Jens Zemke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jens Zemke (* 17. Oktober 1966 in Wiesbaden[1] ) ist ein Sportlicher Leiter und ehemaliger Radrennfahrer.

Jens Zemke wurde 1989 und 1992 deutscher Meister im Mannschaftszeitfahren. Dreimal – 1997, 1998 und 1999 - wurde Zemke deutscher Bergmeister. 1998 wurde er Gesamtwertungssieger der Hessen-Rundfahrt und Sieger des Eintagesrennens Rund um die Nürnberger Altstadt.

Nach seinem Rücktritt vom aktiven Radsport wurde Zemke Sportlicher Leiter bei verschiedenen Radsportteams, so beim Cervélo TestTeam und bei HTC Highroad Women. Seit der Saison 2012 betreute er zudem das südafrikanische Team MTN Qhubeka,[2] dem späteren UCI WorldTeam Dimension Data. Nach fünf Jahren bei dieser Mannschaft wechselte er zur Saison 2017 in dieselbe Funktion zum deutschen Team Bora-handsgrohe.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Am 27. August 2001 trug sich Jens Zemke in das Goldene Buch der Stadt Wiesbaden ein. wiesbaden.de, abgerufen am 15. Januar 2017.
  2. „Die Südafrikaner identifizieren sich mit dem Team“. radsport-news.com, 21. November 2011, abgerufen am 27. Oktober 2016.
  3. Jens Zemke: "Sagan hat das Sieger-Gen". radsport-news.com, 27. Oktober 2016, abgerufen am 27. Oktober 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]