Friendly Fire (Charity-Livestream)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sendung
Titel Friendly Fire
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahre seit 2015
Länge 720 Minuten
Episoden 7+ (+1 Special)
Ausstrahlungs-
turnus
jährlich
Produktion Mikkel Robrahn, Lena Laaser
Premiere 12. Dez. 2015 auf Twitch
Besetzung
  • Florian Heider / Der Heider
  • Jonathan Apelt / Jay (Team PietSmiet)
  • Dennis Brammen / Br4mm3n (Team PietSmiet)
  • Maximilian Ensikat / PhunkRoyal
  • Sebastian Lenßen / Sep (Team PietSmiet)
  • Artur Niemczuk / FisHC0p
  • Erik Range / Gronkh
  • Pascal Rothkegel / MrMoregame
  • Peter Smits / Piet (Team PietSmiet)
  • Christian Stachelhaus / Chris (Team PietSmiet)
  • Tatjana Werth / Pandorya

Friendly Fire (englisch für „Eigenbeschuss“) ist eine Spendenaktion, die seit 2015 jährlich Anfang Dezember als Livestream auf Twitch stattfindet. Sie wird von einer Gruppe deutscher YouTuber und Streamer durchgeführt. Durch Direktspenden, Auktionen, Merchandiseverkauf und Sponsorengelder konnten so bis Dezember 2021 insgesamt rund sieben Millionen Euro gesammelt werden.

Event[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen des Livestreams werden von den Teilnehmern überwiegend Video- und Partyspiele gespielt, aber auch Gesichter geschminkt, Haare gefärbt und geschnitten oder andere lustige, für den Betroffenen mitunter eher unangenehme, Aktionen durchgeführt.[1]

Die Livestreams beginnen meist am ersten Samstag des Dezembers um 15 Uhr und erstrecken sich über 12 Stunden, sodass sie in der Nacht zum Sonntag um 3 Uhr enden.

Während des gesamten Livestreams können die Zuschauer über die Online-Plattform Betterplace.org Geldspenden tätigen. Parallel dazu können zahlreiche Merchandising-Artikel erworben werden. Die Gewinne aus dem Verkauf fließen auch in die Spendensumme mit ein. In einigen Jahren wurden zudem in eBay-Auktionen diverse – materiell oder ideell – wertvolle Gegenstände versteigert. Dazu kommen Geldspenden der Sponsoren, von denen sich viele gleichzeitig auch an der Umsetzung des Livestreams beteiligen oder sie bezuschussen und / oder Gegenstände für die Auktionen zur Verfügung stellen.

Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veranstaltung Datum Studio Ausstrahlung max. Zuschauer (gleichzeitig) Spendensumme
Friendly Fire 1 12. Dezember 2015 TaKeTV Gaming Bar, Krefeld Twitch-Kanal von Gronkh ~ 57.000 Zuschauer[2] ~ 125.000 €[3]
Friendly Fire 2 3. Dezember 2016 TaKeTV Gaming Bar, Krefeld Twitch-Kanal von PietSmiet ~ 92.000 Zuschauer[4] ~ 310.000 €[3]
Friendly Fire 3 2. Dezember 2017 Unitymedia MediaLoft, Köln Twitch-Kanal von Gronkh ~ 85.000 Zuschauer[5] 640.000,00 €[6]
Friendly Fire 4 8. Dezember 2018 Unitymedia MediaLoft, Köln Twitch-Kanal von PietSmiet ~ 100.000 Zuschauer[7] 887.491,81 €[8]
Friendly Fire 5 7. Dezember 2019 Esport Factory, Osnabrück Twitch-Kanal von Gronkh ~ 100.000 Zuschauer[9] 1.190.366,00 €[10]
Friendly Distancing 14. April 2020 Keines (Teilnehmer streamten von zuhause aus.) Twitch-Kanäle aller Teilnehmer ~ 30.000 Zuschauer (Gronkh)[11]

~ 15.000 Zuschauer (PietSmiet)[12]

147.859,00 €[13]
Friendly Fire 6 5. Dezember 2020 Esport Factory, Osnabrück Twitch-Kanal von PietSmiet ~ 125.000 Zuschauer[14] 1.654.548,00 €[15]
Friendly Fire 7 4. Dezember 2021 Esport Factory, Osnabrück Twitch-Kanal von Gronkh ~ 115.000 Zuschauer[16] 1.984.432,00 €[17]
Friendly Fire 8 (angekündigt) 3. Dezember 2022

Friendly Fire 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Ausgabe von Friendly Fire fand am 12. Dezember 2015 ab 15 Uhr statt und wurde in der TaKeTV Gaming Bar in Krefeld produziert. Der Stream wurde am 6. Dezember 2015 in einem Videotrailer angekündigt. An dem Stream nahmen die YouTuber FisHC0p, Gronkh, MrMoregame, Pandorya, PhunkRoyal und die fünf Mitglieder von PietSmiet teil. Der Heider moderierte die Veranstaltung. Organisator der Veranstaltung war der damalige PietSmiet-Chefredakteur Mikkel Robrahn.

