Junkie XL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Junkie XL

Junkie XL (* 8. Dezember 1967 in Lichtenvoorde; eigentlich Tom Holkenborg), auch JXL, ist ein niederländischer DJ und Musikproduzent. Er ist dem Progressive House und teilweise auch Big Beat zuzuordnen.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ersten musikalischen Schritten mit der Band Weekend at Waikiki machte sich Tom Holkenborg 1995 selbständig und begann 1997 eigene Tracks unter dem Namen Junkie XL zu veröffentlichen. Seither hat er mit zahlreichen Künstlern der elektronischen Musikszene zusammengearbeitet, darunter Sander Kleinenberg, Dave Gahan, Tiësto und Syntax.

Einem breiten Publikum wurde er 2002 mit dem Remix von Elvis Presleys A Little Less Conversation bekannt, der für eine Werbekampagne des Sportartikelherstellers Nike zur Fußball-WM 2002 entstand. Mit dieser Single erreichte er in Großbritannien und der Schweiz Platz 1 der Charts und in Österreich und Deutschland die Top 10. Dies war der erste Remix eines Elvis-Songs, der mit Zustimmung der Elvis-Erben veröffentlicht wurde. Allerdings bestanden diese auch darauf, dass er unter dem Kürzel JXL veröffentlicht wurde, um keine unangenehmen Anspielungen auf Elvis' Vergangenheit aufkommen zu lassen.

Seit 2010 und der Mitarbeit an dem Film Megamind gehört er zu Hans Zimmers Remote Control Productions.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
NL NL
1997 Saturday Teenage Kick NL41
(23 Wo.)NL
2000 Big Sounds of the Drags NL40
(7 Wo.)NL
Roadrunner, Manifesto
2003 Radio JXL: A Broadcast from the Computer Hell Cabin NL13
(13 Wo.)NL
Roadrunner, Koch, Arista
2006 Today NL36
(6 Wo.)NL
Roadrunner, Ultra
2008 Booming Back to You NL59
(3 Wo.)NL
2012 Synthesized NL53
(2 Wo.)NL
ohne Label

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2][3]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK US US NL NL
1999 Zerotonine
Big Sounds of the Drags
NL24
(2 Wo.)NL
2000 Love Like Razorblade
Big Sounds of the Drags
NL39
(2 Wo.)NL
2002 A Little Less Conversation
ELV1 und Radio JXL: A Broadcast from the Computer Hell Cabin
DE8
(20 Wo.)DE
AT3
Gold
Gold

(22 Wo.)AT
CH1
Platin
Platin

(31 Wo.)CH
UK1
Platin
Platin

(16 Wo.)UK
US50
Gold
Gold

(9 Wo.)US
NL2
(15 Wo.)NL
Zweitveröffentlichung 2005, vs. Elvis Presley
2003 Between These Walls
Radio JXL: A Broadcast from the Computer Hell Cabin
NL35
(4 Wo.)NL
feat. Anouk

Weitere Singles

  • 1997: Billy Club (Saturday Teenage Kick)
  • 1997: Def Beat (Saturday Teenage Kick)
  • 1998: Saturday Teenage Kick (Saturday Teenage Kick)
  • 1999: Check Your Basic Groove (Big Sounds of the Drags)
  • 2000: Bon Voyage (Big Sounds of the Drag)
  • 2002: Obsession (In My Memory; mit Tiësto)
  • 2003: Catch Up to My Step (Radio JXL: A Broadcast from the Computer Hell Cabin; feat. Solomon Burke)
  • 2003: Don’t Wake Up Policeman (Radio JXL: A Broadcast from the Computer Hell Cabin; feat. Peter Tosh & Friends)
  • 2006: Today (Today)
  • 2006: Neem Mijn Hand (feat. Henny Vrienten)
  • 2007: Dark Territory
  • 2007: More (Booming Back at You)
  • 2008: Cities in Dust (Booming Back at You)

Gastbeiträge

Werbekampagnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nike Olympics (2000) – Weltweit
  • Nike World Cup (2002) – Weltweit
  • Cadillac Super Bowl (2004) – USA
  • Heineken (2004) – Weltweit
  • Opel Minerva Disco King (2004) – Europa
  • Nordstrom Silverscreen (2005) – USA
  • Adidas (2006) – Weltweit
  • VISA Downtown (2007) – USA
  • Nike European Cup (2008) – Weltweit
  • Maandag Vernieuwen (2009) – Niederlande
  • Pink Ribbon: Together We Are Stronger (2010) – Niederlande
  • Postcode Loterij (2010) – Niederlande

Remixes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptkompositionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergänzende Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartplatzierungen Alben: NL
  2. Chartquellen: DE AT CH UK US NL
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: AT CH UK US

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Junkie XL – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien