USS Key West (SSN-722)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Key West vor Hawaii
Die Key West vor Hawaii
Geschichte Flagge
Bestellung 13. August 1981
Kiellegung 6. Juli 1983
Stapellauf 20. Juli 1985
Indienststellung 12. September 1987
Technische Daten
Verdrängung

6300 Tonnen aufgetaucht, 7100 Tonnen getaucht

Länge

110,3 m

Breite

10 m

Tiefgang

9,7 m

Tauchtiefe ca. 300 m
Besatzung

12 Offiziere, 115 Mannschaften

Antrieb

Ein S6G-Reaktor

Geschwindigkeit

30+ Knoten

Bewaffnung

4 533-mm-Torpedorohre, 12 VLS-Rohre

Die USS Key West (SSN-722) ist ein Atom-U-Boot der United States Navy und gehört der Los-Angeles-Klasse an. Sie ist nach der Stadt Key West in Florida benannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Auftrag über die Key West wurde 1981 an Newport News Shipbuilding vergeben, wo im Juli 1983 der Kiel des Bootes gelegt wurde. Nach einer Bauzeit von zwei Jahren lief das Boot vom Stapel, die Indienststellung bei der United States Navy fand am 12. September 1987 statt. Heimathafen wurde Norfolk, Virginia.

Nach Tests und Zertifikationen fand 1989 die erste Verlegung des Bootes in den Ostatlantik statt, 1990 dann auch ins Mittelmeer. In den folgenden Jahre nahm die Key West an Einsatzfahrten im Atlantik und der Karibik teil. 1995 nahm sie an der Konfliktlösung in Jugoslawien teil, dabei war sie Teil der Kampfgruppe um die USS Theodore Roosevelt (CVN-71). Später fuhr die Key West dann durch den Suezkanal und das Rote Meer in den Arabischen Golf.

1996 verließ das Boot seinen Heimathafen und wurde zur Pazifikflotte abkommandiert, neuer Heimathafen wurde Pearl Harbor auf Hawaii. Die erste Verlegung von Hawaii aus begann im April 1997, als die Key West mit der USS Constellation (CV-64) in den westlichen Pazifik, den Indik und den Persischen Golf fuhr. Im Frühling 1998 nahm das Boot an Tests mit den Trägern USS Carl Vinson (CVN-70) und USS Abraham Lincoln (CVN-72), im Sommer dann an der Übung RIMPAC 98 teil. Den Rest des Jahres verbrachte das Boot bei Übungen mit der Marine der Republik Korea.

Auch 2006 war die Key West Teil von RIMPAC, 2007 fuhr sie im Rahmen der Übung Valiant Shield vor der Küste von Guam, 2008 dann wieder bei RIMPAC vor Hawaii. 2009 nahm das U-Boot an einer Übung mit den Marinen Japans und Australiens teil.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: USS Key West (SSN-722) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien