Caçu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Caçu
Wappen Flagge
Wappen von Caçu
Flagge von Caçu
Karte
Gemeindegebiet von Caçu in Brasilien und Goiás
Caçu (Goiás)
Caçu
Caçu
Lage der Ortschaft Caçu in Goiás
i1
Basisdaten
Staat: BrasilienBrasilien Brasilien (BRA)
Verwaltungsgliederung: Mittelwesten
Bundesstaat: GoiásGoiás Goiás (GO)
Mesoregion: Süd-Goiás (1989–2017)
Mikroregion: Quirinópolis (1989–2017)
Nachbargemeinden: Aparecida do Rio Doce, Cachoeira Alta, Paranaiguana, São Simão, Itarumã, Jataí
Distanz zu Goiânia: 288 km
Geografische Lage: 18° 34′ S, 51° 7′ WKoordinaten: 18° 34′ S, 51° 7′ W
Zeitzone: UTC-3
Sommer: UTC-2
Höhe: 469 m
Fläche: 2.251,098 km²
Einwohner: 13.279[1]
Bevölkerungsdichte: 5,9 Einwohner / km²
Telefonvorwahl: +5562
Postleitzahl (CEP): 75813-000
Adresse der Stadtverwaltung:
Offizielle Website:
E-Mail-Adresse:
Jahrestag:
Gemeindegründung: 1953
Politik
Bürgermeisterin: Ana Cláudia Lemos Oliveira (MDB), (2017–2020)[2]
Vize-Bürgermeister:

Caçu, amtlich portugiesisch Município de Caçu, alternativ Cassu, ist eine brasilianische politische Gemeinde im Bundesstaat Goiás. Sie liegt südwestlich der brasilianischen Hauptstadt Brasília und der Hauptstadt des Bundesstaats, Goiânia. Caçu liegt im extremen Südwesten von Goiás auf einer Hochebene mit 469 m mit einer flachen Topographie.

Weitere Ortschaften in der Gemeinde sind Ponte und Retiro.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caçu grenzt

Die Gemeinde liegt zwischen den Grenzflüssen Rio Claro im Osten und Rio Verde im Westen. Beide fließen von Nordwest nach Südost und münden als rechte Zuflüsse in den Rio Paranaíba respektive seinen Ilha-Solteira-Stausee, der die südöstliche Gemeindegrenze bildet zum Bundesstaat Minas Gerais.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erste Ergebnisse der Volkszählung von 2010 in Goiás (PDF; 30 kB), durchgeführt vom IBGE.
  2. Ana Cláudia 15 (Prefeita). In: todapolitica.com. Eleições 2016, abgerufen am 4. August 2019 (brasilianisches Portugiesisch).