Liste von Medailleuren L–Q

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste enthält Medailleure, die für einen Artikel in der Wikipedia tauglich sind und hauptberuflich oder als Künstler-Medailleure Arbeiten geschaffen haben, deren Leben und deren Werk, auch Einzelwerke im Bereich der Medaillenkunst, Gegenstand wissenschaftlicher Forschung sind. Ein zusätzlicher Anhaltspunkt kann die Aufnahme in öffentlichen überregionalen Sammlungen, den großen Münzkabinetten, sein. Sie ist primär eine Findliste, die die betreffenden Artikel der Wikipedia erschließen soll, sekundär auch eine Arbeitsliste, die über den Zugang über das Kategoriensystem der Wikipedia hinausgeht.

Nicht aufgeführt werden im Allgemeinen Medailleure, über die mangels geeigneter Informationen kein Artikel für die Wikipedia geschrieben werden kann, das schließt diejenigen aus, die lediglich für Sammler innerhalb der Numismatik von Interesse und in deren Datenbanken, Spezialsammlungen, Verkaufs- oder Auktionskatalogen gelistet sind. Eine Vollständigkeit dieser Findliste wird nicht angestrebt.

Neueinträge, für die noch kein eigener Artikel existiert, sollten auf der Listendiskussionsseite vorgestellt und ihre Relevanz vorher begründet dargestellt werden.

Die Tabelle ist sortierbar nach Namen, nach Lebensdaten und nach Wirkungsdaten. Wenn z. B. keine genauen Lebensdaten bekannt sind, so sortiert der Eintrag nach dem Jahrhundert der Geburt. Die Daten der Wirkungszeit sind immer nach den jeweiligen Jahrhunderten geordnet, wodurch sich eine Epochengliederung erschließen lässt. Bei den roten Links (Artikel noch nicht vorhanden) sollte in der Spalte Bemerkungen immer eine Quelle für den ersten Einstieg angegeben sein.

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Name Lebensdaten Wirkungszeit Land Bemerkung
L      
Eugène Lacomblé 1828 Brüssel – 1905 Arnhem 19. Jh., 20. Jh. Niederlande Beleg:[1]
Hendrix Lageman 1765–1816 18. Jh., 19. Jh. Belgien und Niederlande Beleg:[2][3]
Jean Lagrange 1831–1908 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[4][5]
René Lalique 1860–1945 19. Jh., 20. Jh. Frankreich
Raoul Lamourdedieu 1877–1953 19. Jh., 20. Jh. Frankreich
Fritz Ulysse Landry 1842–1927 19. Jh., 20. Jh. Schweiz
Hermann Lang 1856–1916 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Johann von Langa 1860 Schwarzenbeck, Herzogtum Lauenburg – nach 1911 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[6] und offline.
Caspar Herman Langberg 1811 Kristiansand – 1888 Kongsberg 19. Jh. Norwegen Münzmeister in Kongsberg
Konrad Lange 1806 Ulm – 1856 Perchtoldsdorf, Niederösterreich 19. Jh. Deutschland und Österreich Beleg:[7][8][9]
Henri Lannoye 1946–2006 20. Jh., 21. Jh. Belgien Beleg:[10]
Edouard Lanteri 1848–1917 19. Jh., 20. Jh. Frankreich und Vereinigtes Königreich Beleg:[11][12]
András Lapis * 1942 Kecskemét 20. Jh., 21. Jh. Ungarn Beleg:[13]
Johann Jakob Lauer 1788–1863 19. Jh. Deutschland Beleg:[14][15]
Ludwig Christoph Lauer 1817–1873 19. Jh. Deutschland Geburtsort Nürnberg[16][17][18][19]
Francesco Laurana um 1430–1502 15. Jh., 16. Jh. Italien
Anton Christian Lautenschläger 1820 Hanau[20] – 1877 Neapel, Italien[21] 19. Jh. Deutschland Beleg:[22]
André Lavrillier 1885 Paris – 1958 Paris 20. Jh. Frankreich Beleg:[23]
Amadeo Domenico Sotero Lavy 1777 Turin – 1864 Turin 18. Jh., 19. Jh. Italien Beleg:[24][25]und offline
Carl Leberecht 1749–1827 18. Jh., 19. Jh. Deutschland, Russland Beleg:[26]
Alphonse Eugène Lechevrel 1848–1924 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[27][28][29]
Rolf Lederbogen 1928–2012 20. Jh., 21. Jh. Deutschland
Hugo Lederer 1871–1940 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Hippolyte Lefèbvre 1863 Lille – 1935 Arcueil, Val-de-Marne bei Paris 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[30][31]
Julien Lefèvre 1907 Esch-Uelzecht – 1984 Luxemburg 20. Jh. Luxemburg Beleg:[32]
Nina-Victorine Lefèvre (geb.: Kestler) 1904 Taschkent –1981 Luxemburg. 20. Jh. Luxemburg Ehefrau uns Partnerin von Julien Lefèvre
Julien Prosper Legastelois 1855–1931 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[33][34][35]
Alphonse Legros 1837–1911 19. Jh., 20. Jh. Frankreich und Vereinigtes Königreich
Christoph Jakob Leherr 1656 Augsburg – 1707 Wien, als Falschmünzer hingerichtet. 17. Jh., 18. Jh. Deutschland Geburtsname Lehenherr[36][37]
Wilhelm Lehmbruck 1881–1919 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Adolf Lehnert 1862–1948 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Anita Lehzen 1886–1914 20. Jh. Deutschland Beleg:[38][39]
Paul Leibküchler 1873–1947 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Friedrich Leisek 1839 Wien – 1914 ebenda 19. Jh., 20. Jh. Österreich Beleg:[40][41]
René Leleu 1911–1984 20. Jh. Frankreich Beleg:[42][43]
Georges Henri Lemaire 1853 Bailly (Seine-et-Oise) – 1914 Paris 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[44][45]
Walter E. Lemcke 1891–1955 20. Jh. Deutschland Beleg als Medailleur fehlt völlig in der Vita.
Pierre Charles Lenoir 1879–1953 19. Jh., 20. Jh. Frankreich
Leone Leoni 1509–1590 16. Jh. Italien und Spanien
Lodovico Leoni 1531–1606 16. Jh., 17. Jh. Italien Beleg:[46][47]
Pompeo Leoni 1530/1533–1608 16. Jh., 17. Jh. Italien und Spanien
Josef Tomas Lerch von Lerchenau 1793 Prag – 1859 19. Jh. Königreich Böhmen im Kaisertum Österreich Beleg:[48][49]
Dieter von Levetzow * 1925 20. Jh., 21. Jh. Deutschland
Stanislaus Roman Lewandowski 1859–1940 19. Jh., 20. Jh. Polen und Österreich Beleg:[50]
Arthur Lewin-Funcke 1866–1937 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Max Lewy 1885–1920 20. Jh. Deutschland
Gottfried Leygebe 1630–1683 17. Jh. Deutschland Beleg:[51][52]
Gerhard Lichtenfeld 1921–1978 20. Jh. Deutschland
Olof Lidijn Münzmeister in Stockholm, 1773–1819† 18. Jh., 19. Jh. Schweden Beleg:[53][54] Signatur: O.L.
Erika Ligeti 1934–2004 20. Jh., 21. Jh. Ungarn
Josef Limburg 1874–1955 20. Jh. Deutschland
Hans Peter Sophus Lindahl 1849 Køge – 1935 Kopenhagen 19. Jh., 20. Jh. Dänemark Signatur: S. Lindahl[55][56][57]
Johan Adolf Lindberg 1839 Stockholm – 1916 ebenda 19. Jh., 20. Jh. Schweden Signatur: A.L.[58][59][60]
Johan Erik Lindberg 1873–1966 19. Jh., 20. Jh. Schweden
Johann Lindenschmidt 1770 Camberg – 1819 Wiesbaden 18. Jh., 19. Jh. Deutschland Signaturen: L. oder I.L.[61][62]
Hans Lindl 1874–1946 20. Jh. Deutschland Beleg:[63][64]
Eberhard Linke * 1937 20. Jh., 21. Jh. Deutschland
Peter Lipp 1902–1975 20. Jh. Deutschland Beleg:[65]
Robert Lippl 1908–2009 20. Jh. Deutschland
Greta Lippl-Heinsen 1910 Augsburg – 2002 Mitterfischen am Ammersee 20. Jh., 21. Jh. Deutschland Beleg:[66]
Giacomo Lixignolo um 1460 Ferrara 15. Jh. Italien Beleg:[67][68][69]
Walter Lobach 1863–1926 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[70] Monogramm: LW
Wilhelm Löber 1903–1981 20. Jh. Deutschland Beleg: Wilhelm Löber war Keramiker und Bildhauer und nur gelegentlich als Medailleur tätig
Arthur Imanuel Loewental 1879–1964 20. Jh. Österreich und Deutschland Beleg:[71][72]
Orazio Lombardo * 1926 Mailand 20. Jh., 21. Jh. Kanada Gründer der Lombardo Mint, Sherbrooke, Quebec, Canada.[73][74]
Friedrich Lommel 1883–1967 20. Jh. Deutschland
Daniel Friedrich Loos 1735–1819 18. Jh., 19. Jh. Deutschland
Friedrich Wilhelm Loos um 1767 Magdeburg – nach 1816 vor 1819 18. Jh., 19. Jh. Deutschland Signatur: F.L.[75][76][77]
Georg Friedrich Loos tätig in Nürnberg 1742 - 1766 18. Jh. Deutschland Beleg:[78]
Gottfried Bernhard Loos 1773–1843 18. Jh., 19. Jh. Deutschland
Antal Loránfi 1856–1927 19. Jh., 20. Jh. Ungarn Beleg:[79]
Alfred Lörcher 1875–1962 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Carl Heinrich Lorenz 1810–1888 19. Jh. Deutschland
Johann Jacob Lorenz 1845 Berlin – 1887 Hamburg 19. Jh. Deutschland Beleg:[80][81]
Joseph Losch der Ältere 1770–1826 18. Jh., 19. Jh. Deutschland Beleg:[82][83]
Joseph Losch der Jüngere 1804–1843 19. Jh. Deutschland Beleg:[84]
George Hampden Lovett 1824–1894 19. Jh. USA Beleg:[85][86]
Johann Heinrich Löwe 1725–1760 Münzmeister in Hamburg 18. Jh. Deutschland Signatur: I.H.L.[87][88]
Klaus-Jürgen Luckey 1934–2001 20. Jh., 21. Jh. Deutschland
Hermann Lüders Münzmeister in Bremen 1670–1673, in Hamburg 1674–1692. 17. Jh. Deutschland Signatur HL[89]
Ludvig Persson Lundgren 1789–1853 19. Jh. Schweden Vater von Pehr Henrik Lundgren[90][91]
Pehr Henrik Lundgren 1824–1855 19. Jh. Schweden Signatur PHL.[92]
Eberhard Luttner * 1931 20. Jh. Deutschland Beleg:[93][94]
Luc Luycx * 1958 Aalst, Belgien 20. Jh., 21. Jh. Belgien
Lysippus der Jüngere nachweisbar 1470–1484 Italien
M      
Geert Maas * 1944 20. Jh., 21. Jh. Kanada Beleg:[95]
Raúl Sousa Machado * 1921 Viseu, Portugal 20. Jh.; 21. Jh. Portugal Beleg:[96]
Arnold Machin 1911–1999 20. Jh. Vereinigtes Königreich
Edgar Bertram MacKennal 1863–1931 19. Jh., 20. Jh. Australien und Vereinigtes Königreich Beleg:[97]
Anthoni Francis Mieczyslaw Madeyski 1862–1939 19. Jh., 20. Jh. Polen
Fritz Maenicke 1863 Morl bei Halle – 1933 Halle/Saale 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[98]
Luigi Mainoni 1804–1853 19. Jh. Italien Beleg:[99][100]
Giuseppe Malavasi 1775–1855 18. Jh., 19. Jh. Italien Beleg:[101][102]
Christian Maler 1578 Nürnberg – nach 1652 Nürnberg 16. Jh., 17. Jh. Deutschland Beleg:[103][104]
Valentin Maler um 1540 Iglau (Mähren) – 1603 Nürnberg 16. Jh., 17. Jh. Deutschland Beleg:[105] Signatur: VM[106]
Luigi Manfredini 1771 Bologna – 1840 Mailand 18. Jh., 19. Jh. Italien Beleg:[107][108]
Maire-Helve Männik 1922–2003 20. Jh., 21. Jh. Estland und Frankreich Beleg:[109][110]
Ludwig Manzel 1858–1936 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Giacomo Manzù 1908–1991 20. Jh. Italien
Luis Marchionni y Hombrón 1815 Paris – 1894 Madrid[111] 19. Jh. Spanien Beleg:[112][113] Signatur: L.M.
