MTV Movie Awards 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die MTV Movie Awards 2003 wurden am 31. Mai 2003 in Los Angeles, Kalifornien, vom Musiksender MTV vergeben. Die Moderatoren des Abends waren der Schauspieler Seann William Scott und der Sänger und Schauspieler Justin Timberlake. Musikalische Auftritte gab es von der russischen Band t.A.T.u., dem Rapper 50 Cent und der Sängerin Pink.

Mit insgesamt vier Auszeichnungen war der Film Der Herr der Ringe: Die zwei Türme der große Gewinner des Abends.

Kategorien, Nominierungen und Gewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung; S=Sieg
Film N S
Der Herr der Ringe: Die zwei Türme 6 4
Spider-Man 5 2
8 Mile 3 2
Austin Powers in Goldständer 3 1
Daredevil 3 1
Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger 3 1
Barbershop 3 0
Jackass: The Movie 3 0
Ring 2 1
Blue Crush 2 0
Drumline 2 0
Gangs of New York 2 0
James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag 2 0
Old School – Wir lassen absolut nichts anbrennen 2 0
Shanghai Knights 2 0

Bester Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers)

Bester Schauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eminem8 Mile

Beste Schauspielerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirsten DunstSpider-Man

Bester Newcomer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eminem8 Mile

Beste Newcomerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jennifer GarnerDaredevil

Bester komödiantischer Auftritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mike MyersAustin Powers in Goldständer (Austin Powers in Goldmember)

Bester Schurke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daveigh ChaseRing (The Ring)

Während der Dankesrede wurde Daveigh Chase so nervös, dass die Präsentatoren des Preises, Ashton Kutcher und Sean Combs, zum Podium zurkückkamen und ihr zum Beenden der Dankesrede halfen.

Bestes On-Screen Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester virtueller Auftritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

GollumDer Herr der Ringe: Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers)

Bester Kuss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirsten Dunst & Tobey MaguireSpider-Man

Beste Action-Sequence[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Kampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christopher Lee vs. YodaStar Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger (Star Wars: Episode II – Attack of the Clones)

Bester Trans-Atlantik Newcomer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Colin FarrellNicht auflegen! (Phone Booth)

Der Award für den Besten neuen Filmproduzent wurde das erste Mal 2003 nicht vergeben, genauso wie in den folgenden Jahren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]