Kanton Montigny-en-Gohelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Montigny-en-Gohelle
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Lens
Hauptort Montigny-en-Gohelle
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 19.738 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 2
INSEE-Code 6274

Der Kanton Montigny-en-Gohelle war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Lens, im Département Pas-de-Calais und in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sein Hauptort war Montigny-en-Gohelle. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 1992 bis 2015 Jean-Marie Picque (PS). Der Kanton Montigny-en-Gohelle lag im Mittel 37 Meter über Normalnull, zwischen 23 und 65 Metern. Die höchste und die niedrigste Erhebung lagen jeweils in Hénin-Beaumont.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus einem Teil der Stadt Henin-Beaumont (angegeben ist hier die Gesamteinwohnerzahl, im Kanton lebten etwa 9.600 Einwohner) und der Stadt Montigny-en-Gohelle:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Hénin-Beaumont 26.748 (2013) –  –  Einw./km² 62427 62110
Montigny-en-Gohelle 10.227 (2013) 3,5 2922 Einw./km² 62587 62640