Gerhard Marcks 1889–1981 20. Jh. Deutschland
Jean Marende tätig um 1502 Frankreich Beleg:[114][115]
Antonio Marescotti nachweisbar 1444–1462 Italien
António Marinho * 1945 Guimarães 20. Jh., 21. Jh. Portugal Beleg:[116]
Józef Markiewicz 1913 Korolówka – 1991 Warschau 20. Jh. Polen Beleg:[117]
Rudolf Marschall 1873-1967 19. Jh., 20. Jh. Österreich
Quentin Massys ca. 1460–1530 15. Jh., 16. Jh. Belgien
Ewald Mataré 1887–1965 20. Jh. Deutschland
Saint Andrew Matautia * Apia, Samoa, 1984 21. Jh. Neuseeland Beleg:[118]
Paul Matzdorf 1864–1930 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Jean Mauger 1648 Dieppe – 1722 Paris 17. Jh., 18. Jh. Frankreich Beleg:[119][120]
Bartolomé Maura y Montaner 1844 Palma de Mallorca – 1926 Madrid 19. Jh., 20. Jh. Spanien Beleg:[121][122][123]
Hugo Erich Maurer 1912–1994 20. Jh. Deutschland Beleg:[124]
Mayer & Wilhelm Stuttgarter Metallwaren Fabrik 1860 Gründung durch Wilhelm Mayer 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Signatur: W.M.[125][126][127]
Bernhard Heinrich Mayer 1843–1911 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[128][129][130]
Rudolf Mayer 1846–1916 19. Jh., 20. Jh. Österreich und Deutschland Signatur: ·R·M·
Wilhelm Mayer 1840–1920 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[131][132]
B.H. Mayer's Kunstprägeanstalt 1871 gegründet von Bernhard Heinrich Mayer (siehe oben), in Familienbesitz bis 1998[133] 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Signatur: BHM (Monogramm)[134][135]
B.H. Mayer's Kunstprägeanstalt GmbH 1998 hervorgegangen aus der B.H. Mayer's Kunstprägeanstalt (siehe oben)[136] 20. Jh., 21. Jh. Deutschland Beleg:[137]
Friedrich Mayr 1929–2019 20. Jh., 21. Jh. Österreich Signatur: FM Monogramm.
Francesco Mazio 1842–1918 19. Jh., 20. Jh. Italien Beleg:[138] und offline
Giuseppe Mazio 1808–1877 19. Jh. Italien Beleg: Offline.
Medailleur der Familie Beltzinger tätig um 1523–1527 Deutschland Beleg:[139]
Medailleur von 1523 tätig um 1523 Italien Beleg:[140][141]
Bartolomeo Melioli 1448–1514 15. Jh., 16. Jh. Italien Beleg:[142]
Giovanni Vincenzo Melone tätig ca. 1571–1589 Italien Beleg:[143]
Tommaso Mercandetti 1758–1821 18. Jh., 19. Jh. Italien Beleg:[144]
John M. Mercanti * 1943 Philadelphia, Pennsylvania 20. Jh., 21. Jh. USA Signatur: JM
Percy Metcalfe 1895–1970 20. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[145][146][147]
Giacomo Jaques Merculiano 1859–1935 19. Jh., 20. Jh. Italien und Frankreich Signatur: J. Merculiano
Louis Merley 1815–1883 19. Jh. Frankreich
Hans Mettel 1903–1966 20. Jh. Deutschland
Josef Meurisse 1868- 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[148]
Conrad Meyer 1618–1689 17. Jh. Schweiz
Karl Friedrich Michaelis 1862–1938 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[149][150]
Auguste François Michaut 1786 Paris – 1879 Versailles 19. Jh. Frankreich und Niederlande Beleg:[151][152]
Alphonse Michaux 1860 Brüssel – 1928 19. Jh., 20. Jh. Belgien Signatur A.M.[153][154][155]
Gustave Frédéric Michel 1851–1924 Frankreich Beleg:[156][157]
Teodoro Miciano Becerra 1903 Jerez de la Frontera – 1974 Madrid 20. Jh. Spanien Beleg:[158][159]
Nickel Milicz tätig um 1540–1573 Deutschland Beleg:[160]
Wolf Milicz tätig um 1539–1545 Deutschland Beleg:[161]
Luciano Minguzzi 1911–2004 20. Jh., 21. Jh. Italien
Heinrich Mißfeldt 1872–1945 19. Jh., 20. Jh. Deutschland auch Missfeldt
Aurelio Mistruzzi 1880–1960 20. Jh. Italien
Leonard Cornwall Mitchell 1901 Wellington – 1971 20. Jh. Neuseeland Beleg:[162]
Zlatara Majdanpek gegründet 1969 in Belgrad 20. Jh., 21. Jh. Serbien Beleg:[163]
Mittweidaer Metallwarenfabrik Rudolf Wächtler & Lange KG 1895–1946 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Signatur: MM
Francesco Mochi 1580–1654 16. Jh., 17. Jh Italien
Jean Henri Samuel Mognetti 1820 Genf – 1904 ebenda 19. Jh., 20. Jh Schweiz Signatur:S. MOGNETTI[164][165]
Gaspare Mola 1580–1654 16. Jh., 17. Jh Italien auch Gaspare Molo, Moli, dal Molo, Gasparo Mola[166][67][167]
Paul Moll 1892–1956 20. Jh. Deutschland Beleg:[168][169]
Arseni Mölder 1919 Võlla – 2009 Tallinn 20. Jh., 21. Jh. Estland Beleg:[170]
Hagbarth Ernest Möller 1870–1936 19. Jh., 20. Jh. Neuseeland Beleg:[171][172]
Claudia Momoni * 1963 Rom 20. Jh., 21. Jh. Italien Signatur: CM[173][174]
Guerrino Mattia Monassi 1918–1981 20. Jh. Italien Beleg:[175]
Emile Adolphe Monier 1883–1970 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[176]
Galeazzo Mondella 1467–1528 15. Jh., 16. Jh. Italien
A.N. Monogrammist tätig um 1457 15. Jh. Italien Beleg:[177]
ANIB. Monogrammist 1540–1587 16. Jh. Italien Beleg:[178]
G.B.T. Monogrammist tätig um 1685–1690 17. Jh. Italien Beleg: Kein Beleg vorhanden!
G.M. Monogrammist 1580–1654 16. Jh., 17. Jh. Italien Beleg:[179]
G.T. Monogrammist tätig um 1500 15. Jh., 16. Jh Italien Beleg: Kein Beleg vorhanden!
G. T. F. Monogrammist tätig um 1475 15. Jh. Italien Beleg:[180]
IAC. URB. Monogrammist tätig um 1554 16. Jh. Italien Beleg:[181]
I.A.V.F. Monogrammist tätig um 1555 16. Jh. Italien Beleg:[182]
M.S. Monogrammist tätig um 1556–1570 16. Jh. Deutschland Beleg:[183]
P.O. Monogrammist tätig um 1540 16. Jh Italien Beleg: Kein Beleg vorhanden!
S.H. Monogrammist tätig um 1541 16. Jh Niederlande Beleg: Kein Beleg vorhanden!
S.K. Monogrammist tätig um 1531 16. Jh Niederlande Beleg: Kein Beleg vorhanden!
Jean Pierre Montagny 1789–1862 19. Jh Frankreich Beleg:[184][185]
Antonio Montauti um 1685–1740 18. Jh Italien Beleg:[67][186]
Joseph Moore 1817–1892 19. Jh Vereinigtes Königreich Beleg:[187][188]
Georges Morin 1874–1950 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Pierre Alexandre Morlon Mâcon, Saône-et-Loire 1878–1951 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[189]
Giacomo Antonio Moro † 1625 17. Jh. Italien Beleg:[67][190]
Gaspare Morone Mola † 1669 17. Jh. Italien Beleg:[191]
Giovan Maria Mosca † 1575 16. Jh. Italien, Polen Beleg:[192][193][194]
Heinrich Moshage 1896–1968 20. Jh. Deutschland
Attilio Silvio Motti 1867 Alexandria – 1935 Rom 19. Jh., 20. Jh. Italien Beleg:[195]
James Mudie tätig um 1820 19. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[196]
Wiesław Müldner-Nieckowski 1915–1982 20. Jh. Polen Beleg:[197]
Franz Müller 1988 München 20. Jh., 21. Jh. Deutschland Schöpfer der 2 DM Münze 1988 Ludwig Erhard[198].
