Le Gué-de-Longroi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Le Gué-de-Longroi
Le Gué-de-Longroi (Frankreich)
Le Gué-de-Longroi
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Chartres
Kanton Auneau
Gemeindeverband Portes Euréliennes d’Île-de-France
Koordinaten 48° 30′ N, 1° 43′ OKoordinaten: 48° 30′ N, 1° 43′ O
Höhe 115–161 m
Fläche 6,9 km2
Einwohner 938 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 136 Einw./km2
Postleitzahl 28700
INSEE-Code
Website http://guedelongroi.fr/

Le Gué-de-Longroi ist eine französische Gemeinde mit 938 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire (bis 2015 Centre). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Chartres und zum 2017 gegründeten Gemeindeverband Portes Euréliennes d’Île-de-France.

Zur Gemeinde gehören die Ortschaften Saint-Chéron-du-Chemin, Occonville und Angles

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le Gué-de-Longroi liegt im Norden der Landschaft Beauce, 19 Kilometer ostnordöstlich von Chartres und etwa 60 Kilometer südöstlich von Paris. Umgeben wird Le Gué-de-Longroi von den Nachbargemeinden Ymeray im Norden, Auneau-Bleury-Saint-Symphorien im Nordosten, Levainville im Osten, Oinville-sous-Auneau im Süden, Umpeau im Westen und Südwesten sowie Champseru im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 320 318 354 461 733 718 746 915
Quelle: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Le Gué-de-Longroi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien