Kanton Saint-Omer-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Saint-Omer-Nord
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Saint-Omer
Hauptort Saint-Omer
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 15.714 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 9
INSEE-Code 6241

Der Kanton Saint-Omer-Nord war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Saint-Omer, im Département Pas-de-Calais und in der Region Nord-Pas-de-Calais; sein Hauptort war Saint-Omer. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2008 bis 2015 Bertrand Petit (PS).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton lag im Mittel 23 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 0 Metern in Houlle und 166 Metern in Moringhem.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus einem Teil der Stadt Saint-Omer (angegeben ist hier die Gesamteinwohnerzahl, im Kanton lebten etwa 6.300 Einwohner) und weiteren acht Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Clairmarais 633 (2013) 18,02 35 Einw./km² 62225 62500
Houlle 1.057 (2013) 6,52 162 Einw./km² 62458 62910
Moringhem 525 (2013) 9,98 53 Einw./km² 62592 62910
Moulle 1.057 (2013) 5,39 196 Einw./km² 62595 62910
Saint-Martin-lez-Tatinghem 5.706 (2013) 4,94 1155 Einw./km² 62757 62500
Saint-Omer 13.992 (2013) –  –  Einw./km² 62765 62500
Salperwick 511 (2013) 4 127 Einw./km² 62772 62500
Serques 1.121 (2013) 10,43 107 Einw./km² 62792 62910
Tilques 1.109 (2013) 7,29 152 Einw./km² 62819 62500

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]