Critics’ Choice Television Awards 2016 (Dezember)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
T. J. Miller, Moderator der Verleihung

Die 7. Verleihung der US-amerikanischen Critics’ Choice Television Awards, die jährlich von der Broadcast Television Journalists Association (BTJA) vergeben werden, fand am 11. Dezember 2016 im Barker Hangar auf dem Santa Monica Municipal Airport im kalifornischen Santa Monica statt. Sowohl die sechste als auch die siebte Verleihung fand im Jahr 2016 statt, da sie um einen Monat nach vorne gezogen wurde. Die Verleihung wurde bereits zum zweiten Mal vom Komiker und Schauspieler T. J. Miller moderiert und wurde live vom US-Kabelsender A&E ausgestrahlt.

Die Nominierungen wurden am 14. November 2016 bekanntgegeben.[1] Berücksichtigt wurden Programme, die im Zeitraum vom 1. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2016 in der Hauptsendezeit ausgestrahlt worden sind. Die Kategorie Vielversprechendste neue Serie wird voraussichtlich Anfang September 2017 separat vergeben.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erfolgreichsten Sendungen
(mindestens drei Nominierungen; hervorgehoben=meiste Auszeichnungen
N=Nominierung; A=Auszeichnung)
Serie/Film N A
American Crime Story 6 4
Game of Thrones 5 1
Unbreakable Kimmy Schmidt 5 1
The Night Manager 5 0
Der lange Weg 4 0
House of Cards 4 0
Roots 4 0
Veep – Die Vizepräsidentin 4 0
Saturday Night Live 3 2
Westworld 3 2
American Crime 3 1
Better Call Saul 3 1
The Crown 3 1
Black-ish 3 0
Killing Reagan 3 0
Modern Family 3 0
Mr. Robot 3 0
Ray Donovan 3 0

Am häufigsten nominiert wurde mit 6 Nennungen die erste Staffel der Anthologie-Serie American Crime Story, die in den USA den Untertitel The People v. O.J. Simpson trägt und über den Strafprozess gegen O. J. Simpson handelt. Dahinter folgen mit je 5 Nominierungen Game of Thrones von HBO, die britisch-US-amerikanische Co-Produktion The Night Manager und die zweite Staffel der Netflix-Comedyserie Unbreakable Kimmy Schmidt. Der HBO-Fernsehfilm Der lange Weg über die Präsidentschaft Lyndon B. Johnsons, die vierte Staffel der Politserie House of Cards, die Miniserie Roots – eine Neuverfilmung der gleichnamigen Serie von 1977 – und die fünfte Staffel der Dramedyserie Veep – Die Vizepräsidentin wurden jeweils viermal nominiert.

Der Fernsehmehrteiler American Crime kommt für seine zweite Staffel auf drei Nennungen in der Sparte Fernsehfilm bzw. Miniserie. Ebenfalls dreimal berücksichtigt wurden die Dramaserien Better Call Saul, The Crown, Mr. Robot und Ray Donovan, die ABC-Comedyserien Black-ish und Modern Family, der Fernsehfilm Killing Reagan des National Geographic Channels über das Attentat auf den US-Präsidenten Ronald Reagan, die Sketch-Comedy-Sendung Saturday Night Live und die Debütstaffel der Science-Fiction-Westernserie Westworld.

Berücksichtigung fanden außerdem die FX-Dramaserie Atlanta, die erst im September 2016 als eine der acht vielversprechendsten neuen Serien ausgezeichnet wurde, der Thriller Auf Treu und Glauben, das britische Filmdrama The Dresser (in den USA bei Starz gezeigt) und die britische Comedyserie Fleabag, die auch über den VoD-Anbieter Amazon Video veröffentlicht wurde. Zum ersten Mal unter den Nominierten vertreten sind unter anderem Outlander (2 Nominierungen), Baskets, Blunt Talk, Documentary Now!, Stranger Things und This Is Us – Das ist Leben (je 1).

In der Sparte Fernsehfilm bzw. Miniserie fand außerdem noch die Sherlock-Sonderepisode Die Braut des Grauens Berücksichtigung. Bei den Reality-TV-Formaten erhielten die Castingshows America’s Got Talent, RuPaul’s Drag Race und The Voice je zwei Nominierungen (als Realityshow und für den besten Moderator). Als Moderator von Dancing with the Stars wurde Tom Bergeron bereits zum sechsten Mal als bester Moderator einer Realityshow nominiert, nachdem er bei der letzten Verleihung übergangen worden war. Unter den Talkshows stellten The Daily Show with with Trevor Noah (als Nachfolger der Show mit Jon Stewart) und Jimmy Kimmel Live! mit je sieben Nominierungen seit der Gründung des Awards im Jahr 2011 wie im letzten Jahr einen neuen Rekord auf.