Der Stream dauerte 12 Stunden. Es wurden rund 125.000 Euro zugunsten von Gaming Aid e. V. gesammelt.[3] 57.000 Zuschauer hatten zur Höchstzeit eingeschaltet.[2]

Friendly Fire 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friendly Fire 2 wurde am 6. November 2016 in einem Trailer angekündigt und fand am 3. Dezember 2016 erneut in der TaKeTV Gaming Bar statt. Auch die Besetzung blieb gegenüber dem Vorjahr unverändert. Der zwölfstündige Stream hatte zeitweise 92.000 Zuschauer[4] und wurde auch von Spiegel Online live übernommen. Er war damit der reichweitenstärkste Twitch-Stream des Jahres.[18] Im Rahmen dieser Veranstaltung brachten Zuschauer und Sponsoren wie Unitymedia über 310.000 Euro[3] zugunsten der Spendenempfänger auf. Während des Streams waren die Space Frogs zu Besuch, die gemeinsam mit anderen YouTubern jährlich den Spenden-Livestream Loot für die Welt durchführen.

Spendenempfänger[19]

Friendly Fire 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friendly Fire 3 wurde am 17. Oktober 2017 angekündigt. Am 2. Dezember 2017 fand das Event im Unitymedia MediaLoft in Köln zum dritten Mal statt. Bereits am Ende der Veranstaltung belief sich die vorläufige Spendensumme auf 476.780 Euro.[20] Die abschließende Spendensumme betrug 640.000 Euro.[6] Die Komikerin Hella von Sinnen besuchte den Stream.

Unterstützer[21]

Spendenempfänger[6]

  • Verein zur Unterstützung und Förderung neurologisch kranker Kinder „Silberstreifen“
  • Vogelgnadenhof und Altenheim für Tiere e. V.
  • Verein Mukoviszidose
  • Ein letzter Wunsch

Friendly Fire 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friendly Fire 4 wurde am 6. Dezember 2018 angekündigt und fand bereits zwei Tage später statt. Es wurden knapp 887.491,81 Euro[8] gesammelt, davon knapp 620.000 Euro durch Zuschauerspenden. Jeder der sechs Empfängervereine erhielt so circa 146.000 Euro. Zudem gingen 11.071 Euro aus Auktionen an den Verein der Sozialhelden.[8] Der zwölfstündige Stream hatte zeitweise über 100.000 Zuschauer auf Twitch.[7]

Unterstützer[22]

  • Microsoft Xbox (Hauptsponsor)
  • Betterplace.org (Spendenabwicklung)
  • Yvolve (Merchandise-Vertrieb)
  • Unitymedia (Studio)
  • THQ Nordic
  • Evonik
  • Bethesda
  • Pizza.de
  • Fritz Kola
  • Loots

Spendenempfänger[8]

Friendly Fire 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friendly Fire 5 fand am 7. Dezember 2019 statt. Am 7. Oktober 2019 wurde auf den YouTube-Kanälen von Gronkh und PietSmiet der Trailer zu Friendly Fire 5 veröffentlicht. Zeitgleich wurde der Vorverkauf des Merchandise zum Event gestartet, welches über Yvolve.de vertrieben wurde. Des Weiteren wurde bekannt, dass CD Projekt RED und Bandai Namco mit Cyberpunk 2077 dieses Jahr als Kooperationspartner fungieren. Das Merchandise war an Cyberpunk 2077 angelehnt.[23] Allein während des zwölfstündigen Livestreams wurden von den Zuschauern über 730.000 Euro gespendet, die ersten 100.000 Euro davon allein nach etwa 20 Minuten. Hinzu kamen Merchandise-Einnahmen in Höhe von mindestens 280.000 Euro sowie Versteigerungen und Sponsorenspenden. Dadurch erreichte die fünfte Ausgabe des Streams einen Gesamterlös von 1.190.366 Euro und durchbrach damit erstmals die Eine-Million-Euro-Marke.[10] Der zwölfstündige Stream erreichte zeitweise über 100.000 Zuschauer auf Twitch, im Durchschnitt sahen etwa 87.000 Zuschauer den Stream.[24]

