Georg Friedrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Georg Friedrich (Begriffsklärung) aufgeführt.

Georg Friedrich (* 31. Oktober 1966 in Wien) ist ein österreichischer Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Ausbildung zum Schauspieler an der Wiener Schauspielschule Krauss wirkte Friedrich seit 1983 in zahlreichen, hauptsächlich österreichischen Film- und Fernsehproduktionen mit. In den vergangenen Jahren trat er bei den Sommerfestspielen Perchtoldsdorf und der Berliner Volksbühne auch als Theaterschauspieler in Erscheinung. Auf der Berlinale wurde Georg Friedrich 2004 als Shooting Star ausgezeichnet. 2017 erhielt er für seine Vaterrolle in Thomas Arslans Film Helle Nächte den Silbernen Bären als bester Darsteller.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehfilme und -serien (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diagonale–Schauspielpreise