Soulatgé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Soulatgé
Soulatgé (Frankreich)
Soulatgé
Region Okzitanien
Département Aude
Arrondissement Narbonne
Kanton Les Corbières
Gemeindeverband Corbières Salanque Méditerranée
Koordinaten 42° 53′ N, 2° 30′ OKoordinaten: 42° 53′ N, 2° 30′ O
Höhe 357–932 m
Fläche 24,16 km2
Einwohner 130 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 5 Einw./km2
Postleitzahl 11330
INSEE-Code
Website http://www.soulatge.fr/

Soulatgé (okzitanisch Solatge) ist eine französische Gemeinde mit 130 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Aude in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Narbonne und zum Kanton Les Corbières.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Soulatgé sind Rouffiac-des-Corbières im Nordosten, Duilhac-sous-Peyrepertuse im Südosten, Cubières-sur-Cinoble im Südwesten und Auriac im Nordwesten.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2013
Einwohner 100 80 62 82 90 92 120

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernard de Montfaucon (1655–1741), französischer Gelehrter und Paläograph, wurde im Château de Soulatgé geboren

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Soulatgé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nach http://www.annuaire-mairie.fr/