Dansk Melodi Grand Prix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dansk Melodi Grand Prix ist die dänische Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest. Sie wird von Danmarks Radio (DR) veranstaltet.

Systeme und Abstimmungsmodi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Dansk Melodi Grand Prix wurde in verschiedenen Systemen und Abstimmungsmodi abgestimmt. In den Jahren 1967 bis 1977, 1993, 1998 und 2003 fand kein DMGP statt, 1996, 2004 und 2007 qualifizierten sich Martin Loft und Dorthe Andersen (Kun me dig), Tomas Thordarson (Shame On You) und DQ (Drama Queen) nicht für das Finale.

System 1957 und 1959[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1957 stellten Birthe Wilke und Gustav Winckler zwei Titel als Duo und je zwei Titel als Solokünstler vor. 1959 stellten drei Künstler, darunter auch wieder Birthe Wilke, in verschiedenen Kombinationen insgesamt sechs Titel vor.

Klassischer Vorentscheid[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 1958, 1960 bis 1964 und zwischen 1966 und 2006 sowie 2015 wurde ein klassischer Vorentscheid veranstaltet. Zwischen fünf und siebzehn Künstler stellten je einen (1958 stellte Raquel Rastenni zwei Titel vor) Titel vor.

System 2007 und 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 und 2008 wurde wie in allen anderen skandinavischen Ländern üblich ein Vorentscheid mit zwei Vorrunden abgehalten.

System 2009 bis 2014 und 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2009 nehmen 10 Lieder am Dank Melodi Grand Prix teil, davon erreichten bis 2011 vier, seit 2012 drei Teilnehmer in ein Superfinale, in dem der Gewinner entschieden wird.

Dansk Melodi Grand Prix 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewinner des Danish MGP 2009: Niels Brinck

Die Veranstaltung 2009 fand in Herning statt.[1] Durch die Veranstaltung führte der vorjährige dänische Teilnehmer Birthe Kjær und Fernseh- und Radiomoderator Felix Smith.[1][2][3]

Es gab wieder einen klassischen Vorentscheid und eine Veränderung des Wertungssystems. Intern wurden aus den eingereichten Beiträgen teilnehmende Lieder ausgewählt.[4][5] Die Gesamtanzahl der eingereichten Beiträge erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr enorm.[6][7]

Aus den zehn am Finale teilnehmenden Titel wurden zunächst vier Tiel in einer Mischung aus SMS-Voting und Jury-Entscheid in eine zweite Runde gewählt,[8] wo sie paarweise gegeneinander antraten. Der Sieger Niels Brinck mit dem Titel "Believe Again" wurde rein aus Votingstimmen ermittelt.[1] und qualifizierte sich für den Eurovision Song Contest 2009.[9][10][11]

Abstimmungsmodi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den frühen Jahren wurde per Jury abgestimmt, mit Ausnahme 1964, als Postkarten eingesendet werden konnten. 1992 wurde erstmals per Televoting abgestimmt, ebenso 1996 und 2004 bis 2008. 1993, zwischen 1999 und 2002 sowie seit 2009 wird eine Mischung aus Jury und Televoting abgestimmt.

Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim DMGP mussten bis 2004 alle Titel auf Dänisch vorgestellt werden. Ab 2005 war die Sprache freigestellt.