Georg Müller 1880 München – 1952 ebenda 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Künstler der Münchener Secession. Schöpfer der Büste von Turnvater Jahn in der Walhalla 1928 und der dazugehörigen Medaille.[199]
Heinz Müller 1872–1937 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[200][201]
Philipp Heinrich Müller 1654 Augsburg – 1719 ebenda 17. Jh., 18. Jh. Deutschland Beleg:[101][202]
Karl Müller 1888–1972 20. Jh. Deutschland
N      
Philip Nathan * 1941 20. Jh., 21. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[203][204]
Johann Lorenz Natter 1705–1763 18. Jh. Deutschland
Henri Naudé * 1859 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[205][206][207]
Henri Éduard Navarre 1885–1971 20. Jh. Frankreich Beleg:[208] und offline.
Berthold Nebel 1889–1964 20. Jh. USA, Italien (1914–1920) Eigentlich Bildhauer, Signatur: B. NEBEL (Druckschrift) oder BN in Ring, Beleg:[209]
Giovanni Francesco Neidinger tätig in Venedig 1685–1706 17. Jh., 18. Jh. Italien Beleg:[67]
Norman E. Nemeth 1942 Newport News, Virginia – 2012 West Chester, PA 20. Jh., 21. Jh. USA Signatur:NN[210]
Hubert Netzer 1865–1939 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Rudolf Neuberger 1861 Wien – 1916 ebenda 19. Jh., 20. Jh. Österreich Beleg:[211]
Andreas Neudeck 1849 Wien – 1914 ebenda 19. Jh., 20. Jh. Österreich Beleg:[212][213][214]
Ludwig Neufahrer ca. 1500–1563 16. Jh. Österreich Beleg:[215][216][217]
August Neuss 1810 - 1870 Augsburg[218] 19. Jh. Deutschland Sohn von Johann Jakob Neuss.[219][220]
Johann Jakob Neuss 1770–1847 18. Jh., 19. Jh. Deutschland Beleg:[221][222]
Nicholaus tätig in Ferrara 1440–1441 15. Jh. Italien Beleg:[223] auch Nicolaus Teutonicus oder Niccolò d’Alemagna
Rolf Nida-Rümelin 1910–1996 20. Jh. Deutschland Signatur: R. NIDA
Hans Christian Nielsen 1874–1958 19. Jh., 20. Jh. Dänemark Signatur: HCN.[224]
Werner Niermann * 1939 20. Jh., 21. Jh. Deutschland Beleg:[225]
Bogomil Nikolow * 1943 20. Jh., 21. Jh. Bulgarien Beleg:[226]
Bruno Ninaber van Eyben * 1950 Boxtel, Nordbrabant 20. Jh., 21. Jh. Niederlande
Evelyn Nitzsche-Hartnick 1931–2017 20. Jh., 21. Jh. Deutschland
Hermann Noack 1867–1941 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
August Friedrich von Nordheim 1813 Heinrichs bei Suhl – 1884 Frankfurt am Main 19. Jh. Deutschland Beleg:[227]
Michael Norz * 1934 Innsbruck 20. Jh., 21. Jh. Österreich Beleg:[228] und offline.
Georg Friedrich Nürnberger Münzmeister in Nürnberg von 1677 bis 1721. 17. Jh., 18. Jh. Deutschland Beleg:[229]
Fritz Nuss 1907–1999 20. Jh. Deutschland
Karl Ulrich Nuss * 1943 20. Jh., 21. Jh. Deutschland
O      
Johann Rudolf Ochs 1673 Bern, Schweiz – 1750 London, England 17. Jh., 18. Jh Schweiz und Vereinigtes Königreich Beleg:[230][231]
Johann Rudolf Ochs (Sohn) 1705 Bern, Schweiz – 1788 London, England 18. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[232][233]
Johann Odendahl Münzmeister in Höxter 1689–90, in Münster 1692–97. † Münster 1697[234] 17. Jh. Deutschland Signatur: I - O[235]
Otto Oertel 1892 Gründer der Berliner Medaillen-Münze Otto Oertel 19. Jh., 20. Jh Deutschland Beleg:[236][237]
Christoph Daniel Oexlein um 1690 Nürnberg – nach 1759 Regensburg 18. Jh. Deutschland Stempelschneider und Medailleur in Regensburg. Signatur C.D.Ö.[238][239]
Maffeo Olivieri 1484 Brescia – nach 1534 16. Jh. Italien Beleg:[240]
Max Olofs * 1889 20. Jh. Deutschland Beleg:[241]
Ewa Olszewska-Borys * 1939 20. Jh., 21. Jh. Polen Beleg:[242] und offline.
Heinrich Oppenheim * 1827 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[243]
Louis Oppenheim 1879–1936 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Viktor Oppenheimer 1877–1942 19. Jh., 20. Jh. Deutschland und Tschechien Beleg:[244]
Alexander Oppler 1869–1937 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Emil Orlik 1870–1932 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Jutta Osten 1918–2009 20. Jh., 21. Jh. Deutschland
Ludwig Ostermann 1819–1900 19. Jh. Deutschland von 1843 bis 1879 Eigentümer von G. Loos Berliner Medaillem-Münze[245]
Erich Ott * 1944 20. Jh., 21. Jh. Deutschland
Karl Ott 1875–1916 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[246][247]
John Ottley tätig in Birmingham 1790–1850 18. Jh., 19. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[248][249]
Thomas Ottley tätig in Birmingham 1852–1931 19. Jh., 20. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[250]
Herwig Otto tätig in 63517 Rodenbach im Main-Kinzig-Kreis im Bundesland Hessen. 20. Jh., 21. Jh. Deutschland Beleg: Design der Gedenkmünze Europäisches Jahr der Musik 1985[251]
Rudolf Otto 1838–1913 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[252][253][254]
P      
Matteo Pagano 1515–1588 16. Jh. Italien Beleg:[255]
Thomas Humphrey Paget 1893–1974 20. Jh. Vereinigtes Königreich
Giovanni Paladino tätig um 1575 16. Jh. Italien Beleg:[223][256]
Girolamo Paladino 1647–1689 17. Jh. Italien Beleg:[257]
Simone Pallante tätig in Rom um 1560 16. Jh. Italien Beleg:[258][259]
Giovanni Pasinati 1755 – vor 1829 18. Jh.; 19. Jh. Italien Beleg:[260]
Giuseppe Pasinati 1756–1829 18. Jh., 19. Jh. Italien Beleg:[261]
Salvatore Passamonti tätig 1811–1860 19. Jh. Italien Beleg:[262]
Matteo de Pasti um 1420-um 1490 15. Jh. Italien Beleg:[263]
Pastorino dei Pastorini 1508–1592 16. Jh. Italien Beleg:[264][265]
Henri Auguste Jules Patey 1855–1930 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[266][267][268]
Pál Patzó 1886–1945 20. Jh. Ungarn Beleg:[269]
Rudolf Pauschinger 1882–1957 20. Jh. Deutschland Beleg:[270][271]
Franz Xaver Pawlik 1865–1906 19. Jh., 20. Jh. Österreich
Jochem Pechau 1929–1989 20. Jh. Deutschland
Dora de Pédery-Hunt 1913–2008 20. Jh., 21. Jh. Ungarn und Kanada Beleg:[272]
Adolphe Penin 1888 Lyon – 1985 ebenda 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[273]
Ludovic Penin 1830 Lyon – 1868[274] 19. Jh. Frankreich Beleg:[273][275]
Marius Pons Jean Baptiste Penin 1807 Barjols, Provence-Alpes-Côte d'Azur – 1883 ebenda[276] 19. Jh. Frankreich Beleg:[273][277]
Paul Penin 1921 Lyon – 2017 ebenda 20. Jh., 21. Jh. Frankreich Beleg:[273]
Karl Perl 1876–1965 19. Jh., 20. Jh. Österreich
Uliana Pernazza *1959 Rom 20. Jh., 21. Jh. Italien
Pier Maria Serbaldi della Pescia um 1455-um 1525 15. Jh., 16. Jh. Italien genannt Tagliacarne.[278][279]
Thomas Pesendorfer * 1952 20. Jh., 21. Jh. Österreich
Andrej Peter 1912–2003 20. Jh. Slowakei Beleg:[280][281]
Petrecino da Firenze 1864–1937 15. Jh. Italien Beleg:[282][223][283]
Paul Peterich 1864–1937 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Peter Petersen 1810 Ribe – 1892 Kopenhagen-Frederiksberg[284] 19. Jh. Dänemark Signatur: P. PETERSEN[285]
Louis Michel Petit 1791–1844 19. Jh. Frankreich Signaturen: L.M.PETIT.F. und PETIT.F.[286][287]
Christian Pfahler 1603–1665 17. Jh. Deutschland Zuletzt Münzmeister in Brieg.[288]
Felix Pfeifer 1871–1945 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Max Pfeiffer-Quandt 1873–1952 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[289] und offline.
Werner Pfeiler * 1941 Wien 20. Jh., 21. Jh. Österreich Entwurf der 100 Schilling Münze 1976 Kärnten 1000-Jahrfeier.[290]
Christoph Carl Pfeuffer 1801–1861 19. Jh. Deutschland
Georg Pfründt 1603–1663 17. Jh. Deutschland
John Phillip 1778 Falmouth, Cornwall – 1815 Birmingham 18. Jh., 19. Jh. Vereinigtes Königreich Künstler an der Soho Mint.[291][292]
Pablo Picasso 1881–1973 19. Jh., 20. Jh. Spanien
Wolfgang Pichl * 1931 Innsbruck 20. Jh., 21. Jh. Österreich Beleg:[293] und offline.
