Fresnay-l’Évêque

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fresnay-l’Évêque
Fresnay-l’Évêque (Frankreich)
Fresnay-l’Évêque
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Chartres
Kanton Voves
Gemeindeverband Cœur de Beauce
Koordinaten 48° 16′ N, 1° 49′ OKoordinaten: 48° 16′ N, 1° 49′ O
Höhe 121–146 m
Fläche 29,04 km2
Einwohner 741 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km2
Postleitzahl 28310
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Fresnay-l’Évêque

Fresnay-l’Évêque ist eine französische Gemeinde mit 741 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Chartres und zum 2017 gegründeten Gemeindeverband Cœur de Beauce.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fresnay-l’Évêque liegt in der baumlosen Landschaft Beauce etwa auf halbem Weg zwischen Chartres und Orléans, jeweils 35 Kilometer voneinander entfernt. Umgeben wird Fresnay-l’Évêque von den Nachbargemeinden Levesville-la-Chenard im Norden und Nordosten, Neuvy-en-Beauce im Osten, Trancainville im Südosten, Guilleville im Süden, Ymonville im Westen und Südwesten sowie Moutiers im Nordwesten. Durch das Gemeindegebiet führt im Osten die Autoroute A10.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 658 624 516 510 555 560 635 743
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem 12. Jahrhundert mit Umbauten aus dem 16. Jahrhundert
  • Schloss und Kapelle von Saint-Germain-le-Desiré aus dem 15. Jahrhundert
  • Gutshof Le Reclette, Monument historique seit 1928, historischer Bischofssitz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fresnay-l'Évêque – Sammlung von Bildern