Unterstützer[25]

Spendenempfänger[25]

Friendly Distancing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Motto #FriendlyDistancing fand am 14. April 2020 ein außerplanmäßiger Charity-Stream statt. Die Mitglieder des Friendly-Fire-Teams streamten dabei auf ihren Twitch-Kanälen von ihrem jeweiligen Zuhause aus. Mit den erzielten Spendeneinnahmen sollen Vereine und Hilfsorganisationen unterstützt werden, die besonders stark von der COVID-19-Pandemie betroffen sind oder Betroffenen helfen, u. a. Aktion Deutschland Hilft, CADUS, Jugendnotmail, Berliner Stadtmission, Gängeviertel Hamburg und Die Arche.[26]

Während des Streams wurden über 147.000 Euro durch Zuschauerspenden gesammelt.[13]

Spendenempfänger[27]

  • Corona Nothilfe weltweit der Aktion Deutschland Hilft
  • Volle Näpfe während der Coronakrise (Berliner Tiertafel)
  • Corona Soforthilfe für Obdachlose / Wohnungslose (Leipzig)
  • CADUS – Emergency Response
  • Fahrräder für die Pandemievorsorge
  • JugendNotmail – Online-Beratung für junge Menschen in seelischer Not
  • Elternhaus für krebskranke Kinder (Essen)
  • Corona-Nothilfe für Bedürftige (Berlin)
  • Straßenspende für Obdachlose während Corona (Hamburg)
  • Gängeviertel (Hamburg)
  • Lebensmittelpakete für die Arche-Kinder und ihre Familien
  • Leave No One Behind

Friendly Fire 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein am 9. Oktober 2020 veröffentlichter Trailer kündigte die sechste Ausgabe des Charity-Livestreams für den 5. Dezember 2020 an und gab Ubisoft mit dem Spiel Assassin’s Creed Valhalla als Hauptsponsor bekannt.[28] Die Aufmachung des Streams und das Merchandise waren dementsprechend an das Spiel und das Thema Wikinger angelehnt. Mit 1.052.548 Euro[29] wurde zum ersten Mal bei einer Friendy-Fire-Ausgabe die Eine-Million-Euro-Marke nur durch Direktspenden der Zuschauer geknackt. Dazu kamen mehr als 600.000 Euro durch Merchandise-Verkäufe und Zuwendungen der Sponsoren. Friendly Fire 6 brachte insgesamt 1.654.548 Euro[15] ein, die gleichmäßig auf alle Empfängervereine aufgeteilt wurden. Außerdem gab es einen Zuschauerrekord von fast 126.000 Zuschauern.[14]

Aus gesundheitlichen Gründen konnte Der Heider nicht an dem Livestream teilnehmen.[30] Da Friendly Fire 6 während der COVID-19-Pandemie stattfand, waren besondere Schutz- und Hygienevorkehrungen notwendig. So musste unter anderem jede am Event beteiligte Person vorab mehrfach auf COVID-19 getestet werden.

Unterstützer[15]

  • Ubisoft (Hauptsponsor)
  • Betterplace.org (Spendenabwicklung)
  • Yvolve (Merchandise-Vertrieb)
  • Esport Factory (Studio)
  • Microsoft
  • Republic of Gamers
  • Twitch
  • Backforce
  • Fritz-Kola
  • Mytholon

Spendenempfänger[15]

Friendly Fire 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friendly Fire 7 fand am 4. Dezember 2021 statt, wie der Trailer vom 30. September 2021 auf den Youtube-Kanälen aller Beteiligten verriet. Die siebte Ausgabe des Charity-Livestreamevents steht ganz unter dem Motto der Spielwelt aus Far Cry 6, dem neuesten Ego-Shooter des erneuten Hauptsponsors Ubisoft.[31] Erstmals wurde in dieser Ausgabe auch ein Teil des Geldes in einen Fonds überführt, sodass die Veranstalter auch spontan Hilfsgelder ausschütten können. Der Fonds soll von Betterplace.org verwaltet werden.[32] PhunkRoyal konnte in diesem Jahr krankheitsbedingt nicht teilnehmen.[33] Erneut konnte auch bei Friendly Fire 7 die Eine-Million-Euro-Grenze allein durch Direktspenden erreicht werden. Anders als im Vorjahr wurde dies jedoch nicht kurz vor Ende des zwölfstündigen Streams, sondern bereits nach etwa 8,5 Stunden geschafft.[34] Durch Zuschauerspenden kamen dadurch über 1.270.000 Euro zusammen.[35] Als geschätztes vorläufiges Endergebnis inklusive weiterer Einnahmen wie beispielsweise der Erlöse aus dem Merchandiseverkauf gab Produzent Mikkel Robrahn am Ende des Streams eine Summe von 1.860.000 Euro bekannt.[36] Es schalteten bis zu 115.000 Zuschauer gleichzeitig ein und damit rund 10.000 weniger als im Vorjahr.[16] Nach dem Event gab der Produzent Mikkel Robrahn auf LinkedIn bekannt, dass er im folgenden Jahr nicht mehr als Hauptverantwortlicher die Organisation von Friendly Fire übernehmen wird und das Projektmanagement an Lena Laaser abgibt.[37] Insgesamt wurden bei der siebten Version des Charity Events 1.984.432 Euro gesammelt.[17]