Luigi Pichler 1773–1854 18. Jh., 19. Jh. Italien
Wojciech Pietranik * 1950 Danzig 20. Jh., 21. Jh. Polen und Australien Beleg:[294]
Theodor Caspar Pilartz 1890 Köln – 1955 ebenda 20. Jh. Deutschland Beleg:[295]
Hubertus von Pilgrim * 1931 20. Jh., 21. Jh. Deutschland
Pietro da Fano tätig ca. 1452–1464 15. Jh. Italien Beleg:[296][297]
John Pinches 1916 Chelsea – 2007 20. Jh., 21. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[298]
John Pinches Snr 1825–1905 19. Jh., 20. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[299]
John Harvey Pinches 1852–1941 19. Jh., 20. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[300]
John Robert Pinches 1884–1968 19. Jh., 20. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[301]
Thomas Ryan Pinches 1825–? 19. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[302]
John Pingo 1738–1827 18. Jh., 19. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[303][304][305]
Lewis Pingo 1743–1830 18. Jh., 19. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[303][306][307]
Thomas Pingo Jr 1714–1776 18. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[303]
Thomas Pingo Sr 1688–nach 1743 18. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[303]
Giuseppe Fortunato Pirrone 1898–1978 20. Jh. Italien Beleg:[308][309]
Antonio Pisanello 1395–1455 15. Jh. Italien
Benedetto Pistrucci 1783–1855 19. Jh. Italien und Vereinigtes Königreich
Anton Pittner 1814 Brünn – 1892 Wien 19. Jh. Österreich Signatur: P[310][311]
Richard Placht 1880–1962 20. Jh. Österreich
Otto Placzek 1884–1968 20. Jh. Deutschland Beleg:[312]
Domenico Poggini 1520–1590 16. Jh. Italien Beleg:[313]
Giovanni Paolo Poggini 1518–1582 16. Jh. Italien Beleg:[314][315]
Carl Poellath 1777 Landshut – 1834 18. Jh., 19. Jh. Deutschland Namensgeber des Unternehmens Carl Poellath Münz- und Prägewerk Schrobenhausen GmbH & Co. KG
Hanka Polkehn DDR Gebrauchsgrafikerin heute Professorin an der Hochschule Wismar 20. Jh., 21. Jh. Deutschland Hochschule Wismar Münzentwurf[316]. Entwurf der Münze 20 Mark 1990 zur Öffnung des Brandenburger Tores 1989.[317]
Antonio Pollaiuolo 1431–1498 15. Jh. Italien
Domenico di Polo um 1480–um 1547 16. Jh. Italien Beleg:[318]
Marian Polonsky * 1943 20. Jh., 21. Jh. Slowakei Beleg:[319][320] und offline.
Giovanni Maria Pomedelli um 1478–1537 15. Jh., 16. Jh. Italien auch Gianmaria Pomedello[321][322]
Franz Pönninger 1832–1906 19. Jh., 20. Jh. Österreich
Peter Pöppelmann 1866–1947 19. Jh., 20. Jh. Deutschland
Leonhard Posch 1750–1831 18. Jh., 19. Jh. Deutschland
Michael Powolny 1871–1954 20. Jh. Österreich
Giovanni Battista Pozzo 1670–1752 17. Jh., 18. Jh. Italien Beleg:[323]
Wilhelm Oskar Prack 1869–1943 19. Jh., 20. Jh. Deutschland Beleg:[324][325]
Francesco Ortensio di Girolamo dal Prato 1512–1562 16. Jh. Italien Beleg:[326]
Edward Carter Preston 1885–1965 20. Jh. Vereinigtes Königreich Beleg:[327]
Susanna Maria Preißler 1701–1765 18. Jh. Deutschland
C. Preker um 1848 19. Jh. Deutschland Medaille zur Erinnerung an das erste deutsche Parlament 1848[328]
Robert Propf 1910–1986 20. Jh. Deutschland Beleg:[329] Für Lauchhammer[330] schuf er die Jahresplakette 1947.[331] Auf dieser Eisenplakette hat Robert Pfropf 1947 bereits die künftigen Grenzen der BRD von 1990 vorausgeahnt.
Victor Prouvé 1858-1943 19. Jh., 20. Jh. Frankreich
Georges Henri Prud'homme 1873–1947 19. Jh., 20. Jh. Frankreich Beleg:[332][333][334]
Herbert Prüget 1914–1979 20. Jh. Deutschland Beleg:[335]
Francesco Putinati 1775–1848 18. Jh., 19. Jh. Italien Beleg:[336][337]
Antonio Canova Medaille o. J. von Francesco Putinati
Q      
Carl Gustav Qvarnström 1810–1867 19. Jh. Schweden Beleg:[338]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland

  • Martin Heidemann: Medaillenkunst in Deutschland von 1895 bis 1914. Berlin 1998, ISBN 3-7861-1416-1, S. 489–516. (Kurzbiographien der Künstler-Medailleure.).
  • Wolfgang Steguweit (Hrsg.): Die Medaille und Gedenkmünze des 20. Jahrhunderts in Deutschland. Berlin 2000, ISBN 3-88609-443-X, S. 326–346.
  • Eva Wipplinger, Ulf Dräger (Hrsg.): Medaillenkünstlerinnen in Deutschland. Halle (Saale)/ Bonn 1993, ISBN 3-86105-066-8.
  • Ulf Dräger, Andrea Stock: Die Welt »en miniature«: Deutsche Medaillenkunst heute, 2000–2006. (= Die Kunstmedaille in Deutschland. Band 23). Stiftung Moritzburg, Halle 2007, ISBN 978-3-937751-54-2.

Italien

  • Julius Friedlaender: Die italienischen Schaumünzen des fünfzehnten Jahrhunderts 1430–1530. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte. Weidmann, Berlin 1882 (archive.org).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Medallists – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Medaillen. In: Interaktiver Katalog des Münzkabinetts, Staatliche Museen zu Berlin

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lacomblé, Eugène Antoine. beeldhouwer, schilder, aquarellist, tekenaar, etser, docent aan academie. RKD – Nederlands Instituut voor Kunstgeschiedenis, abgerufen am 22. November 2021 (niederländisch).
  2. L. Forrer: Lageman, Hendrix. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 268 f.
  3. L. Forrer: Lageman, Hendrix. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 527.
  4. L. Forrer: Lagrange, Jean. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 271 ff.
  5. L. Forrer: Lagrange, Jean. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 528.
  6. Johann von Langa. Graveur und Münzstempelschneider in Hamburg. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst, abgerufen am 24. Februar 2019.
  7. L. Forrer: Lange, Konrad. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 297 ff.
  8. L. Forrer: Lange, Conrad. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 532.
  9. Lange, Conrad (1806–1856). Medailleur und Münzgraveur. Österreichisches Biographisches Lexikon und biographische Dokumentation, abgerufen am 24. November 2015.
  10. Lannoye, Henri Marie Joseph. In: Oxford Art Online (Hrsg.): Bénézit Dictionary of Artists. Oxford University Press, 2006, doi:10.1093/benz/9780199773787.article.B00104290 (englisch, oxfordartonline.com [abgerufen am 2. April 2019]).
  11. L. Forrer: Lantéri, Éduard. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 302 f.
  12. L. Forrer: Lantéri, Éduard. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 532.
  13. András Lapis. Lexikon. artportal.hu, abgerufen am 8. Juni 2015 (ungarisch).
  14. Lauer, Johann Jakob In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 313.
  15. Günter Aschoff: Deutsches Kinderspielgeld, ein numismatisches Randgebiet. 2009 Battenberg Gietl Verlag, ISBN 978-3-86646-817-7, S. 11.
  16. Günter Aschoff: Deutsches Kinderspielgeld, ein numismatisches Randgebiet. 2009 Battenberg Gietl Verlag, ISBN 978-3-86646-817-7, S. 11.
  17. Ludwig Christoph Lauer. Geboren: 19. November 1817. industriegeschichte.net, abgerufen am 6. März 2016.
  18. L. Forrer: Lauer, Ludwig Christoph. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 313 ff.
  19. L. Forrer: Lauer, L. Chr. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 535 ff.
  20. Zum 200. Geburtstag des Mitbegründers und ersten Vorsitzenden der Turngemeinde Hanau. (PDF) Anlässlich des 200. Geburtstages von Christian Lautenschläger. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Das Sportmagazin der Turngemeinde 1837 Hanau. Rüdiger Arlt, 1. Februar 2020, S. 8, archiviert vom Original am 7. Juni 2020; abgerufen am 7. Juni 2020.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tg-hanau.de
  21. Objekt der Woche #36. Christian Lautenschläger (1820–1877). In: #HANAUDAHEIM. Stadt Hanau Der Magistrat, 7. Dezember 2020, abgerufen am 21. März 2021.
  22. Lautenschläger, Anton Christian In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 344.
  23. André Lavrillier. Biographie. lavrillier.com, abgerufen am 21. Mai 2018 (französisch).
  24. L. Forrer: Lavy, Amadeo. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 347 ff.
  25. Amedeo Lavy. Full name Amadeo Domenico Sotero Lavy. Thorvaldsens Museum Kopenhagen, abgerufen am 24. Februar 2019 (englisch).
  26. LEBERECHT, F. In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 353 ff.
  27. Lechevrel, Alphonse Eugène In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 357 ff.
  28. Lechevrel, Alphonse Eugène In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII, London 1923, S. 540 f.
  29. Alphonse Lechevrel in: Musée d’Orsay. Französisch, abgerufen am 21. März 2014.
  30. L. Forrer: Lefebvre, Hippolyte. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 369 f.
  31. L. Forrer: Lefebvre, Hippolyte. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 543 f.
  32. Statues – Hither & Thither. Julien and Nina Lefèvre. René & Peter van der Krogt, abgerufen am 21. November 2017 (englisch).
  33. E. Bénézit: Dictionnaire des peintres, sculpteurs, dessinateurs et graveurs. 1976. Band 6, S. 540.
  34. Legastelois, Jules-Prosper im Musée d’Orsay, französisch, abgerufen am 22. März 2014.
  35. Legastelois, Julien Prosper Joseph Marie Edmond In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 371 ff.
  36. Gerlind Werner: Leherr. Christoph Jakob (Lehenherr), * 1656 Augsburg; † 1707 Wien, Goldschmied, Medailleur. Stadtlexikon Augsburg, abgerufen am 28. August 2017.
