R255 (Russland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von M53 (Russland))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straße föderaler Bedeutung
Р255
R255 Sibir
Basisdaten
Gesamtlänge: 1831 km
Föderations-
subjekte
:
Oblast Nowosibirsk Oblast Nowosibirsk
Oblast Kemerowo Oblast Kemerowo
Region Krasnojarsk Region Krasnojarsk
Oblast Irkutsk Oblast Irkutsk
Asian Highway: AH 6
Die R255 bei Taischet
Die R255 bei Taischet
Karte
R255 im Fernstraßennetz Russlands
R255 im Fernstraßennetz Russlands
Die R255 bei Krasnojarsk

Die R255 Sibir („Sibirien“) ist eine russische Fernstraße in Sibirien. Sie führt von Nowosibirsk in östlicher Richtung über Krasnojarsk nach Irkutsk und ist 1831 Kilometer lang. Die R255 ist neben den Trassen M5 Ural, R254 Irtysch, R258 Baikal, R297 Amur und A370 Ussuri Teil der transkontinentalen Straßenverbindung von Moskau nach Wladiwostok und damit des AH6 im Asiatischen Fernstraßennetz.

Die Straße erhielt die Nummer R255 im Jahr 2010. Zuvor trug sie die Nummer M53, die noch bis zum 31. Dezember 2017 alternativ verwendet werden kann.[1]

Verlauf[Bearbeiten]

0 km - Nowosibirsk
59 km - Moschkowo
130 km - Bolotnoje
Oblast Kemerowo
168 km - Jurga, Beginn eines Nebenzweigs nach Tomsk (99 km)
246 km - Topki
274 km - Kemerowo
372 km - Krasny Jar
444 km - Mariinsk
497 km - Tjaschinski
Region Krasnojarsk
571 km - Bogotol
633 km - Atschinsk
671 km - Kosulka
781 km - Jemeljanowo
796 km - Krasnojarsk, Abzweigung der M 54
868 km - Kamartschaga
912 km - Ujar
992 km - Kansk
1020 km - Ilanski
1050 km - Nischni Ingasch
Oblast Irkutsk
1128 km - Jurty
1160 km - Taischet
1199 km - Rasgon
1227 km - Alsamai
1250 km - Samsor
1287 km - Uk
1317 km - Nischneudinsk
1370 km - Chudojelanskoje
1408 km - Budagowo
1440 km - Tulun
1466 km - Scheragul
1510 km - Kuitun
1573 km - Sima
1628 km - Salari
1659 km - Kutulik
1690 km - Tscheremchowo
1756 km - Ussolje-Sibirskoje
1785 km - Angarsk
1831 km - Irkutsk

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zur Liste der Fernstraßen des öffentlichen Verkehrs föderaler Bedeutung. Anordnung Nr. 928 der Regierung der Russischen Föderation vom 17. November 2010 (russisch, online)