Unterstützer[38]

Spendenempfänger[39]

Friendly Fire 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Ende von Friendly Fire 7 wurde der 3. Dezember 2022 als Termin für die nächste Ausgabe bekanntgegeben.[36]

Friendly Fire Notfallfonds[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Reaktion auf die Flutkatastrophe im Ahrtal wurde 2021 im Zuge von Friendly Fire 7 der Friendly Fire Notfallfonds geschaffen, um schnell und unbürokratisch auf humanitäre Katastrophen reagieren zu können. In ihn wurde ein Achtel der erreichten Spendensumme überführt, außerdem waren Direktspenden in den Fonds möglich.[32]

Am 1. März 2022 gaben die Organisatoren auf Twitter bekannt, dass 75.000 Euro für die Opfer des Russischen Überfalls auf die Ukraine 2022 freigegeben werden.[40]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Markus Böhm, Angela Gruber: "Der Schund kommt zwangsläufig nach oben". In: Der Spiegel (online). 23. November 2016, abgerufen am 12. Oktober 2017.
  2. a b Wladislav Sidorov: Friendly Fire 4: Mehr als 100.000 Euro an Spenden. In: PlayCentral. 13. Dezember 2015, abgerufen am 3. August 2021.
  3. a b c d Cynthia Weißflog: Friendly Fire 5: 1 Million: Knackt das Charity-Event in diesem Jahr die magische Grenze? In: PlayCentral. 4. Dezember 2019, abgerufen am 3. August 2021.
  4. a b PietSmiet: Stream on Dec 03, 2016. In: Twitchtracker.com. Abgerufen am 3. August 2021 (englisch).
  5. Gronkh: Stream on Dec 02, 2017. In: Twitchtracker.com. Abgerufen am 3. August 2021 (englisch).
  6. a b c Sven Romberg: Friendly Fire 3: Die finale Spendensumme steht fest. In: PietSmiet.de. Abgerufen am 3. August 2021.
  7. a b PietSmiet: Stream on Dec 08, 2018. In: Twitchtracker.com. Abgerufen am 3. August 2021 (englisch).
  8. a b c d Friendly Fire 4: Endergebnis der Spendensumme bekannt gegeben (Update vom 12.3.2019). In: GamesWirtschaft. 12. März 2019, abgerufen am 3. August 2021.
  9. Gronkh: Stream on Dec 07, 2019. In: Twitchtracker.com. Abgerufen am 3. August 2021 (englisch).
  10. a b Friendly Fire 5: Spendensumme kratzt an 1,2 Mio. Euro-Marke / Termin für Corona-Stream. In: GamesWirtschaft. 31. März 2020, abgerufen am 3. August 2021.
  11. Gronk: Stream on Apr 14, 2020. In: Twitchtracker.com. Abgerufen am 3. August 2021 (englisch).
  12. PietSmiet: Stream on Apr 14, 2020. In: Twitchtracker.com. Abgerufen am 3. August 2021.
  13. a b #FriendlyDistancing. In: Betterplace.org. Abgerufen am 15. April 2020.
  14. a b PietSmiet: Stream on Dec 05, 2020. In: Twitchtracker.com. Abgerufen am 3. August 2021 (englisch).
  15. a b c d Friendly Fire 6: Mehr als 1,6 Millionen Euro für den guten Zweck (Update). In: GamesWirtschaft. 9. April 2021, abgerufen am 3. August 2021.
  16. a b Gronkh: Stream on Dec 04, 2021. In: Twitchtracker.com. Abgerufen am 5. Dezember 2021 (englisch).
  17. a b @friendlyfireexe: Tweet. In: Twitter. 1. Juni 2022, abgerufen am 1. Juni 2022.
  18. Sandro Kreitlow: Gronkh und PietSmiet zusammen, ganz klar, Friendly Fire 3 steht vor der Tür. In: Sumikai. 12. Oktober 2017, abgerufen am 12. Oktober 2017.