  37. L. Forrer: Leherr, Christoph Jacob. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 379.
  38. Lehzen oder Letzen Anita In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII, London 1923, S. 546.
  39. Anita Lehzen. Künstler. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 25. November 2015.
  40. L. Forrer: Leisek, Friedrich. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 381 f.
  41. Friedrich Leisek im Wien Geschichte Wiki der Stadt Wien
  42. In memoriam: René Leleu. Le club français de la médaille. Hrsg.: L’administration des monnaies et médailles. Numéro 85. Paris 1984, S. 61 (französisch).
  43. Leleu, René (1911–1984). IdRef. Agence Bibliographique de l’Enseignement Supérieur (ABES), abgerufen am 23. Juli 2017 (französisch).
  44. L. Forrer: Lemaire, Georges Henri. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 383 ff.
  45. L. Forrer: Lemaire, Georges Henri. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 546 f.
  46. Max Bernhart: Medaillen und Plaketten. In: Bibliothek für Kunst- und Antiquitätensammler. Band 1. Schmidt, Berlin 1920, S. 246–248 (Textarchiv – Internet Archive).
  47. Leoni, Lodovico In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 411 f.
  48. L. Forrer: Lerch, Josef. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 419 f.
  49. L. Forrer: Lerch von Lerchenau, Josef. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 550.
  50. Lewandowski, Stanislaus Roman (1859–1940), Bildhauer und Medailleur in: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950, Band 5 (Lfg. 22, 1970), S. 169 f.
  51. Max Bernhart: Medaillen und Plaketten. In: Bibliothek für Kunst- und Antiquitätensammler. Band 1. Schmidt, Berlin 1920, S. 221 (Textarchiv – Internet Archive).
  52. Leygebe or Leigebe, Gottfried. In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 428 f.
  53. L. Forrer: Lidin, Olof. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 434.
  54. Monica Golabiewski Lannby: Förnämliga regentporträtt på våra mynt. Gustav III (1771–1792). Svensk Numismatisk Tidskrift. SVENSKA NUMISMATISKA FÖRENINGEN i samarbete med KUNGL. MYNTKABINETTET, Stockholm 8. Dezember 2011, S. 178 (schwedisch).
  55. L. Forrer: Lindahl, S. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 438.
  56. L. Forrer: Lindahl, S. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 555 f.
  57. Hans Peter Sophus Lindahl. Kgl. Dansk hofgravør og medaljør. Kendtes Gravsted, abgerufen am 8. August 2021.
  58. L. Forrer: Lindberg, Adolf. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 441.
  59. L. Forrer: Lindberg, Adolf. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 556 f.
  60. J Adolf Lindberg. Svenskt biografiskt lexikon. Riksarkivet Stockholm, abgerufen am 1. September 2018 (schwedisch).
  61. L. Forrer: Lindenschmidt, Johann. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 441 ff.
  62. Jul. Isenbeck: Das nassauische Münzwesen. Dritte Periode: 1800 - 1866. In: Annalen des Vereins für Nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung. Digitalisierung: Sloan Foundation, S. 107 ff, abgerufen am 6. Juni 2022.
  63. Hans Lindl in: Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 25. März 2014.
  64. Hans Lindl In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII, London 1923, S. 558.
  65. Landsmannschaft der Oberschlesier in Karlsruhe: Zur Geschichte des Eisenkunstgusses in Oberschlesien, Bildhauer Peter Lipp, abgerufen am 26. März 2014.
  66. Nue Ammann: Kraftvoll und expressiv. Utting Bilder, in denen man sich "gleich zuhause fühlt", so beschreibt Peter de Bloeme die Gemälde von Greta Lippl-Heinsen (1910 - 2002). Augsburger Allgemeine 05.05.2010, abgerufen am 30. Juli 2019.
  67. a b c d e Heinrich Eduard Bolzenthal: Skizzen zur Kunstgeschichte der modernen Medaillen-Arbeit. 1429–1840. Heyman, Berlin 1840, S. 47+190+214+243 f. (online).
  68. Lixignolo, Giacomo In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 450 f.
  69. G. F. Hill: Medals of the Renaissance, Oxford 1920, S. 43 (englisch).
  70. Walter Lobach Bildhauer & Medailleur in: Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie: Bildindex der Kunst und Architektur, abgerufen am 28. März 2014.
  71. Künstler. Arthur Loewental. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 16. November 2014.
  72. L. Forrer: Loewenthal, A. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 560.
  73. Homepage. Mississauga Mint, Mississauga, Ontario, abgerufen am 11. Oktober 2017 (englisch).
  74. Jeff Starck: Private mint in Canada has history in United States. Coin World Published: 10/27/15. Abgerufen am 11. Oktober 2017 (englisch).
  75. Klaus Sommer: Die Medaillen des Königlich Preussischen Hof-Medailleurs Daniel Friedrich Loos und seines Ateliers. Biblio Verlag, Osnabrück 1981, S. 10 f.
  76. L. Forrer: Loos, Friedrich Wilhelm. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 465 f.
  77. Friedrich Wilhelm Loos. German, c. 1767 - 1816/1819. National Gallery of Art Washington DC, USA, abgerufen am 9. August 2022 (englisch).
  78. Nürnberg, Auf die Gründung der Hilfskasse der Gesellschaft der Handlungsdiener 1742. Hersteller Georg Friedrich Loos (tätig um 1742-1766). In: Objektkatalog. GERMANISCHES NATIONALMUSEUM, abgerufen am 13. Juni 2021.
  79. Lajos Huszár und Béla v. Procopius: Medaillen- und Plakettenkunst in Ungarn. Budapest 1932, S. 287.
  80. L. Forrer: Lorenz, Johann Jacob. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 472.
  81. L. Forrer: Lorenz, Johann Jacob. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VII. Spink & Son, London 1923, S. 563.
  82. Losch, Franz Xaver or Joseph In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 478 f.
  83. Joseph Losch. Künstler, Münzgraveur. Geboren: 1770, Amberg. Gestorben: 1826, Dresden. Deutsche Nationalbibliothek, abgerufen am 11. Januar 2022.
  84. Losch, Joseph Junr In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 479.
  85. Lovett, George Hampden In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 480 ff.
  86. Dave Baldwin: Lovett Tokens and Medals, englisch, abgerufen am 19. März 2014.
  87. L. Forrer: Löwe, Johann Heinrich. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 483.
  88. Otto Christian Gaedechens: Hamburgische Muenzen und Medaillen: Ergänzung (German Edition). Nachdruck der Originalausgabe von 1854. Dogma Verlags GmbH, Bremen 2013, S. 200.
  89. L. Forrer: Lüders, Hermann. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 494.
  90. Lundgren. In: Theodor Westrin (Hrsg.): Nordisk familjebok konversationslexikon och realencyklopedi. 2. Auflage. Band 16: Lee–Luvua. Nordisk familjeboks förlag, Stockholm 1912, Sp. 1398 (schwedisch, runeberg.org).
  91. L. Forrer: Lundgren, Ludwig Petersson. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 496 f.
  92. Liste von Medailleuren L–Q. In: Theodor Westrin (Hrsg.): Nordisk familjebok konversationslexikon och realencyklopedi. 2. Auflage. Band 16: Lee–Luvua. Nordisk familjeboks förlag, Stockholm 1912, Sp. 1398 (schwedisch, runeberg.org).
  93. Franz Goldstein, Ruth Kähler: Monogrammlexikon 1. Internationales Verzeichnis der Monogramme bildender Künstler seit 1850. 2. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin 1999, ISBN 3-11-014453-0, S. 1017 (online [abgerufen am 28. September 2012]).
  94. Medaille „München leuchtet – Den Freundinnen und Freunden Münchens“. (Nicht mehr online verfügbar.) In: muenchen.de. Landeshauptstadt München, archiviert vom Original am 28. März 2013; abgerufen am 26. November 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.muenchen.de
  95. Curriculum Vitae Geert Maas. In: geertmaas.org. Geert Maas Sculpture Gardens and Gallery Inc., abgerufen am 29. März 2014 (englisch).
  96. Raúl Sousa Machado - Escultor. Fórum Numismatas, abgerufen am 24. August 2020 (portugiesisch).
  97. Edgar Bertram Mackennal, Sculptor (1863–1931). Museum Victoria, abgerufen am 27. November 2015 (englisch).
  98. Künstler. Fritz Maenicke. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 8. September 2018.
  99. Mainoni, Luigi. In: Hans Vollmer (Hrsg.): Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 23: Leitenstorfer–Mander. E. A. Seemann, Leipzig 1929, S. 578.
  100. Silvia Silvestri: MAINONI, Luigi. In: Dizionario Biografico degli Italiani – Band 67 (2007). Treccani.it, abgerufen am 30. März 2014 (italienisch).
  101. a b Historical and Commemorative Medals. German medallists. In: historicalartmedals.com. Abgerufen am 1. März 2012 (englisch).
  102. Malavasi, Giuseppe In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 539.
  103. L. Forrer: Maler, Christian. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 540 ff.
  104. L. Forrer: Maler, Christian. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 18 f.
  105. Maler, Valentin. Lebensdaten um 1540 bis 1603. In: Deutsche Biographie. Bayerische StaatsBibliothek, abgerufen am 5. Juli 2016.
  106. L. Forrer: Maler, Valentin. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 545 ff.
  107. Manfredini, Luigi In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 552 ff.
  108. MANFREDINI, Luigi. In: Dizionario Biografico degli Italiani – Band 68 (2007). Treccani.it, abgerufen am 1. November 2020 (italienisch).
  109. Maire-Helve Männik 1. IV 1922 – 5. IX 2003. Ministry of Culture of the Republic of Estonia, Estonian Artists’ Union. Art Museum of Estonia, Art Museum of Tartu, abgerufen am 30. Juli 2017 (estnisch).
  110. Jean Faure: Mairée Mannik. Le club français de la médaille. Hrsg.: L’administration des monnaies et médailles. Numéro 85. Paris 1984, S. 100 f. (französisch).
  111. Marchionni y Hombrón, Luis. París (Francia), 1815 - Madrid, 1894. Museo Nacional del Prado, Madrid, abgerufen am 4. Februar 2020 (spanisch).
