Bettina Hoppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bettina Hoppe (* 21. Mai 1974 in Nairobi, Kenia[1]) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bettina Hoppe erhielt ihre Schauspielausbildung 1996 bis 2000 an der Universität der Künste Berlin. Nach dem Studium war sie am Deutschen Theater Berlin (2000–2001) und am Maxim-Gorki-Theater (2001–2006) engagiert. Von 2006 bis 2009 war sie festes Ensemblemitglied an der Schaubühne Berlin, von 2009 bis 2014 am Schauspiel Frankfurt an, seit 2017 am Berliner Ensemble.

Für ihre Darstellung der Cäcilie in Goethes Stella wurde sie 2011 bei den Hessischen Theatertagen als beste Darstellerin ausgezeichnet sowie für den Theaterpreis Der Faust nominiert.

Bettina Hoppe lebt mit ihrer Partnerin, der Schriftstellerin Judith Schalansky, und der gemeinsamen Tochter in Berlin.[2][3]

Theaterrollen (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002/03: Nachwuchsschauspielerin des Jahres Platz 3, Theater heute
  • 2011: Beste Darstellerin, Hessische Theatertage 2011
  • 2011: Nominierung für den Theaterpreis Der Faust 2011 für die Rolle der Cäcilie in Stella

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. @1@2Vorlage:Toter Link/www.agenturmagnolia.de(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: Bettina Hoppe bei der Agentur Magnolia)
  2. @1@2Vorlage:Toter Link/www.kultiversum.de(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: Porträt von Bettina Hoppe) in Theater heute
  3. Tagesspiegel
  4. @1@2Vorlage:Toter Link/www.mdr.de(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: Hörspielfassung auf MDR)