Laroque-de-Fa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laroque-de-Fa
Larròca de Fan
Wappen von Laroque-de-Fa
Laroque-de-Fa (Frankreich)
Laroque-de-Fa
Region Okzitanien
Département Aude
Arrondissement Narbonne
Kanton Les Corbières
Gemeindeverband Région Lézignanaise, Corbières et Minervois
Koordinaten 42° 57′ N, 2° 34′ OKoordinaten: 42° 57′ N, 2° 34′ O
Höhe 360–849 m
Fläche 20,41 km2
Einwohner 151 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 11330
INSEE-Code
Website www.laroquedefa.fr

Laroque-de-Fa

Laroque-de-Fa ist eine französische Gemeinde im Département Aude der Region Okzitanien. Der okzitanische Name des Ortes lautet Larròca de Fan. Am 1. Januar 2017 hatte der Ort 151 Einwohner, die Laroquois bzw. Laroquoises genannt werden.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laroque liegt in der Mitte der Hautes-Corbières. Die Gemeinde befindet sich etwa inmitten eines gedachten Dreiecks zwischen Carcassonne (70 km im Nordwesten), Narbonne (63 km im Nordosten) und Perpignan (66 km im Süden). Laroque-de-Fa liegt an der Kommunalstraße (ehemalige Nationalstraße) D 613, die Narbonne mit Ax-les-Thermes verbindet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine prähistorische Besiedelung der Gegend ist durch die megalithische Nekropole von La Clape (8 Dolmen) und den kleineren Dolmen Coume Jonquières nachgewiesen.[1][2] Das Dorf wurde im Mittelalter erbaut, wovon Gebäudereste um den Felsen von La Cigale zeugen. Im 13. Jahrhundert gehörte der Ort den Herren des Château de Peyrepertuse.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 140 99 83 152 154 144 152 149
Quellen: Cassini und INSEE

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Francis Poudou: Vilatges al Pais, Communauté de Communes du massif de Mouthoumet, Ciném'Aude 2000, Narbonne 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laroque-de-Fa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.t4t35.fr/Megalithes/AfficheSite.aspx?NumSite=11792
  2. http://www.t4t35.fr/Megalithes/AfficheSite.aspx?NumSite=11791