  112. L. Forrer: Marchionni, Luiz. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 565 f.
  113. L. Forrer: Marchionni, Luis. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 28.
  114. G. F. Hill: Medals of the Renaissance, Oxford 1920, S. 140 (englisch).
  115. Marende, Jean In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 567 f.
  116. António Marinho. Fórum Numismatas, abgerufen am 24. August 2020 (portugiesisch).
  117. Józef Markiewicz "Nieszcz" (1913 Korolówka - 1991 Warszawa). DESA Unicum Warschau, abgerufen am 17. Oktober 2019 (polnisch).
  118. 2020 Kiwi. New Zealand Post, issuer of the NZ commemorative coins programme, abgerufen am 8. November 2019 (englisch).
  119. L. Forrer: Mauger, Jean. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 616 ff.
  120. L. Forrer: Mauger, Jean. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 34.
  121. L. Forrer: Maura y Montaner, Bartolomé. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 624 f.
  122. L. Forrer: Maura, Bartolomé. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 35.
  123. Maura y Montaner, Bartolomé (1844 - 1926), Painter, engraver, copyist. Born 8 October 1844, in Palma; died 1926, in Madrid. Oxford University Press, abgerufen am 6. Dezember 2018 (englisch).
  124. Helfried Ehrend: Hugo Erich Maurer: sein Medaillenschaffen in: Schriftenreihe der Numismatischen Gesellschaft Speyer e. V., Band 34., 1994.
  125. Mayer & Wilhelm. Stuttgarter Metallwaren Fabrik. The British Museum London, abgerufen am 10. April 2021 (englisch).
  126. L. Forrer: Mayer, Wilhelm & Frantz Wilhelm or The Stuttgarter Metallwaren Fabrik. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 638 ff.
  127. L. Forrer: Mayer, Wilhelm and Frantz Wilhelm. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 37 ff.
  128. B.H. Mayer’s IdentitySign. Geschichte. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 30. Oktober 2014; abgerufen am 30. Oktober 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.identity-sign.de
  129. Bernhard Heinrich Mayer. Stadtwiki Pforzheim-Enz, abgerufen am 30. Oktober 2014.
  130. B.H. Mayer’s. Stadtwiki Pforzheim-Enz, abgerufen am 30. Oktober 2014.
  131. Mayer, Wilhelm & Frantz Wilhelm or The Stuttgarter Metallwaren Fabrik In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band III, London 1907, S. 638 ff.
  132. Mayer, Wilhelm and Frantz Wilhelm In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII, London 1930, S. 37 ff.
  133. Bernhard Heinrich Mayer. Stadtwiki Pforzheim-Enz, abgerufen am 18. Dezember 2021.
  134. L. Forrer: Mayer, B.H. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band III. Spink & Son, London 1907, S. 628 ff.
  135. L. Forrer: Mayer, B.H. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 35 ff.
  136. B.H. Mayer's Kunstprägeanstalt GmbH. Dun & Bradstreet, Inc., abgerufen am 18. Dezember 2021.
  137. B.H. Mayer’s Kunstprageanstalt GmbH est 1871. Middle Earth Mint Ltd, abgerufen am 18. Dezember 2021.
  138. Manfred Miller: Die Medaillen der Päpste. Books on Demand, 2017, S. 89 (books.google.co.nz – Google Books).
  139. Georg Habich: Studien zur deutschen Renaissancemedaille. Christoph Weiditz. In: scribd.com. S. 22, abgerufen am 31. März 2014 (Band 4).
  140. G. F. Hill: Medals of the Renaissance, Oxford 1920, S. 61 (englisch).
  141. Medallist, Venitian, of 1523 In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV, London 1909, S. 8.
  142. Meliolus or Melioli, Bartolomeo In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV, London 1909, S. 14 ff.
  143. Melon or Milon (also Melone and Millon), Giovanni In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV, London 1909, S. 17 ff.
  144. Mecandetti, Tommaso In: L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV, London 1909, S. 28 ff.
  145. Oxford Grove Art: Percy Metcalfe. Information from Answers.com. Abgerufen am 1. April 2014 (englisch).
  146. Percy Metcalfe. Mapping the Practice and Profession of Sculpture in Britain and Ireland 1851–1951. University of Glasgow History of Art and HATII, abgerufen am 1. April 2014 (englisch).
  147. Percy Metcalfe. World of Coins, abgerufen am 1. April 2014 (englisch).
  148. Josef Meurisse. Künstler. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 27. November 2015.
  149. Karl Friedrich Michaelis. Künstler. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 27. November 2015.
  150. Neustrelitzer Münzfreunde: Königin Luise Gedenkmedaille zum 200. Todestag 2010. STRELITZER ECHO. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Jahrgang 15, Ausgabe 23. Stadt Neustrelitz, archiviert vom Original am 8. Dezember 2015; abgerufen am 27. November 2015 (18. November 2006).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.neustrelitz.de
  151. Auguste François Michaut. Graveur des monnaies de France et des Pays Bas, médailleur, sculpteur 1786–1879. In: Ausführliche Biografie mit vielen Dokumenten. Abgerufen am 1. August 2017 (französisch).
  152. L. Forrer: Michaut, Auguste François. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 60 ff.
  153. L. Forrer: Michaux, Alphonse. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 64 f.
  154. L. Forrer: Michaux, Alphonse. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 58.
  155. Alphonse Michaux. Biography. The British Museum, abgerufen am 9. September 2020 (englisch).
  156. L. Forrer: Michel, Gustave. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 66.
  157. L. Forrer: Michel, Gustave. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 58.
  158. Romero Romero, Fernando; Blázquez Sánchez, Ángel: Teodoro Miciano Becerra. Base de datos de víctimas del franquismo en Andalucía, Extremadura y Norte de África. Confederación General del Trabajo de Andalucía, abgerufen am 3. Juli 2022 (spanisch).
  159. Carlos Barboza Vargas: Teodoro Miciano. Barboza Grasa, abgerufen am 3. Juli 2022 (spanisch).
  160. L. Forrer: Milic, Nikl. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 77 f.
  161. L. Forrer: Milic, Nikl. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 78.
  162. Mitchell, Leonard Cornwall, 1901-1971. New Zealand artist. National Library New Zealand, abgerufen am 14. November 2021 (englisch).
  163. Zlatara Majdanpek. Gold Refinery Belgrade. Homepage, abgerufen am 18. Dezember 2021 (englisch).
  164. L. Forrer: Mognetti,Jean Henri Samuel. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 67 f.
  165. Mognetti, Jean-Henri-Samuel. Graveur de médailles. SIKART Lexikon zur Kunst in der Schweiz, abgerufen am 9. August 2021.
  166. Wikisource: Catholic Encyclopedia (1913)/Gasparo Molo – Quellen und Volltexte (englisch)
  167. L. Forrer: Mola, Gaspare. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 111 ff.
  168. Die Kunstmedaille in Deutschland 5 (1996). In: medaillenkunst.de. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 3. März 2012.
  169. Künstler. Paul Moll. treffpunkt-kunst.net, abgerufen am 20. April 2014.
  170. Arseni Mölder. web.archive.org, abgerufen am 26. November 2019.
  171. Mr. Hagbarth Ernest Moller. In: The Cyclopedia of New Zealand. Volume IV – Otago and Southland Provincial District. Cyclopedia Company, Christchurch 1905 (englisch, Online [abgerufen am 9. Februar 2017]).
  172. Hagbarth Moller. Biography. New Zealand Ancestry, abgerufen am 3. November 2014 (englisch).
  173. Claudia Momoni. E' nata a Roma il 27 Novembre 1963. Franco Rizzi, abgerufen am 13. Februar 2017 (italienisch).
  174. Italy Euro and cent coins. Design. Deutsche Bundesbank, abgerufen am 13. Februar 2017 (englisch).
  175. Monassi Guerrino. DIZIONARIO BIOGRAFICO FRIULANO. friul.net, abgerufen am 28. November 2015 (italienisch).
  176. Emile Adolphe Monier, 1883–1970, Huit médaillons en bronze représentant les colonies françaises d’Afrique Occidentale, 1931. ORIENTALIST SALE: PAINTINGS, SCULPTURES AND WORKS OF ART 29 OCTOBRE 2008 PARIS. Sotheby’s 76, rue du Faubourg Saint-Honoré, PARIS CEDEX 08, France., abgerufen am 23. Oktober 2016 (französisch).
  177. L. Forrer: A. N. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band I. Spink & Son, London 1904, S. 49.
  178. L. Forrer: ANIB. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band I. Spink & Son, London 1904, S. 17.
  179. L. Forrer: G.M. Vide Gaspare Molo. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band II. Spink & Son, London 1904, S. 280.
  180. L. Forrer: Todeschini Girolamo. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VI. Spink & Son, London 1916, S. 108 f.
  181. Renaissance Medals from the Samuel H. Kress Collection at the National Gallery of Art. 1967, S. 90 Nr. 473 kressfoundation.org (Memento des Originals vom 21. Dezember 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kressfoundation.org (PDF).
  182. Max Bernhart: Medaillen und Plaketten. Signaturen. Richard Carl Schmidt & Co, Berlin W 62 1911, S. 147.
  183. L. Forrer: M.S. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 184 ff.
  184. L. Forrer: Montagny, Jean Pierre. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 128 ff.
  185. L. Forrer: Montagny, Jean Pierre. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 73.
  186. L. Forrer: Montauti, Antonio. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 131 f.
  187. L. Forrer: Moore, Joseph. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 136 ff.
  188. Joseph Moore Snr. Mapping the Practice and Profession of Sculpture in Britain and Ireland 1851–1951. University of Glasgow History of Art and HATII, online database 2011, abgerufen am 11. Mai 2014 (englisch).
  189. Répertoire de sculpture française. MORLON, Alexandre ou Alexandre-Pierre. Laure de Margerie, University of Texas at Dallas, abgerufen am 2. Januar 2018 (französisch).
  190. L. Forrer: Moro, Jacobo Antonio. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 152 f.
  191. L. Forrer: Morone-Mola, Gasparo. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 153 ff.
  192. Karl Klunzinger: Die Künstler aller Zeiten und Völker. Leben und Werke der berühmtesten Baumeister, Bildhauer, Maler, Kupferstecher, Formschneider, Lithographen … etc. von den frühesten Kunstepochen bis zur Gegenwart. Hrsg.: Adolf Friedrich Seubert, Friedrich Müller. Band 3. Ebner & Seubert, Stuttgart 1857, S. 131 (Textarchiv – Internet Archive).
