Mailhac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der französischen Gemeinde Mailhac; zur österreichisch-deutschen Sopranistin siehe Pauline Mailhac.
Mailhac
Wappen von Mailhac
Mailhac (Frankreich)
Mailhac
Region Okzitanien
Département Aude
Arrondissement Narbonne
Kanton Le Sud-Minervois
Gemeindeverband Le Grand Narbonne
Koordinaten 43° 18′ N, 2° 50′ OKoordinaten: 43° 18′ N, 2° 50′ O
Höhe 57–247 m
Fläche 10,51 km2
Einwohner 530 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km2
Postleitzahl 11120
INSEE-Code

Ausgrabungsstätte Oppidum de Cayla

Mailhac ist eine französische Gemeinde mit 530 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Aude in der Region Okzitanien. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Narbonne, zum Kanton Le Sud-Minervois und ist Mitglied im Gemeindeverband Le Grand Narbonne.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mailhac liegt in der Landschaft Minervois, rund 20 Kilometer nordwestlich von Narbonne und grenzt im Norden und Westen an das benachbarte Département Hérault. Nachbargemeinden sind:

Das Gemeindegebiet wird vom Flüsschen Répudre entwässert, das in südlicher Richtung der Aude zustrebt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 449 403 358 310 373 397

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mailhac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA00102755 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)