Juninho Paulista

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Juninho Paulista
Spielerinformationen
Voller Name Osvaldo Giroldo Júnior
Geburtstag 22. Februar 1973
Geburtsort São PauloBrasilien
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1992–1993 Ituano FC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1995
1995–1997
1997–2002
1999–2000
2000–2001
2002–2002
2002–2004
2004–2005
2005–2006
2006–2007
2007–2008
São Paulo FC
FC Middlesbrough
Atletico Madrid
FC Middlesbrough (Leihe)
CR Vasco da Gama (Leihe)
CR Flamengo (Leihe)
FC Middlesbrough
Celtic Glasgow
SE Palmeiras
CR Flamengo
Sydney FC

56 (14)
55 (14)
28 0(4)


41 (11)
14 0(1)


14 0(0)
Nationalmannschaft
1995–2003 Brasilien 50 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Osvaldo Giroldo Júnior, meist Juninho Paulista genannt, (* 22. Februar 1973 in São Paulo) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler. Er war im Kader der brasilianischen Weltmeistermannschaft von 2002. Sein Spitzname Juninho Paulista leitet sich vom Júnior - Juninho ist eine übliche brasilianische Niedlichkeitsform von Júnior - und seinem Heimatort São Paulo (Paulo = Paulista) ab.

Klubkarriere[Bearbeiten]

Juninho kann als "Wandervogel" bezeichnet werden. Während seiner Karriere wechselte er insgesamt neun mal den Verein und spielte für acht verschiedene Vereine in Europa und Südamerika. Seinen ersten Profivertrag erhielt er bei FC São Paulo im Jahre 1993, wechselte aber schon nach zwei Jahren zum englischen Premier Club FC Middlesbrough, für den er mit Unterbrechung fünf Jahre spielte. Andere europäische Stationen waren Atletico Madrid und Celtic Glasgow. In Südamerika war er für insgesamt vier Vereine aktiv. Neben FC São Paulo spielte er für CR Vasco da Gama, SE Palmeiras und CR Flamengo. Für letzteren trägt er bereits zum zweiten Mal das Vereinstrikot. Die Saison 2007/08 spielte er beim australischen Klub Sydney FC, erhielt im Anschluss aber kein neues Vertragsangebot von Sydney.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Mit São Paulo FC[Bearbeiten]

Mit CR Vasco da Gama[Bearbeiten]

Mit FC Middlesbrough[Bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Juninho spielte insgesamt 50 mal für die Brasilianische Fußballnationalmannschaft und erzielte dabei fünf Treffer. Mitte der 1990er trug er mehrfach das Trikot mit der Nr. 10. Eine enge Freundschaft verband ihn mit seinem Nationalmannschaftskollegen Edmundo, bis dieser ihm bei einem Streit ins Gesicht schlug.

Seinen größten Erfolg feierte er während der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea. Er spielte in fünf der sieben möglichen Spiele und hatte auch im Endspiel einen Kurzeinsatz, als das brasilianische Team die deutsche Elf mit 2:0 bezwang.

Erfolge:

Sonstiges[Bearbeiten]

Während seiner Zeit bei FC Middlesbrough erhielt er den Spitznamen TLF (The Little Fella - Der kleine Bursche). Dieser Name ist auf seine Größe von nur 1,68 m zurückzuführen. Bei den Boro-Fans ist er immer noch sehr beliebt und gilt als einer der besten Spieler der letzten Jahre.