  193. Europa Jagellonica. (PDF; 1,6 MB) Die Exponate und ihre Präsentation. uni-leipzig.de, S. 7, abgerufen am 23. September 2012.
  194. L. Forrer: Mosca or (Musca), Giovan Maria, surnamed Padovano. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 159 ff.
  195. Attilio Silvio Motti. Scultore, Incisore e Medaglista nato ad Alessandria nel 1867 e morto a Roma nel 1935. Numismaticamente.it – fa parte del Network di numismatica e storia di lamoneta.it, abgerufen am 28. November 2015 (italienisch).
  196. L. Forrer: Mudie, James. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 186 f.
  197. Wieslaw Müldner-Nieckowski. Peter Müldner-Nieckowskis Familienhomepage. Abgerufen am 26. April 2014 (polnisch).
  198. Bekanntmachung über die Ausprägung von Bundesmünzen im Nennwert von 2 Deutschen Mark (zum 40jährigen Bestehen der Deutschen Mark ab 1988). BGBl I 1988, S. 631. Der Bundesminister der Finanzen, abgerufen am 29. November 2017.
  199. Georg Müller. German Art Gallery, abgerufen am 13. April 2019.
  200. L. Forrer: Müller, Heinrich. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 191.
  201. Heinz Müller. in: artnet.de. Abgerufen am 27. April 2014.
  202. L. Forrer: Müller, Philipp Heinrich. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 196 ff.
  203. Philip Nathan – Sculptor. Coin & medal designer. In: Homepage. Abgerufen am 6. Juni 2014 (englisch).
  204. Philip Nathan. primary name: Nathan, Philip. In: Biography. The British Museum, abgerufen am 27. Oktober 2021 (englisch).
  205. Henri Naudé. (Memento vom 19. Dezember 2013 im Internet Archive) In: Beaux-arts de Paris l’école nationale supérieure. Abgerufen am 17. Dezember 2013 (französisch).
  206. L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV, London 1909, S. 233.
  207. L. Forrer: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII, London 1930, S. 90.
  208. Jared Goss: French Art Deco. Henri Éduard Navarre, 1885–1971 Paris. Metropolitan Museum of Art, New York 1914, S. 157 f. (englisch, books.google.co.nz – Google Books).
  209. Berthold Nebel. In: medallicartcollector.com. Medallic Art Collector, abgerufen am 9. September 2019 (englisch).
  210. Norman E. Nemeth. Smithsonian American Art Museum, abgerufen am 30. Mai 2019 (englisch).
  211. Neuberger, Rudolf (1861–1916), Medailleur und Münzstempelschneider. * Wien, 12. Februar 1861; † Wien, 20. Februar 1916. Schüler von A. Scharff und S. Schwartz. In: Österreichisches Biographisches Lexikon und biographische Dokumentation. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 7. Mai 2017.
  212. Neudeck, Andreas (1849–1914). Medailleur und Münzstempelschneider. In: Österreichisches Biographisches Lexikon und biographische Dokumentation. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 25. November 2019.
  213. L. Forrer: Neudeck, Andreas. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 245 f.
  214. L. Forrer: Neudeck, Andreas. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 92 f.
  215. Günther Probszt-Ohstorff: Ludwig Neufahrer. Ein Linzer Medailleur des 16. Jahrhunderts. Schroll, Wien 1960.
  216. L. Forrer: Neufahrer, also Neifahrer, Ludwig. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 247 ff.
  217. L. Forrer: Neufahrer, Ludwig. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 93 f.
  218. Intelligenz-Blatt und wöchentlicher Anzeiger der königlich baierischen Stadt Augsburg ( 1870 ). Seite 234. Bayerische Staatsbibliothek, abgerufen am 15. Mai 2022.
  219. L. Forrer: Neuss, August. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 251 f.
  220. L. Forrer: Neuss, August. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 94 f.
  221. L. Forrer: Neuss, Johann Jakob. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 252 f.
  222. Neuss, Johann Jakob. Medailleur. Bayerische Staatsbibliothek, abgerufen am 21. September 2015.
  223. a b c Catalogue Bibliography and Abbreviations. (PDF; 11,2 MB) Italian Medals. (Nicht mehr online verfügbar.) In: kressfoundation.org. Samuel H. Kress Foundation, S. 12f+71, archiviert vom Original am 21. April 2014; abgerufen am 9. März 2012 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kressfoundation.org
  224. The Finnish 1 markka 1922 – Dansk mønt. (PDF) Hans Christian Nielsen (1874–1958). Mint master in Copenhagen 1919–1927. MONETA, Hoenderstraat 22, 9230 Wetteren, Belgium, abgerufen am 24. Juni 2016 (englisch).
  225. Künstler. Werner Niermann. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 27. April 2014.
  226. Bogomil Nikolov ( Bulgaria, Bulgarie, Bulgarien). Information about the artist. In: kunstmedaille.de. Abgerufen am 27. April 2014 (englisch).
  227. L. Forrer: Nordheim, August Friedrich von. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 284 f.
  228. Hubert Emmerig: Die österreichische Medaille auf den FIDEM-Weltausstellungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. (PDF) NORZ, Michael (* Innsbruck 15. Februar 1934). S. 9 f, abgerufen am 9. Juli 2016.
  229. L. Forrer: Nürnberger, Georg Friedrich. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 289 ff.
  230. L. Forrer: Ochs, Johann Rudolf. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 298.
  231. L. Forrer: Ochs, Johann Rudolf. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 101.
  232. L. Forrer: Ochs, Johann Rudolf. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 298 f.
  233. L. Forrer: Ochs, Rudolf. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 101.
  234. Gerd Dethlefs: Schautaler der Abtei Corvey auf Kaiser Leopold I. als Türkensieger 1690. Johann Odendahl (Münzmeister). Westfälische Wilhelms-Universität Münster Forschungsstelle Antike Numismatik, abgerufen am 13. Juli 2022.
  235. L. Forrer: Odendahl, Hans. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 300.
  236. Oertel (Biographical details). Also known as Oertel; Oertel, Otto; Berliner Medaillen-Münze Otto Oertel. Trustees of the British Museum, abgerufen am 7. Oktober 2021 (englisch).
  237. L. Forrer: Oertel, Otto. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 303 f.
  238. L. Forrer: Oexlein, Christian Daniel. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 305 f.
  239. Gerhard Schön: Münz- und Geldgeschichte der Fürstentümer Ansbach und Bayreuth im 17. und 18. Jahrhundert. (PDF) Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. In: Teil 2. 2008, S. 320, abgerufen am 28. Mai 2019.
  240. Maffeo Olivieri. Brescian, 1484 – after 1534. National Gallery of Art, Washington, DC 20565, abgerufen am 22. September 2018 (englisch).
  241. L. Forrer: Olofs, Max. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 103.
  242. Ewa Olszewska-Borys (Biographical details). Also known as Olszewska-Borys, Ewa. In: britishmuseum.org. The British Museum, abgerufen am 7. Oktober 2021 (englisch).
  243. L. Forrer: Oppenheim, Heinrich. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 126.
  244. Viktor Oppenheimer. Enzyklopädie Brünn, abgerufen am 4. Mai 2014 (cz).
  245. L. Forrer: Ostermann, Ludwig. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 335 f.
  246. L. Forrer: Ott, Carl. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 105.
  247. Karl Ott. Künstler. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 29. November 2015.
  248. L. Forrer: Ottley, John. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 337 f.
  249. L. Forrer: Ottley, John. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 106.
  250. Thomas Ottley. Mapping the Practice and Profession of Sculpture in Britain and Ireland 1851–1951. In: Online database 2011. University of Glasgow History of Art and HATII, abgerufen am 6. Juni 2017 (englisch).
  251. Gedenkmünze Europäisches Jahr der Musik 1985. Bekanntmachung über die Ausprägung von Bundesmünzen im Nennwert von 5 Deutschen Mark. Der Bundesminister der Finanzen, abgerufen am 23. Oktober 2014.
  252. L. Forrer: Otto, R. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 342 f.
  253. L. Forrer: Otto, R. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 106.
  254. Rudolf Otto. 08.02.1838 Dresden – 1913 Berlin. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 19. März 2016.
  255. Matteo Pagano (1515–1588). imprimeur, graveur, éditeur et marchand de cartes géographiques. - Actif à Venise de [1542?] à 1562. La Bibliothèque nationale de France, abgerufen am 16. September 2018 (französisch).
  256. L. Forrer: Paladino G. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 366 f.
  257. Adolfo Modesti: La serie papale di restituzione di Girolamo Paladino. In: Medaglia. Band 23. Edizioni S. Johnson, 1988, S. 7–57 (italienisch).
  258. Max Bernhart: Medaillen und Plaketten. In: Bibliothek für Kunst- und Antiquitätensammler. Band 1. Schmidt, Berlin 1920, S. 263 (Textarchiv – Internet Archive).
  259. L. Forrer: Pallante, Simone. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 367.
  260. Giancarlo Alteri: Papal Medals from their Beginnings until Pius IX: A Brief History. ANS Magazine. American Numismatic Society, abgerufen am 22. September 2018 (englisch).
  261. L. Forrer: Pasinati, Giuseppe. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 395.
  262. L. Forrer: Passamonti, S. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 396.
  263. L. Forrer: Pasti, Matteo de. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 402 ff.
  264. L. Forrer: Pastorino (Pastorino de Pastorini). In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 408 ff.
  265. Max Bernhart: Medaillen und Plaketten. In: Bibliothek für Kunst- und Antiquitätensammler. Band 1. Schmidt, Berlin 1920, S. 255 (Textarchiv – Internet Archive).
  266. L. Forrer: Patey, Henri Auguste Jules. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 422 ff.
  267. L. Forrer: Patey, Henri Auguste Jules. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 115.
  268. Joconde. Portail des collections des musées de France. Ministre de la Culture et de la Communication, abgerufen am 22. November 2015 (französisch).
  269. Patzó Pál Szobrász. 1886 (Budapest) – 1945 (Bécs). Köztérkép Magyarország legnagyobb közösségi művészeti adatbázisa, abgerufen am 4. Januar 2015 (ungarisch).
  270. L. Forrer: Pauschinger, Rudolf. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 117.
  271. Künstler. Rudolf Pauschinger. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 10. Mai 2014.
  272. Clara Hargittay: Dora de Pédery-Hunt. Dora De Pédery-Hunt, sculptor (b at Budapest, Hungary 16 Nov 1913, d at Toronto 29 Sept 2008). The Canadian Encyclopedia, abgerufen am 3. Oktober 2017 (englisch).
