Critics’ Choice Television Award/Bester Hauptdarsteller in einem Fernsehfilm oder einer Miniserie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Critics’ Choice Television Award in der Kategorie Bester Hauptdarsteller in einem Fernsehfilm oder einer Miniserie (Originalbezeichnung: Best Actor in a Movie/Miniseries) ist eine der Auszeichnungen, die jährlich in den Vereinigten Staaten von der Broadcast Television Journalists Association, einem Verband von Fernsehkritikern, verliehen werden. Sie richtet sich an Schauspieler, die eine hervorragende Leistung in einer Hauptrolle in einem Fernsehfilm oder einer Miniserie erbracht haben. Die Kategorie wurde 2012 ins Leben gerufen. Die Gewinner werden in einer geheimen Abstimmung durch die Fernsehkritiker des Verbandes ermittelt.

Geschichte und Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der letzten sechs Jahre hat die Broadcast Television Journalists Association eine Gesamtanzahl von sechs Awards in der Kategorie Bester Hauptdarsteller in einem Fernsehfilm oder einer Miniserie an sechs verschiedene Schauspieler verliehen. Der erste Preisträger war Benedict Cumberbatch, der bei den Critics’ Choice Television Awards 2012 für seine Rolle als Sherlock Holmes in Sherlock ausgezeichnet wurde. Der bisher letzte Preisträger war Courtney B. Vance, der für seine Rolle als Johnnie Cochran in American Crime Story bei den Critics’ Choice Television Awards 2016 geehrt wurde.

Die folgende Liste ist eine Aufzählung von Rekorden der häufigsten Nominierten und Gewinnern in der Kategorie Bester Hauptdarsteller in einem Fernsehfilm oder einer Miniserie. Die Gewinner und Nominierten in den anderen Schauspielerkategorien werden nicht mitgezählt.

Statistik Schauspieler Anzahl Jahr
Häufigste Nominierungen für einen Schauspieler
(* = Sieg)
Benedict Cumberbatch 4 2012*, 2013, 2014, 2016 (Dez.)
Häufigste Nominierungen ohne Sieg für einen Schauspieler Dominic West 2 2012, 2013

Gewinner und Nominierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die unten aufgeführten Fernsehfilme und Miniserien werden mit ihrem deutschen Ausstrahlungstitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der fremdsprachige Originaltitel. Die Nennung des Originaltitels entfällt, wenn deutscher und fremdsprachiger Filmtitel identisch sind. Die Gewinner stehen hervorgehoben in fetter Schrift an erster Stelle.

2012

Benedict CumberbatchSherlock

Kevin CostnerHatfields & McCoys
Idris ElbaLuther
Woody HarrelsonGame Change – Der Sarah-Palin-Effekt (Game Change)
Bill NighyDie Verschwörung – Verrat auf höchster Ebene (Page Eight)
Dominic WestThe Hour
2013

Michael DouglasLiberace – Zu viel des Guten ist wundervoll (Behind the Candelabra)

Benedict CumberbatchParade’s End – Der letzte Gentleman (Parade’s End)
Matt DamonLiberace – Zu viel des Guten ist wundervoll (Behind the Candelabra)
Toby JonesThe Girl
Al PacinoDer Fall Phil Spector (Phil Spector)
Dominic WestThe Hour
2014

Billy Bob ThorntonFargo

David BradleyEin Abenteuer in Raum und Zeit (An Adventure in Space and Time)
Benedict CumberbatchSherlock: Sein letzter Schwur (His Last Vow)
Chiwetel EjioforDancing on the Edge
Martin FreemanFargo
Mark RuffaloThe Normal Heart
2015

David OyelowoNachtigall (Nightingale)

Michael GambonEin plötzlicher Todesfall (The Casual Vacancy)
Richard JenkinsOlive Kitteridge
James NesbittThe Missing
Mark RylanceWolf Hall
Kiefer Sutherland24: Live Another Day
2016 (Jan.)

Idris ElbaLuther

Wes BentleyAmerican Horror Story (American Horror Story: Hotel)
Martin ClunesArthur & George
Oscar IsaacShow Me a Hero
Vincent KartheiserSaints & Strangers
Patrick WilsonFargo
2016 (Dez.)

Courtney B. VanceAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Bryan CranstonDer lange Weg (All the Way)
Benedict CumberbatchSherlock: Die Braut des Grauens (The Abominable Bride)
Cuba Gooding juniorAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)
Tom HiddlestonThe Night Manager
Tim MathesonKilling Reagan

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]