Bom Jesus de Goiás

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bom Jesus de Goiás
Wappen Flagge
Wappen von Bom Jesus de Goiás unbekannt
Flagge von Bom Jesus de Goiás unbekannt
Karten
Gemeindegebiet von Bom Jesus de Goiás im Bundesstaat Goiás
Bom Jesus de Goiás (Goiás)
Bom Jesus de Goiás
Bom Jesus de Goiás
Lage der Kleinstadt Bom Jesus de Goiás
i1
Basisdaten
Staat: BrasilienBrasilien Brasilien (BRA)
Verwaltungsgliederung: Mittelwesten
Bundesstaat: GoiásGoiás Goiás (GO)
Mesoregion: Süd-Goiás (1989–2017)
Mikroregion: Meia Ponte (1989–2017)
Angrenzende Gemeinden: Goiatuba, Itumbiara, Inaciolândia, Gouvelândia, Quirinópolis, Castelândia
Distanz zu Goiânia: 223 km[1]
Geografische Lage: 18° 13′ S, 49° 45′ WKoordinaten: 18° 13′ S, 49° 45′ W
Zeitzone: UTC-3
Sommer: UTC-2
Fläche: 1405,218 km² [2]
Adresse der Stadtverwaltung: Praça Sebastião Antônio de Oliveira, 33
Setor Centro
Offizielle Webseite: bomjesus.go.gov.br
Jahrestag: 7. November[3]
Gemeindegründung: 1963[3]
Politik
Bürgermeister:
Vize-Bürgermeister:

Bom Jesus de Goiás ist eine politische brasilianische Gemeinde und Kleinstadt im Süden des Bundesstaates Goiás und lag von 1987 bis 2017 in der Mikroregion Meia Ponte. Die Bevölkerung betrug 2010 20.727 Einwohner.[4]

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bom Jesus de Goiás grenzt

Die Gemeinde liegt zwischen dem Rio Meia Ponte im Osten und dem Rio dos Bois im Westen, beides rechte Zuflüsse in den Rio Paranaíba.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SEPLAN: Straßenkilometer nach Goiânia (Memento vom 3. März 2016 im Internet Archive) (brasilianisches Portugiesisch); abgerufen 18. November 2018
  2. IBGE: Área Territorial Oficial por Município Bom Jesus de Goiás (brasilianisches Portugiesisch); abgerufen 1. November 2011
  3. a b IBGE: Bom Jesus de Goiás – História. Abgerufen am 18. November 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  4. Erste Ergebnisse der Volkszählung von 2010 in Goiás (PDF; 30 kB), durchgeführt vom IBGE (brasilianisches Portugiesisch); abgerufen am 23. Oktober 2011