Das perfekte Geheimnis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelDas perfekte Geheimnis
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2019
Stab
RegieBora Dagtekin
DrehbuchBora Dagtekin
ProduktionLena Schömann,
Nicole Springstubbe
MusikEgon Riedel, Simon Heeger, Christian Vorländer
KameraMoritz Anton
SchnittSabine Panek
Besetzung

Das perfekte Geheimnis ist eine deutsche Filmkomödie des Regisseurs und Drehbuchautors Bora Dagtekin aus dem Jahr 2019, welche am 31. Oktober 2019 in die deutschen Kinos kommen soll. Der Film wurde vom italienischen Kinofilm Perfetti Sconosciuti von Paolo Genovese aus dem Jahr 2016 inspiriert, der in zahlreichen Ländern adaptiert wurde. Das Fack-Ju-Göhte-Duo Bora Dagtekin und Lena Schömann griff die Idee des Films auf und entwickelte eine Interpretation für das deutsche Kinopublikum.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieben Freunde treffen sich zu einem gemeinsamen Abendessen und diskutieren ausgelassen über Ehrlichkeit. Kurzerhand wollen sie ihr gegenseitiges Vertrauen auf die Probe stellen und lassen sich auf ein Spiel ein: Jeder muss alles, was an diesem Abend über sein Smartphone rein- oder rausgeht, egal ob Nachricht oder Foto, mit allen Anwesenden teilen.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals fand das Projekt Erwähnung im August 2018, als Constantin Film bekanntgab, dass es 2019 einen neuen Spielfilm von Bora Dagtekin geben werde und dass Karoline Herfurth, Elyas M’Barek und Jella Haase in dem Film zu sehen sein werden.[1] Im Oktober 2018 wurde mit Das perfekte Geheimnis der Titel bekannt. Anfang 2019 wurde berichtet, worum es in dem Film gehen soll und dass es sich dabei um die deutsche Adaption des italienischen Filmes Perfetti Sconosciuti (engl. Titel Perfect Strangers) handle.

Die Dreharbeiten begannen 18. Januar 2019 in München und wurden am 8. März 2019 abgeschlossen.

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. August 2019 veröffentlichte Constantin Film den ersten Teaser zum Film.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alexander Friedrich: Neuer Film des „Fack ju Göhte“-Machers kommt schon 2019 In: filmstarts.de vom 17. August 2018, abgerufen am 9. März 2019.