  19. Wladislav Sidorov: Friendly Fire 4: Mehr als 300.000 Euro an Spenden zusammengekommen. In: Play Central. 4. Dezember 2016, abgerufen am 3. August 2021.
  20. Sebastian Lenßen (@kessemak2): Tweet. In: Twitter. 3. Dezember 2017, abgerufen am 3. Dezember 2017.
  21. Sven Romberg: Friendly Fire 3: Sponsoren, Vereine und Stream. In: PietSmiet.de. Abgerufen am 3. August 2021.
  22. Dimitry Halley: Friendly Fire 4 (2018) - Der riesige Charity-Livestream geht in die nächste Runde, hier alle Infos. In: GameStar. 7. Dezember 2018, abgerufen am 3. August 2021.
  23. Friendly Fire 5: Cyberpunk 2077 ist Hauptsponsor. In: GamesWirtschaft. 7. Dezember 2019, abgerufen am 3. August 2021.
  24. Gerd Schuhmann: Friendly Fire 5: Spenden-Einnahmen sprudeln bei deutschem Twitch-Highlight. In: mein-mmo.de. 8. Dezember 2019, abgerufen am 8. Dezember 2019.
  25. a b Friendly Fire 5 Livestream 2019: Spenden gehen an acht Hilfsprojekte. In: GamesWirtschaft. 2. Dezember 2019, abgerufen am 2. Dezember 2019.
  26. Friendly Distancing am 14. April: Corona-Stream des Friendly-Fire-Teams. In: GamesWirtschaft. 9. April 2020, abgerufen am 10. April 2020.
  27. Friendly Distancing: Corona-Stream spielt über 140.000 Euro ein. In: GamesWirtschaft. 15. April 2020, abgerufen am 3. August 2021.
  28. Gronkh: FRIENDLY FIRE 6 - Am 05.12.20 um 15 Uhr. In: YouTube. 9. Oktober 2020, abgerufen am 3. August 2021.
  29. Friendly Fire 6. In: Betterplace.org. Abgerufen am 3. August 2021.
  30. Florian Heider (@heiderflorian): Tweet. In: Twitter. 5. Dezember 2020, abgerufen am 9. Dezember 2020.
  31. Patrik Hasberg: Friendly Fire 7: Offiziell für 2021 angekündigt, Termin bekannt. In: PlayCentral. 6. Dezember 2020, abgerufen am 7. Dezember 2020.
  32. a b Friendly Fire 7: Die siebte Ausgabe des Charity-Streams startet am 04. Dezember. In: pixel-magazin.de. 30. September 2021, abgerufen am 4. Dezember 2021.
  33. @PhunkRoyaI: Tweet. 4. Dezember 2021, abgerufen am 4. Dezember 2021.
  34. Livestream vom 4. Dezember 2021. In: Twitch. Abgerufen am 4. Dezember 2021.
  35. Friendly Fire 7 von Team Friendly Fire. In: Betterplace.org. Abgerufen am 5. Dezember 2021.
  36. a b Livestream vom 4. Dezember 2021. In: Twitch. Abgerufen am 5. Dezember 2021.
  37. Mikkel Robrahn auf LinkedIn: Langsam erhole ich mich vom Wochenende. 1,86 Mio € in 12 Stunden. Abgerufen am 12. März 2022.
  38. Twitch-Kanal von Gronkh. Abgerufen am 4. Dezember 2021.
  39. Friendly Fire 7 - Trailer. In: YouTube. 30. September 2021, abgerufen am 4. Oktober 2021.
  40. @friendlyfireexe: Wir wollten helfen, wenn es nötig ist […]. In: Twitter. 1. März 2022, abgerufen am 5. März 2022.
  41. Lisa Schrader: Julien Bam ist Gewinner des Abends beim Webvideopreis 2017. In: Rheinische Post. 1. Juli 2017, abgerufen am 12. Oktober 2017.
  42. Deutscher Computerspielpreis 2018: Das sind die Gewinner. In: Spiegel Online. 10. April 2018, abgerufen am 10. April 2018.
  43. Shortlist 2019 | Onlinekommunikationspreis. Abgerufen am 25. Mai 2019.
  44. Deutscher Entwicklerpreis (@entwicklerpreis): Tweet. In: Twitter. 11. Dezember 2019, abgerufen am 12. Dezember 2019.