoffs, erreichten jedoch nie das Finale um den J. Ross Robertson Cup. Ihre erfolgreichste Spielzeit war die Saison 1998/99, als die Owen Sound Platers nach Siegen über die Sault Ste. Marie Greyhounds und Guelph Storm erst im Conference-Finale den London Knights mit 1:4 Siegen unterlagen.

Die Holody-Familie entschied sich 2000 zum Verkauf des Franchises. Um einen Umzug des Teams zu verhindern, schloss sich eine Gruppe aus sieben lokalen Investoren zusammen, die die Rechte am Franchise erwarben und es in Owen Sound Attack umbenannten.

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Folgende Spieler, die für die Owen Sound Platers aktiv waren, spielten im Laufe ihrer Karriere in der National Hockey League:

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 264 KanadaKanada Willie Skilliter
Tore: 131 KanadaKanada Wes Goldie
Assists: 168 KanadaKanada Wayne Primeau
Punkte: 295 KanadaKanada Andrew Brunette
Strafminuten: 521 KanadaKanada Adam Campbell

Weblinks[Bearbeiten]