Batman (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Batman
Nummer der Provinz: 72
Bulgarien Griechenland Zypern Georgien Armenien Aserbaidschan Iran Irak Syrien Edirne Tekirdağ İstanbul Çanakkale Yalova Balıkesir Bursa Kocaeli Sakarya Bilecik Kütahya İzmir Manisa Aydın Muğla Uşak Denizli Düzce Bolu Eskişehir Afyonkarahisar Burdur Antalya Isparta Zonguldak Bartın Karabük Çankırı Ankara Konya Karaman Mersin Niğde Aksaray Kırşehir Kırıkkale Çorum Kastamonu Sinop Samsun Amasya Yozgat Kayseri Adana Ordu Tokat Sivas Giresun Osmaniye Hatay Kilis Malatya K. Maraş Gaziantep Adıyaman Şanlıurfa Mardin Batman Diyarbakır Elazığ Erzincan Trabzon Gümüşhane Tunceli Bayburt Rize Bingöl Artvin Ardahan Kars Iğdır Erzurum Muş Ağrı Bitlis Siirt Şırnak Van HakkariBatman in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Batman districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 38° N, 41° O38.08194444444441.407222222222Koordinaten: 38° N, 41° O
Provinzhauptstadt: Batman (Stadt)
Region: Südostanatolien
Fläche: 4.659 km²
Einwohnerzahl: 510.200[1] (2010)
Bevölkerungsdichte: 101,52 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Ahmet Turhan[2]
Sitze im Parlament: 4
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0488
Kennzeichen: 72
Website
www.batman.gov.tr (Türkisch)

Batman (kurdisch Êlih) ist eine Provinz in der Südost-Türkei, nördlich des Dicle (Tigris). Nördlich liegt Muş, westlich Diyarbakır, östlich Bitlis und Siirt und südlich Mardin. Sie ist nach dem Fluss Batman benannt. Die Provinz hatte im Jahre 2010 510.200 Einwohner und eine Fläche von ca 4.654 km²[3]. Provinzhauptstadt ist das gleichnamige Batman, das Autokennzeichen ist 72.

Landkreise[Bearbeiten]

Die Landkreise der Provinz Batman sind:

Bevölkerung[Bearbeiten]

In der Provinz leben mehrheitlich Kurden. Daneben gibt es Zazas sowie Türken. In Batman gibt es noch, vor allem im Norden, ein paar turkmenische Alevitendörfer. Der überwiegende Teil der Bevölkerung gehört dem sunnitischen Islam an. Alevitische Moslems gibt es unter den Zazas und den Turkmenen. Jesidische Kurden bilden eine weitere Glaubensgemeinschaft, doch die meisten Jesiden sind aus Batman weggezogen. Gercüş verfügt seit Jahrhunderten über eine beträchtliche Anzahl von Mhallami-Arabern. Die Dörfer und Kleinstädte Kayapınar, Yenice und Yolağzı verfügen über eine große arabische Bevölkerung.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Provinz Batman ist das Zentrum der türkischen Erdölindustrie, die Erdölraffinerie wurde 1955 gegründet. Eine 494 km lange Pipeline verbindet Batman mit Iskenderun am Mittelmeer. In der Landwirtschaft wird hauptsächlich Baumwolle produziert. Es besteht eine Eisenbahnverbindung nach Diyarbakır und Elazığ.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Imam-Abdullah-Kloster und die Brücken von Camiü‘r Rızk und Hasankeyf.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 21. Juli 2011
  2. Webseite der Provinz
  3. Europa auf einen Blick

Bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]