Gewinner und Nominierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sparte Comedy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Comedyserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silicon Valley

Atlanta
Black-ish
Fleabag
Modern Family
Unbreakable Kimmy Schmidt
Veep – Die Vizepräsidentin (Veep)

Bester Hauptdarsteller in einer Comedyserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donald GloverAtlanta

Anthony AndersonBlack-ish
Will ForteThe Last Man on Earth
Bill HaderDocumentary Now!
Patrick StewartBlunt Talk
Jeffrey TamborTransparent

Beste Hauptdarstellerin in einer Comedyserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kate McKinnonSaturday Night Live

Ellie KemperUnbreakable Kimmy Schmidt
Julia Louis-DreyfusVeep – Die Vizepräsidentin (Veep)
Tracee Ellis RossBlack-ish
Phoebe Waller-BridgeFleabag
Constance WuFresh Off the Boat

Bester Nebendarsteller in einer Comedyserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louie AndersonBaskets

Andre BraugherBrooklyn Nine-Nine
Tituss BurgessUnbreakable Kimmy Schmidt
Ty BurrellModern Family
Tony HaleVeep – Die Vizepräsidentin (Veep)
T. J. MillerSilicon Valley

Beste Nebendarstellerin in einer Comedyserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jane KrakowskiUnbreakable Kimmy Schmidt

Julie BowenModern Family
Anna ChlumskyVeep – Die Vizepräsidentin (Veep)
Allison JanneyMom
Judith LightTransparent
Allison WilliamsGirls

Beste Gastrolle in einer Comedyserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alec BaldwinSaturday Night Live

Christine BaranskiThe Big Bang Theory
Larry DavidSaturday Night Live
Lisa KudrowUnbreakable Kimmy Schmidt
Liam NeesonInside Amy Schumer

Sparte Drama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Dramaserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Game of Thrones

Better Call Saul
Mr. Robot
Stranger Things
The Crown
This Is Us – Das ist Leben (This Is Us)
Westworld

Bester Hauptdarsteller in einer Dramaserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bob OdenkirkBetter Call Saul

Sam HeughanOutlander
Rami MalekMr. Robot
Matthew RhysThe Americans
Liev SchreiberRay Donovan
Kevin SpaceyHouse of Cards

Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Evan Rachel WoodWestworld

Caitriona BalfeOutlander
Viola DavisHow to Get Away with Murder
Tatiana MaslanyOrphan Black
Keri RussellThe Americans
Robin WrightHouse of Cards

Bester Nebendarsteller in einer Dramaserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John LithgowThe Crown

Peter DinklageGame of Thrones
Kit HaringtonGame of Thrones
Michael McKeanBetter Call Saul
Christian SlaterMr. Robot
Jon VoightRay Donovan

Beste Nebendarstellerin in einer Dramaserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thandie NewtonWestworld

Christine BaranskiGood Wife (The Good Wife)
Emilia ClarkeGame of Thrones
Lena HeadeyGame of Thrones
Maura TierneyThe Affair
Constance ZimmerUnREAL

Beste Gastrolle in einer Dramaserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeffrey Dean MorganThe Walking Dead

Mahershala AliHouse of Cards
Lisa BonetRay Donovan
Ellen BurstynHouse of Cards
Michael J. FoxGood Wife (The Good Wife)
Jared HarrisThe Crown

Sparte Fernsehfilm bzw. Miniserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Fernsehfilm oder beste Miniserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

American Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Der lange Weg (All the Way)
Auf Treu und Glauben (Confirmation)
Killing Reagan
Roots
The Night Manager

Bester Hauptdarsteller in einem Fernsehfilm oder einer Miniserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Courtney B. VanceAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Bryan CranstonDer lange Weg (All the Way)
Benedict CumberbatchSherlock: Die Braut des Grauens (The Abominable Bride)
Cuba Gooding juniorAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)
Tom HiddlestonThe Night Manager
Tim MathesonKilling Reagan

Beste Hauptdarstellerin in einem Fernsehfilm oder einer Miniserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah PaulsonAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Olivia ColmanThe Night Manager
Felicity HuffmanAmerican Crime
Cynthia NixonKilling Reagan
Lili TaylorAmerican Crime
Kerry WashingtonAuf Treu und Glauben (Confirmation)

Bester Nebendarsteller in einem Fernsehfilm oder einer Miniserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sterling K. BrownAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)

Lane GarrisonRoots
Frank LangellaDer lange Weg (All the Way)
Hugh LaurieThe Night Manager
John TravoltaAmerican Crime Story (The People v. O. J. Simpson: American Crime Story)
Forest WhitakerRoots

Beste Nebendarstellerin in einem Fernsehfilm oder einer Miniserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regina KingAmerican Crime

Elizabeth DebickiThe Night Manager
Sarah LancashireThe Dresser
Melissa LeoDer lange Weg (All the Way)
Anna PaquinRoots
Emily WatsonThe Dresser

Sparte Reality-TV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Realityshow – Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Voice

America’s Got Talent
MasterChef Junior
RuPaul’s Drag Race
Skin Wars
The Amazing Race

Bester Moderator einer Realityshow[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anthony BourdainAnthony Bourdain: Parts Unknown

Ted AllenChopped
Tom BergeronDancing with the Stars
Nick CannonAmerica’s Got Talent
Carson DalyThe Voice
RuPaulRuPaul’s Drag Race

Weitere Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Zeichentrickserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BoJack Horseman

Archer
Bob’s Burgers
Son of Zorn
South Park
Die Simpsons (The Simpsons)

Beste Talkshow[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Late Late Show with James Corden

Full Frontal with Samantha Bee
Jimmy Kimmel Live!
Last Week Tonight with John Oliver
The Daily Show with Trevor Noah
The Tonight Show Starring Jimmy Fallon

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ross A. Lincoln: Critics’ Choice TV Nominations Unveiled. In: Deadline.com. 14. November 2016. Abgerufen am 16. November 2016.