Mittainvilliers-Vérigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mittainvilliers-Vérigny
Mittainvilliers-Vérigny (Frankreich)
Mittainvilliers-Vérigny
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Chartres
Kanton Illiers-Combray
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Chartres Métropole
Koordinaten 48° 30′ N, 1° 19′ OKoordinaten: 48° 30′ N, 1° 19′ O
Höhe 177–239 m
Fläche 24,76 km2
Einwohner 797 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km2
Postleitzahl 28170
INSEE-Code

Mittainvilliers-Vérigny ist eine französische Gemeinde mit 797 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Kanton Illiers-Combray und zum Arrondissement Chartres.

Sie entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2016 als Commune nouvelle durch die Zusammenlegung der bisherigen Gemeinden Mittainvilliers und Vérigny. Den ehemaligen Gemeinden wurde in der neuen Gemeinde der Status einer Commune déléguée nicht zuerkannt. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Mittainvilliers.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittainvilliers-Vérigny liegt rund 15 Kilometer nordwestlich von Chartres.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mittainvilliers-Vérigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur DRCL-BICCL-2015273-0003 über die Bildung der Commune nouvelle Mittainvilliers-Vérigny vom 30. September 2015.