Liste der Gewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Übersetzung Künstler Liedermacher Platzierung
beim ESC
1957 Skibet skal sejle i nat Das Schiff läuft heute Abend aus Birthe Wilke
Gustav Winckler
Erik Fiehn
Poul Sørensen
3.
1958 Jeg rev et blad ud af min dagbog Ich riß ein Blatt aus meinem Tagebuch Raquel Rastenni Sven Ulrik
Harry Jensen
8.
1959 Uh, jeg ville ønske jeg var dig Uh, ich wünschte, ich wäre du Birthe Wilke Otto Lington
Carl Andersen
5.
1960 Det var en yndig tid Es war eine schöne Zeit Katy Bødtger Vilfred Kjær
Sven Buemann
10.
1961 Angelique Dario Campeotto Aksel V. Rasmussen 5.
1962 Vuggevise Wiegenlied Ellen Winther Kjeld Bonfils
Sejr Volmer-Sørensen
10.
1963 Dansevise Tanzlied Grethe und Jørgen Ingmann Otto Francker
Sejr Volmer-Sørensen
1.
1964 Sangen om dig Das Lied über Dich Bjørn Tidmand Aksel V. Rasmussen
Mogens Dam
9.
1965 For din skyld Deinetwegen Birgit Brüel Jørgen Jersild
Poul Henningsen
7.
1966 Stop – mens legen er go′ Stop – Solang es gut läuft Ulla Pia Erik Kåre 14.
1978 Boom Boom Mabel Peter Nielsen
Andy Kulmbak
Michael Trempenau,
Christian Have
16.
1979 Disco Tango Tommy Seebach Tommy Seebach
Keld Heick
6.
1980 Tænker altid på dig Ich denke immer an dich Bamses Venner Bjarne Gren Jensen
Flemming Jørgensen
14.
1981 Krøller eller ej Locken oder nicht Tommy Seebach und Debbie Cameron Tommy Seebach
Keld Heick
11.
1982 Video, Video Brixx Jens Brixtofte 17.
1983 Kloden drejer Der Globus dreht sich Gry Johansen Flemming Gernyx
Lars Christensen
Christian Jacobsen
Billy Cross
17.
1984 Det' lige det Es ist nur das Kirsten and Søren Søren Bundgaard
Keld Heick
4.
1985 Sku' du spørg' fra no'en? Würdest Du es gern wissen? Kirsten and Søren Søren Bundgaard
Keld Heick
11.
1986 Du er fuld af løgn Du bist voller Lügen Lise Haavik John Hatting 6.
1987 En lille melodi Eine kleine Melodie Anne Cathrine Herdorf Helge Engelbrecht
Jacob Jonia
5.
1988 Ka' du se hva' jeg sa'? Siehst Du, ich sagte es Dir Kirsten and Søren Søren Bundgaard
Keld Heick
3.
1989 Vi maler byen rød Wir malen die Stadt rot Birthe Kjær Søren Bundgaard
Keld Heick
3.
1990 Hallo Hallo Lonnie Devantier John Hatting
Torben Lendager
Keld Heick
8.
1991 Lige der hvor hjertet slår Wo das Herz schlägt Anders Frandsen Michael Elo 19.
1992 Alt det som ingen ser All die Sachen, die niemand sieht Kenny Lübcke und Lotte Nilsson Carsten Warming 12.
1993 Under stjernerne på himlen Unter den Sternen des Himmels Tommy Seebach Band Tommy Seebach
Keld Heick
22.
1995 Fra Mols til Skagen Von Mols nach Skagen Aud Wilken Lise Cabble
Mette Mathiesen
5.
1996 Kun med dig Nur mit Dir Dorthe Andersen und Martin Loft Jascha Richter
Keld Heick
Der Titel schied bereits im Vorausscheid aus.
1997 Stemmen i mit liv Die Stimme in meinem Leben Kølig Kaj Lars Pedersen
Thomas Lægård
16.
1999 Denne gang Dieses Mal Michael Teschl und Trine Jepsen Ebbe Ravn 8.
als This Time I Mean It
2000 Smuk som et stjerneskud Schön wie eine Sternschnuppe Olsen Brothers Jørgen Olsen 1.
als Fly on the Wings of Love
2001 Der står et billede af dig på mit bord Es gibt ein Bild von Dir auf meinem Schreibtisch Rollo & King Søren Poppe
Thomas Brekling
Stefan Teilmann Laub Nielsen
2.
als Never Ever Let You Go
2002 Vis mig hvem du er Zeig mir wo Du bist Malene Mortensen Michael Ronson 24.
als Tell Me Who You Are
2004 Sig det' løgn Sag, es ist eine Lüge Thomas Thordarsson Ivar Lind Greiner
Iben Plesner
HF:13.
als Shame on You
2005 Tænder på dig Von dir angemacht Jakob Sveistrup Andreas Mørck
Jacob Launbjerg
9.
als Talking to You
2006 Twist of Love Twist der Liebe Sidsel Ben Semmane Niels Drevsholt 18.
2007 Drama Queen DQ Simon Munk
Peter Andersen
HF:19.
2008 All Night Long Die ganze Nacht lang Simon Mathew Jacob Launbjerg
Svend Gudiksen
Nis Bøgvad
15.
2009 Believe Again Wieder glauben Niels Brinck Lars Halvor Jensen
Martin Møller Larsson
Ronan Keating
13.
2010 In a Moment Like This In einem Augenblick wie diesem Chanée und Tomas N’Evergreen Thomas G:son
Henrik Sethsson
Erik Bernholmis
4.
2011 New Tomorrow Neues Morgen A Friend In London Lise Cabble
Jakob Glæsner
5.
2012 Should've Known Better Ich hätte es besser wissen müssen Soluna Samay Remee
Chief 1
Amir Sulaiman
Isam Bachiri
23.
2013 Only Teardrops Nur Tränen Emmelie de Forest Lise Cabble
Julia Fabrin Jakobsen
Thomas Stengaard
1.
2014 Cliché Love Song Klischeeliebeslied Basim Lasse Lindorff
Kim Nowak-Zorde
Daniel Fält
9.
2015 The Way You Are So wie du bist Anti Social Media Remee S. Jackman
Chief 1
32.
2016 Soldiers Of Love Soldaten der Liebe Lighthouse X Sebastian F. Ovens
Daniel Lund Jørgensen
Katrine Klith Andersen
Søren Bregendal
Johannes Nymark
Martin Skriver

