Anlage 1 zur Bundesartenschutzverordnung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Anlage 1 zur Bundesartenschutzverordnung [1] nennt speziell in Deutschland geschützte Pflanzen und Tiere. Über die Anlage 1 der BArtSchV hinaus sind in Deutschland laut §7 BNatSchG Nr. 13 bzw. 14, auch Arten geschützt, die in der EG -Artenschutzverordnung Anhang A oder B, Richtlinie 92/43/EWG (FFH- Richtlinie), Anhang IV, oder der EG - Vogelschutzrichtlinie gelistet sind.

Inhaltsverzeichnis

Liste der nach BArtSchV geschützten Tiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle streng geschützten Arten sind außerdem auch besonders geschützt (§ 7 Abs. 2 Nummer 14 Bundesnaturschutzgesetz).

Informationen zu geschützten Tierarten gibt es beim Bundesamt für Naturschutz.[2]

Säugetiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Streng geschützte Säugetiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders geschützte Säugetiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1) Nur europäische wild lebende Populationen.
2) Ausgenommen die nach § 2 Abs. 1 BJagdG dem Jagdrecht unterliegenden Arten.
3) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe b Doppelbuchstabe aa des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten und Unterarten.
4) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe a des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten.

Vögel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aves Vögel

Streng geschützte Vögel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders geschützte Vögel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5) Besonders geschützte Art auf Grund § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe b Doppelbuchstabe bb des Bundesnaturschutzgesetzes.

Kriechtiere (Reptilien)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reptilia Kriechtiere (Reptilien)

Streng geschützte Kriechtiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders geschützte Kriechtiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe b Doppelbuchstabe aa des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten und Unterarten.
4) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe a des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten.

Geschützte Lurche (Amphibien)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amphibia Lurche (Amphibien)

Besonders geschützte Lurche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe b Doppelbuchstabe aa des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten und Unterarten.
4) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe a des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten.

Geschützte Fische und Rundmäuler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pisces Fische und Cyclostomata Rundmäuler

Besonders geschützte Fische und Rundmäuler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

6) Nur Population des Mittelmeeres.

Geschützte Insekten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insecta Insekten

Schmetterlinge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lepidoptera Schmetterlinge (Falter/Schuppenflügler)

Streng geschützte Schmetterlinge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Besonders geschützte Schmetterlinge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9) Alle heimischen Arten, soweit nicht im Einzelnen aufgeführt.

Hautflügler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hymenoptera Hautflügler

Besonders geschützte Hautflügler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Käfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coleoptera Käfer

Streng geschützte Käfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Besonders geschützte Käfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe b Doppelbuchstabe aa des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten und Unterarten.
9) Alle heimischen Arten, soweit nicht im Einzelnen aufgeführt.

Libellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Odonata Libellen

Streng geschützte Libellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Besonders geschützte Libellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe b Doppelbuchstabe aa des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten und Unterarten.
9) Alle heimischen Arten, soweit nicht im Einzelnen aufgeführt.

Netzflügler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuroptera Echte Netzflügler

Streng geschützte Netzflügler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Besonders geschützte Echte Netzflügler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9) Alle heimischen Arten, soweit nicht im Einzelnen aufgeführt.

Fangschrecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mantodea Fangschrecken

Besonders geschützte Fangschrecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Springschrecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ensifera Langfühlerschrecken und Caelifera Kurzfühlerschrecken

Streng geschützte Springschrecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Besonders geschützte Springschrecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spinnentiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arachnida Spinnentiere

Streng geschützte Spinnentiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders geschützte Spinnentiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krebse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Crustacea Krebse

Streng geschützte Krebse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders geschützte Krebse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

6) Nur Population des Mittelmeeres.
7) Nur heimische Populationen.

Weichtiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mollusca Weichtiere (Mollusken)

Streng geschützte Weichtiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders geschützte Weichtiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

6) Nur Population des Mittelmeeres.
7) Nur heimische Populationen.

Stachelhäuter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Echinodermata Stachelhäuter

Streng geschützte Stachelhäuter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders geschützte Stachelhäuter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Asterina panceri 6)
  • Echinus esculentus 7) Essbarer Seeigel
  • Ophidiaster ophidianus 6)

6) Nur Population des Mittelmeeres.
7) Nur heimische Populationen.

Nesseltiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cnidaria Nesseltiere

Besonders geschützte Nesseltiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerardia savaglia 6)

6) Nur Population des Mittelmeeres.

Schwämme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Porifera Schwämme

Besonders geschützte Schwämme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Apiysina cavernicola 6)
  • Asbestopluma hypogea 6)
  • Axinella polypioides 6)
  • Petrobiona massiliana 6)

1) Nur europäische wild lebende Populationen.
2) Ausgenommen die nach § 2 Abs. 1 BJagdG dem Jagdrecht unterliegenden Arten.
3) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe b Doppelbuchstabe aa des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten und Unterarten.
4) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe a des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten.
5) Besonders geschützte Art auf Grund § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe b Doppelbuchstabe bb des Bundesnaturschutzgesetzes.
6) Nur Population des Mittelmeeres.
7) Nur heimische Populationen.
8) Nur wild lebende Populationen.
spp. – Die Abkürzung spp. (=species) dient der Bezeichnung aller Arten eines höheren Taxons.

Liste der nach BArtSchV geschützten Pflanzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Farnartige Pflanzen und Blütenpflanzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pteridophyta Farnartige Pflanzen und Spermatophyta Blütenpflanzen

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E – G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I, J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M, N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T – W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3) Ausgenommen die nach § 7 Absatz 2 Nummer 13 Buchstabe b Doppelbuchstabe aa des Bundesnaturschutzgesetzes geschützten Arten und Unterarten.
8) Nur wild lebende Populationen.

Moose[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bryophyta Moose

  • Hylocomium spp. 8) Hainmoose – alle heimischen Arten – besonders
  • Leucobryum spp. 8) Weißmoose – alle heimischen Arten – besonders
  • Sphagnum spp. 8) Torfmoose – alle heimischen Arten – besonders

8) Nur wild lebende Populationen.

Liste der nach BArtSchV geschützten Flechten und Pilze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lichenes Flechten

8) Nur wild lebende Populationen.

Pilze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fungi Pilze

7) Nur heimische Populationen.
8) Nur wild lebende Populationen.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BArtSchV - Einzelnorm
  2. Bundesamt für Naturschutz: wisia Online-Suche geschützte Arten