  273. a b c d Jean-Pol Donné, président du Cercle lyonnais de Numismatique: DE PENIN À PENIN, quatre générations de Graveurs Lyonnais. Nicolas Salagnac, abgerufen am 24. Oktober 2021 (französisch).
  274. L. Forrer: Penin, Ludovic. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 446.
  275. L. Forrer: Penin, Ludovic. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 120.
  276. L. Forrer: Penin, Marius Pons Jean Baptiste. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 446 f.
  277. L. Forrer: Penin, Marius Pons Jean Baptiste. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 120.
  278. Gordon Campbell: „The“ Grove encyclopedia of decorative arts. Band 1. Oxford University Press, Oxford 2006, ISBN 0-19-518948-5, S. 412 (englisch, online).
  279. L. Forrer: Pescia, Pier Maria Serbaldi da. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 459 f.
  280. Peter, Andrej. Numispedia, abgerufen am 22. Mai 2014.
  281. Gerhard Messler: Andrej Peter (1912–2003). In: Numismatisches Nachrichtenblatt. Jg. 57, 2008. H. 8. 2008, S. 314 ff.
  282. Matthiesen Fine Art, Courtauld Institute of Art, Stair Sainty Matthiesen (Hrsg.): From Borso to Cesare d’Este. The School of Ferrara 1450–1628. Matthiesen Fine Art, 1984, S. 130 (englisch).
  283. L. Forrer: Petrecini. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 468 f.
  284. Artist: Peter Petersen. Information from Kunstindeks Danmark. Kunstindeks Danmark & Weilbachs Kunstnerleksikon, abgerufen am 10. Juni 2020 (dänisch).
  285. L. Forrer: Petersen, Peter. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 465.
  286. L. Forrer: Petit, Louis Michel. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 466.
  287. L. Forrer: Petit, Louis Michel. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 123.
  288. Michael Meurer: Christian Pfahler. Born 15 Aug 1603 in Waldrode, East Prussia, Germany. WikiTree, abgerufen am 4. März 2017.
  289. Personen mit Bezug zu Sachsen. Pfeiffer, Max. In: SACHSEN.digital. Personen-Wiki der SLUB, abgerufen am 24. Februar 2019.
  290. Heinrich R. Scheffer: ExLibris-Ausstellung 2011 Professor Werner Pfeiler – von der Briefmarke zum Exlibris. Prof. Werner Pfeiler, geboren 1941 – also vor 70 Jahren! – in Wien. (Nicht mehr online verfügbar.) Barthaus Schriftmuseum, 2011, archiviert vom Original am 22. Februar 2014; abgerufen am 16. Februar 2021.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schriftmuseum.at
  291. L. Forrer: Phillip, I. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 494.
  292. Valerie Ann Loggie: Soho Depicted: Prints, Drawings and Watercolours of Matthew Boulton, his Manufactory and Estate, 1760–1809. (PDF) Doktorarbeit für den Grad Doctor of Philosophy im Department of History of Art College of Arts and Law. The University of Birmingham, 2011, abgerufen am 5. September 2017.
  293. Günther Dembski – Heinz Winter: Ferdinand Welz – ein österreichischer Medailleur des 20. Jahrhunderts. (PDF) Staatliche Museen zu Berlin, abgerufen am 24. Februar 2019: „Aufgrund mangelnder Aufträge und des Ausbleibens öffentlicher Ausschreibungen für Münzentwürfe– ein Umstand, der mit der Überführung des „Österreichischen Hauptmünzamtes“ in die privatwirtschaftlich geführte „Münze Österreich AG“ im Jahre 1988 einherging war es jedoch lediglich seinen Schülern Wolfgang Pichl(*1931) und Helmut Zobl (*1941) möglich, über längere Zeit im Bereich der Münz- und Medaillenkunst freischaffend tätig zu sein.“
  294. Wojciech Pietranik, Sculptor & Engraver, Royal Australian Mint (1950-). Museums Victoria, abgerufen am 16. September 2019 (englisch).
  295. Wolfgang Steguweit: Die Medaille und Gedenkmünze des 20. Jahrhunderts in Deutschland. In: Die Kunstmedaille in Deutschland. Band 14. Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin-Preussischer Kulturbesitz, Berlin 2000, ISBN 3-7861-2387-X, S. 83 f.
  296. L. Forrer: Pietro da Fano. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 534 f.
  297. L. Forrer: Fano, Pietro da. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band II. Spink & Son, London 1904, S. 72.
  298. John Pinches. Ebullient medal manufacturer who distinguished himself first as a soldier and, in peacetime, as a leading oarsman. The Times, abgerufen am 27. Oktober 2021 (englisch).
  299. John Pinches Snr. Mapping the Practice and Profession of Sculpture in Britain and Ireland 1851–1951. University of Glasgow History of Art and HATII, online database 2011, abgerufen am 25. Juni 2014 (englisch).
  300. John Harvey Pinches. Mapping the Practice and Profession of Sculpture in Britain and Ireland 1851–1951. University of Glasgow History of Art and HATII, online database 2011, abgerufen am 24. Juni 2014 (englisch).
  301. John Robert Pinches. Mapping the Practice and Profession of Sculpture in Britain and Ireland 1851–1951. University of Glasgow History of Art and HATII, online database 2011, abgerufen am 25. Juni 2014 (englisch).
  302. Thomas Ryan Pinches. Mapping the Practice and Profession of Sculpture in Britain and Ireland 1851–1951. University of Glasgow History of Art and HATII, online database 2011, abgerufen am 25. Juni 2014 (englisch).
  303. a b c d Christopher Eimer: The Pingo Family. Medal Making in 18th-Century Britain. Thesis zum akademischen Grad des Master of Philosophy an der University of Leeds 1995. British Art Medal Trust, London 1998 (englisch).
  304. L. Forrer: Pingo, John. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 551.
  305. L. Forrer: Pingo, John. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 133 f.
  306. L. Forrer: Pingo, Lewis. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 551 ff.
  307. L. Forrer: Pingo, Lewis. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 134 f.
  308. Pirrone Giuseppe – Galleria Roma (Memento des Originals vom 23. März 2019 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.galleriaroma.it (italienisch), abgerufen am 7. Januar 2014.
  309. Biografie von Giuseppe Fortunato Pirrone von der Stadt Noto, Sizilien. (Memento des Originals vom 23. September 2018 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.comune.noto.sr.it (italienisch), abgerufen am 7. Januar 2014.
  310. L. Forrer: Pittner, Anton. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 621 ff.
  311. Pittner, Anton (um 1815–1892), Goldschmied und Graveur. Österreichisches Biographisches Lexikon und biographische Dokumentation. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 24. Mai 2017.
  312. Placzek, Otto. In: Ehrungsverzeichnis des Luisenstädtischen Bildungsvereins
  313. L. Forrer: Poggini, Domenico. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 628 ff.
  314. L. Forrer: Poggini, Gianpaolo. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 632 ff.
  315. L. Forrer: Poggini, Gianpaolo. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 141.
  316. Projektarbeit 1. Preis Einladungswettbewerb. Gestaltung einer Münze mit dem Thema »Bedeutende Architektur des 20./21. Jh.« Faculty of Architecture and Design, abgerufen am 10. März 2021.
  317. Paul Arnold, Harald Küthmann, Dirk Steinhilber: Großer Deutscher Münzkatalog. Von 1800 bis heute. Battenberg Verlag, München 2000, S. 562.
  318. L. Forrer: Polo, Domenico di. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 639 ff.
  319. Marián Polonský (nar. 23. August 1943). Osobnosti obce. Homepage von Hubina, Slowakei, abgerufen am 24. Februar 2019 (slowakisch).
  320. Marián Polonsky. Symposium 2002 2009. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 29. November 2014; abgerufen am 26. Juni 2014 (slowakisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/medaile-uh.blog.cz
  321. L. Forrer: Pomedello, Gian Maria. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 643 ff.
  322. L. Forrer: Pomedello, Gian Maria. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 142.
  323. Conyers Middleton. Pozzo, Giovanni Battista, born 1670 – died 1752. Victoria and Albert Museum London, abgerufen am 29. November 2015 (englisch).
  324. L. Forrer: Prack, Wilhelm Oskar. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 145.
  325. Künstler. Wilhelm Oskar Prack. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e. V., abgerufen am 30. Juni 2014.
  326. L. Forrer: Ortensi, Francesco di Girolamo or Francesco dal Prato. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 331 f.
  327. Edward Carter Preston. Mapping the Practice and Profession of Sculpture in Britain and Ireland 1851–1951. University of Glasgow History of Art and HATII, online database 2011, abgerufen am 30. Juni 2014 (englisch).
  328. L. Forrer: Preker, C. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 688.
  329. Robert Propf. Köthener Künstler. Stadt Köthen (Anhalt), abgerufen am 30. Juni 2014.
  330. Martin H. Schmidt: Kunstguss in Lauchhammer 1784 bis heute. Books on Demand GmbH, Norderstedt 2011, ISBN 978-3-8423-2727-6, S. 50.
  331. Karl Müseler: Bergbaugepräge III. Dargestellt aufgrund der Sammlung der Preussag Aktiengesellschaft Nachtrag. Hannover 1998, S. 15.5.0.
  332. Alsace. Medalist: Georges-Henri Prud'homme (French, Cap Breton, Landes 1873–1947 Paris). The Metropolitan Museum of Art New York, abgerufen am 24. Februar 2019 (englisch).
  333. L. Forrer: Prud'homme, Georges Henri. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 704 ff.
  334. L. Forrer: Prud'homme, Georges Henri. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 147.
  335. Karl-Heinz Weigelt, Sieglinde Weigelt: Medaillen aus Meissener Porzellan. Kurzbiographien der an der Gestaltung der Medaillen beteiligten Künstler. 1. Auflage. Band 1975–1979. transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1983, S. 465.
  336. L. Forrer: Putinati, Francesco. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 711 f.
  337. L. Forrer: Putinati, Francesco. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band VIII. Spink & Son, London 1930, S. 147.
  338. L. Forrer: Quarnström, Carl Gustav. In: Biographical Dictionary of Medallists. Band IV. Spink & Son, London 1909, S. 720.