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Album Höchste Position Wochen auf Platz 1
DEN
[12]
2001 MGP 2001 1 3
2002 MGP 2002 1 7
2003 MGP 2003 1 4
2004 MGP 2004 1 3
2005 MGP 2005 1 3
2006 MGP 2006 1 2
2007 MGP 2007 1 4
2008 MGP 2008: Det er bare noget, vi leger! 1 3
2009 MGP 2009 1 2
2011 MGP 2011 1 5
2012 MGP 2012 1 6
2013 MGP 2013 1 4
2014 MGP 2014 1 8
2015 MGP 2015 1 6
2016 MGP 2016 1
Andere
Jahr Album Höchste Position Wochen in den Charts
DEN
[12]
2015 Melody Grand Prix 2015 7 N/A
De vindere series
Jahr Album Höchste Position
DEN
[12]
2004 MGP 2004 – De 3 vindere 11
2005 MGP 2005 – De 3 vindere 12
2006 MGP 2006 – De 3 vindere 11
2007 MGP 2006 – De 3 vindere 24
2008 MGP 2008 – Vinderne 33
Andere
Jahr Album Höchste Position
DEN
[12]
2014 MGP Jul 7

Dansk Danse Grand Prix[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als 2007 der Eurovision Dance Contest eingeführt wurde, wurde der Dansk Danse Grand Prix als Vorentscheidung eingeführt. 2008 sollte eigentlich auch ein solches Festival stattfinden. Wegen wenigen Kartenverkäufen wurde das Festival nicht veranstaltet und die Kandidaten von DR intern ausgewählt.

Dansk Melodi Grand Prix Junior[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 2003 und 2005 fand auch ein Nachwuchs-Wettbewerb statt, der Dansk Melodi Grand Prix Junior genannt wurde. Der DMGPJ wurde dazu benutzt, die Teilnehmer Dänemarks zum Junior Eurovision Song Contest zu bestimmen. Ab 2006 fand kein DMGPJ statt, da Dänemark nicht mehr am JESC teilnimmt. Die öffentlich-rechtlichen Sender Dänemarks und Norwegens zogen sich 2006 aus dem Wettbewerb zurück. Die Begründung hierfür, die Kinder seien einem zu starken Druck ausgesetzt, wurde kontrovers diskutiert. Gemeinsam mit dem schwedischen Fernsehen kehrten sie zum Melodi Grand Prix Nordic zurück.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Marcus Klier: Tonight: National final in Denmark. In: ESCToday. 31. Januar 2009, archiviert vom Original am 17. Januar 2010, abgerufen am 7. Mai 2015.
  2. Barry Viniker: Denmark: Birthe Kjær returns to Melodi Grand Prix. In: ESCToday. 6. Januar 2009, archiviert vom Original am 17. Januar 2010, abgerufen am 7. Mai 2015.
  3. Luke Fisher: Birthe Kjær and Felix Smith to front Melodi Grand Prix. In: Oikotimes. 6. Januar 2009, archiviert vom Original am 5. Februar 2009, abgerufen am 6. Januar 2009.
  4. Stella Floras: Denmark: DR reveals Melodi Grand Prix finalists. In: ESCToday. 9. Januar 2009, archiviert vom Original am 17. Januar 2010, abgerufen am 7. Mai 2015.
  5. Konstantopoulos Fotis: Denmark: all the national finalists. In: Oikotimes. 9. Januar 2009, archiviert vom Original am 5. Februar 2009, abgerufen am 9. Januar 2009.
  6. Marcus Klier: Denmark: 684 songs submitted for national final. In: ESCToday. 8. Oktober 2008, archiviert vom Original am 28. März 2012, abgerufen am 7. Mai 2015.
  7. Mario van Tongeren: 684 songs for Dansk Melodi Grand Prix 2009. In: Oikotimes. 8. Oktober 2008, archiviert vom Original am 21. November 2008, abgerufen am 8. Oktober 2008.
  8. Gil Laufer: Denmark – National final. In: ESCToday. 31. Januar 2009, abgerufen am 31. Januar 2009.
  9. Mario van Tongeren: Denmark: Brinck to Moscow! In: Oikotimes. 31. Januar 2009, archiviert vom Original am 30. Dezember 2010, abgerufen am 13. März 2016.
  10. Marcus Klier: Denmark: Eurovision entrant chosen. In: ESCToday. 31. Januar 2009, abgerufen am 31. Januar 2009.
  11. Gil Laufer: Denmark – National final. In: ESCToday. 31. Januar 2009, abgerufen am 31. Januar 2009.
  12. a b c d MGP discography. In: DanishCharts.com. Hung Medien, abgerufen am 9. Mai 2014.