Zonguldak (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zonguldak
Nummer der Provinz: 67
Bulgarien Griechenland Zypern Georgien Armenien Aserbaidschan Iran Irak Syrien Edirne Tekirdağ İstanbul Çanakkale Yalova Balıkesir Bursa Kocaeli Sakarya Bilecik Kütahya İzmir Manisa Aydın Muğla Uşak Denizli Düzce Bolu Eskişehir Afyonkarahisar Burdur Antalya Isparta Zonguldak Bartın Karabük Çankırı Ankara Konya Karaman Mersin Niğde Aksaray Kırşehir Kırıkkale Çorum Kastamonu Sinop Samsun Amasya Yozgat Kayseri Adana Ordu Tokat Sivas Giresun Osmaniye Hatay Kilis Malatya K. Maraş Gaziantep Adıyaman Şanlıurfa Mardin Batman Diyarbakır Elazığ Erzincan Trabzon Gümüşhane Tunceli Bayburt Rize Bingöl Artvin Ardahan Kars Iğdır Erzurum Muş Ağrı Bitlis Siirt Şırnak Van HakkariZonguldak in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Zonguldak districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 41° N, 32° O41.32055555555631.733611111111Koordinaten: 41° N, 32° O
Provinzhauptstadt: Zonguldak
Region: Schwarzmeerregion
Fläche: 8.629 km²
Einwohnerzahl: 615.890 (2007)
Bevölkerungsdichte: 71,38 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Erdal Ata[1]
Sitze im Parlament: 5
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0372
Kennzeichen: 67
Website
www.zonguldak.gov.tr (Türkisch)

Zonguldak ist eine Provinz in der Türkei, die ursprünglich auch die Provinzen Bartın und Karabük umfasste. Ihre Hauptstadt ist das gleichnamige Zonguldak. Zonguldak mit seinen bedeutenden Kohlevorkommen ist ein wichtiger Hafen an der westlichen Schwarzmeerküste. Eine Landstraße führt zu den Strandbädern Kopuz und Uzunkum.

Interessante Plätze[Bearbeiten]

Sehenswert sind die Sandstrände von Kozlu, Alaplı, Ilıksu, Kopuz, der Nationale Souveränitätswald, die Walderholungsstätten am Göl-Berg, Yayla (Plateau), Kocaman, Bostanözü, Çamlık, Baklabostan und Gürleyik, die Höhlen von Cumayanı, Kızılelma und Mencilis, die Kirche in Amasra, die Moscheen von Fatih und Iskele, die kleinen Moscheen (Mesdschiden) von Eyiciler und Hacı Nuri, die Eski Cami (die Gazi Süleyman Pascha Moschee), die Moscheen von Taş Minare, Köprülü, Hidayettullah, Dağdelen, Kazdağlı, Izzet Mehmed Pascha und Koçak (Lütfiye), die Derwischklöster von Kalealtı und Ali Baba, die Karawanserei von Cinci Han, die Eski und Yeni Hamamlar (alte und neue Badehäuser), die Brücken von Taşköprü, Tokatlıköprü und Inceköprü.

Devrek, ein 50 km südöstlich von Zonguldak gelegenes Städtchen mit 67.000 Einwohnern, ist für die Herstellung holzgeschnitzter Spazierstöcke und Çaycuma für seine Joghurtspezialitäten berühmt.

Infrastruktur und Verkehr[Bearbeiten]

Seit einigen Jahren ist der Flughafen Saltukova für den internationalen Flugverkehr geöffnet. Es finden jede Woche Flüge zwischen Düsseldorf und Zonguldak statt.

Landkreise[Bearbeiten]

Die Provinz Zonguldak ist in 6 Landkreise untergliedert:

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Wichtige Tage[Bearbeiten]

Lokale Feiern[Bearbeiten]

  • Marinefest, Ereğli, 1. Juli

Befreiungstage[Bearbeiten]

  • Befreiungstag von Ereğli, 18. Juni
  • Befreiungstag von Zonguldak, 21. Juni
  • Atatürks Ankunft in Zonguldak, 26. August

Festspiele[Bearbeiten]

  • Karadeniz Ereğli-Kultur- und Erdbeerfestival, 11.-13. Juni
  • Spazierstockfestival, Devrek, 8.-9. Juli
  • Yoghurt-, Kultur- und Kunstfestival, Çaycuma

Feierlichkeiten[Bearbeiten]

  • Traditionelle Ölringkämpfe, Alaplı, 31. August-1. September
  • Traditionelle Öl- und Karakucak-Ringkämpfe, Yenice, 5.-7. Juli

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Webseite der Provinz